Montag, 28. April 2014

Ich back's mir: Lemon - Poppyseed Muffins

Zitrone Mohn Muffins, Zitronenmuffins, Ich back's mir April, Backaktion Tastesheriff

Schon wieder ist ein Monat fast vorbei und auch in diesem gab es wieder ein Motto zum Backen bei der Aktion "Ich back's mir" der lieben Clara von Tastesheriff.
Falls ihr die Aktion noch nicht kennt, dann findet ihr alle Infos hier.
Fruchtig sollte es werden, um genauer zu sein zitronig. Da kamen mir gleich einige Ideen, die ich schon länger mal ausprobieren wollte und am Ende habe ich mich für Lemon-Poppyseed Muffins entschieden.

Zitrone+Kuchen finde ich toll, und der klassische Zitronenkuchen aus der Kastenform mit Zuckerguss erinnert mich immer an Kindergeburtstag, denn da gab es so etwas immer :-)
War also klar, dass meine Muffins einen Zitronenguss obendrauf brauchten.
Da ich aber ja auch etwas Neues ausprobieren wollte und die Kombination mit Poppyseed (hach ich liebe dieses Wort) so hübsch aussieht, wurden die oben besagten Muffins kreiert.

Zitrone Mohn Muffins, Zitronenmuffins, Ich back's mir April, Backaktion Tastesheriff
Zitrone Mohn Muffins, Zitronenmuffins, Ich back's mir April, Backaktion Tastesheriff

Für 6 Muffins braucht man:
  • 70g weiche Butter
  • 2 Eier
  • Saft einer großen  Zitrone
  • 1 TL Backpulver
  • 200g Mehl
  • 30g Mohn
  • 140g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 100g Magerquark
  • abgeriebene Schale einer Zitrone (ersatzweise 2x Dr.Oetker Finesse Zitrone)
  • + Saft einer halben Zitrone und 50g Puderzucker für den Guss
Und so geht's:

Butter und Eier schaumig rühren. Zitronensaft und Quark dazugeben. In einer zweiten Schüssel Zucker, Vanillinzucker, Mehl, Mohn, Backpulver und Zitronenabrieb mischen.
Die trockenen Zutaten zu den nassen Zutaten geben und unterrühren, bis sie gut feucht sind (Nicht mit dem Handrührgerät rühren!).
Den Teig in Muffinförmchen verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 185Grad (Ober-/Unterhitze) etwa 25 Minuten backen.

Wenn die Muffins ausgekühlt sind, Puderzucker und Zitronensaft glatt rühren und den Guss auf den Muffins verteilen.

Zitrone Mohn Muffins, Zitronenmuffins, Ich back's mir April, Backaktion Tastesheriff

Ich freue mich schon auf die nächste Runde "Ich back's mir" und wünsche euch viel Freude beim Nachbacken!

Sonntag, 27. April 2014

Getestet: bebe More


Hallo ihr Lieben,

seit letztem Jahr gibt es von bebe eine neue Pflegeserie "bebe More".
Die Pflegelinie wurde für alle entwickelt, die sich mittlerweile zu alt für Teenieprodukte fühlen, aber auch noch zu jung für Anti-Aging Pflege.
Mit meinen nun fast Mitte 20 passe ich also perfekt in die Zielgruppe ;-)

Als meine letzten Gesichtsprodukte fast leer waren, kam ein Paket von bebe bei mir an, in dem alle neuen Produkte drin waren und ich durfte mich einmal komplett druchtesten, was mir viel Spaß gemacht hat.

Zur bebe More Serie gehören insgesamt 6 Produkte:
  • bebe More Brighten Up Feuchtigkeitspflege für den Tag
  • bebe More Bedtime Beauty Nachtcreme
  • bebe More Beautiful Eyes Augenpflege
  • bebe More Power Nap Feuchtigkeitsmaske
  • bebe More Melt Away Reinigungsmousse
  • bebe More Fresh Eyes & Face Abschminkfluid
Alle Produkte sind paraben-frei und auch für sensible Haut geeignet.

Ich habe eine relativ trockene Haut, die aber bei zu viel Pflege auch gerne zu Pickelchen in der T-Zone neigt. Deshalb brauche ich immer eine gute Portion Feuchtigkeit, aber gleichzeitig darf das Ganze nicht zu reichhaltig sein.

Morgens habe ich mein Gesicht mit dem Reinigungsmousse gewaschen und anschließend die Augenpflege und Brighten Up Tagespflege benutzt.
Das Mousse enthält dabei Papayamilch und Jasminblütenwasser, für ein frisches Hautgefühl und viel Feuchtigkeit und in der Tagespflege ist Kaktusmilch für eine Extraportion Feuchtigkeit enthalten. Außerdem enthält die Tagespflege LSF 10.
Abends habe ich mich dann mit dem Abschminkfluid abgeschminkt und die Bedtime Beauty Creme benutzt.

Erfahrungen bebe More, bebe More getestet, bebe More Pflege, Pflege für Haut ab 20
Erfahrungen bebe More, bebe More getestet, bebe More Pflege, Pflege für Haut ab 20


Mit dem Fluid lässt sich das Make-Up ganz einfach entfernen und auch hierin steckt Jasminblütenwasser, damit die Haut optimal gepflegt und erfrischt wird. Die Nachtcreme enthält neben Kaktusmilch auch Arganöl, um die Haut über Nacht Non-Stop zu pflegen.
Etwa 2-3 Mal pro Woche habe ich die Feuchtigkeitsmaske benutzt. Die Konsistenz ist sehr leicht und hat mich an eine Gelcreme erinnert. Sie wird einfach aufgetragen, man lässt sie 3 Minuten einwirken und wischt Reste mit einem Kosmetiktuch ab - Fertig.

Erfahrungen bebe More, bebe More getestet, bebe More Pflege, Pflege für Haut ab 20

Ich benutze die Produkte nun seit gut zwei Monaten und bin wirklich sehr zufrieden damit. 
In allen Produkten steckt viel viel Feuchtigkeitspflege und die Nachtcreme ist nicht zu reichhaltig. Wenn ich mich morgens noch etwas müde fühle, dann benutze ich die Power Nap Maske auch dann schonmal und danach fühlt man sich gleich viel frischer.
Außerdem finde ich das Preis- / Leistungsverhältnis wirklich fair.

Kennt ihr bebe More schon? Und wenn ja, gefallen euch die Produkte auch so gut?

Kommt gut in die neue Woche!

Samstag, 26. April 2014

Entdeckt: Kuhbar in Aachen

Eiscafé Aachen, neue Eisdiele Aachen

Aachen hat eine neue Eisdiele - aber keine ganz Typische, sondern eine Kuhbar.
Entdeckt habe ich das neue Eiscafe, als ich dort vorbeikam und mir die bunten Tische vor der Türe und die bunte Schrift ins Auge gefallen sind.

Letztes Wochenende war ich dann dort, denn natürlich muss so ein schickes neues Eiscafé auch gleich ausprobiert werden.
In der Kuhbar gibt es eine Menge fantastischer und leckerer Eissorten, tolle Eisbecher aber auch Milchshakes, Getränke, Kuchen und frische Waffeln.
Sowohl drinnen als auch draußen kann man gemütlich sitzen oder natürlich alles mitnehmen.

Eis essen in Aachen, neue Eisdiele Aachen
Kuhbar, Eiscafé Aachen, leckeres Eis in Aachen

Bei den Eissorten findet man natürlich die Klassiker wie Schokolade, Vanille oder Erdbeere, aber es gibt auch ausgefallene Sorten wie Haferflocke, Buttermilch-Cassis, Kuh-nterbuntes oder Himbeer-Frischkäse.


Ich hatte mich für einen Kuh-Tti-Frutti Eisbecher entschieden mit den Eissorten Himbeere, Haferflocke und Kuh-nterbuntes. Dazu gab es Himbeeren, Erdbeeren, Erdbeersoße, etwas Sahne und eine mega-leckere Eiswaffel (die irgendwie nach Zimt schmeckte ;-)).
Die bessere Hälfte hatte sich ein Kuhbar-nana ausgesucht mit Banenaneis, Kuh-kie, Scho-kuh-lade, Schokoladen- und Banensoße und frischer Banane.
Beide Eisbecher waren wirklich richtig lecker!


Es gab aber noch so viele leckere Sorten, dass ich auf jeden Fall bald nochmal vorbeigehe, um mich weiter durchzuprobieren.

Die Kuhbar hat jeden Tag von 12-20Uhr geöffnet und ihr findet sie in Aachen am Theaterplatz 2 in der Innenstadt direkt neben dem Theater.


Ich freue mich über so ein tolles neues Eiscafé mit so leckerem Eis und kann euch einen Besuch sehr empfehlen :-)

Freitag, 25. April 2014

Mini Raspberry-White-Chocolate Cakes

Rasperry White Chocolate, Muffins, Sommerkuchen, Minikuchen, weiße Schokolade

Hey ihr Lieben,

also ich freue mich ja gerade jeden Tag total, wenn es draußen schon so toll warm ist und die Sonne scheint. Wenn man keine dicke Jacke mehr braucht, dann ist der Sommer nicht mehr weit - und für mich ist das die schönste Zeit im Jahr.

Passend zu dem ganzen Sonnenschein habe ich mir überlegt etwas mit Himbeeren zu backen und da ich auch noch sehr leckere weiße Schokolade hatte, durfte die auch noch mit rein.
Am Ende gab es kleine Raspberry-White-Chocolate Cakes, die mega lecker waren und schon richtig nach Sommer aussahen.

kleine Kuchen, weiße Schokolade und Himbeeren, Frühlingsmuffins
Raspberry White Chocolate, Almond Cakes, Mini Cakes, kleine Kuchen, Mandelkuchen

Für 6 Minikuchen, die euch das Frühlingsgefühl nach Hause bringen braucht ihr:
  • 225g Mehl
  • 125g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • etwas abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 2 Eier
  • 50g sehr weiche Butter
  • 150g Himbeeren
  • 50g weiße Schokolade
  • 25g Mandelblättchen
  • 100ml Milch
  • 1 TL Backpulver
Zuerst die Schokolade kleinhacken und den den Ofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen.
Butter, Zucker und ein Päckchen Vanillinzucker mit dem Handrührgerät verrühren und Eier sowie Zitronenschale dazugeben. Alles dick cremig aufschlagen.
Mehl und Backpulver vermischen und zur Hälfte zur Eiermasse dazugeben. Nun die Milch und anschließend den Rest der Mehlmischung hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren.
Zum Schluss vorsichtig die Himbeeren und die gehackte Schokolade unterheben.

Den Teig in Minikuchenförmchen verteilen und mit den Mandelblättchen bestreuen. Darüber das zweite Päckchen Vanillinzucker verteilen und die Küchlein für etwa 25 Minuten backen.
Zum Schluss könnt ihr noch kurz die Grillfunktion benutzen, damit die Mandelblättchen schön geröstet sind.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und einen tollen Start ins Wochenende!

Donnerstag, 24. April 2014

Gesunde Snacks to go part II: BiteBox


Vor Kurzem habe ich euch ja bereits den ersten Teil meiner neuen Reihe "Gesunde Snacks to go" vorgestellt und heute gibt es Teil 2.

Wie schon im ersten Teil geschrieben, habe ich mich auf die Suche nach gesunden Snacks "to go" gemacht (und ich suche noch immer fleißig ;-) ).
Immer nur Äpfel sind ja auf Dauer ziemlich langweilig und Bananen zählen pur leider nicht zu meinen Freunden.
Die Snacks sollten also gesund sein, Power geben und einfach mitzunehmen sein.

Beim Stöbern bin ich dann auf die Website von BiteBox gestoßen und die Idee sah direkt ziemlich gut aus.
Gesunde Snack - auch "Office Survival Food" genannt, die im Abo direkt nach Hause kommen.

Dabei kann man auswählen, ob man wöchentlich oder nur alle zwei Wochen eine Box bekommen möchte. Jede Box kostet 5,99€ (inkl. Versand).
Zur Auswahl stehen dabei über 90 verschiedene Snacks, wobei in jeder Box 4 davon zu finden sind.
Zu Beginn kann man alle Mischungen bewerten, und so auch ausschließen, was man überhaupt nicht bekommen möchte.
Dann darf man sich einfach überraschen lassen, was die nächste BiteBox enthält (Ich liebe Überraschungen!).

Letzte Woche kam meine erste BiteBox an. 
Das Design gefällt mir total gut und die gesamte Verpackung ist außerdem zu 100% recyclebar.
Die Box lässt sich super auf den Schreibtisch stellen und dann kann man auch schon lossnacken. Entweder alle 4 Mischungen auf einmal und querbeet oder nacheinander  - denn alle 4 Boxen sind einzeln verpackt.


Außerdem gibt es einen kleinen Zettel mit einer Fitnessübung für das Büro dazu, damit die angefutterten Kalorien direkt wieder abtrainiert werden können ;-)


In meiner Box hatte ich die Mischungen "Punkt vor Strich" - kleine Crackerstängchen mit schwarzem Sesam, "Cranberry Dance" - süße Sonnenblumenkerne und Cranberries, "Nussbomber" und "Holzfäller"  -zwei tolle Nussmischungen.
Alle vier waren wirklich super lecker und die Boxen immer eine gute Snack-Portion.


Mit dem Code NILA1 bekommt ihr übrigens die erste Box für 2,99€ statt 5,99€. Das Abo hat keine Mindestlaufzeit, sondern man kann es jederzeit kündigen.

Ich freue mich schon auf meine nächste Box :-)

Bis bald!




*Werbung

Dienstag, 22. April 2014

Review: Lovelylisciousbox No.4 + Power-Müsliriegel (+Gewinner)


Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr habt ein paar schöne freie Tage verbracht und konntet es euch gut gehen lassen.

Heute zeige ich euch meine Lovelylisciousbox, die letzte Woche bei mir ankam.
Das Motto lautetet "Smells like spring spirit" und besser als die liebe Annika vom Blog "Host - Home of Style" es in meiner Box getroffen hat, hätte man es wohl kaum machen können.

Als ich die Box von außen sah bekam ich schon ganz große Augen, denn der Karton war in wunderhübsches Papier gewickelt und total süß dekoriert.
Nach dem Aufmachen duftete es überall richtig blumig und ich wurde direkt an Frühling erinnert.
Innen war die Box dann passend voller Blütenblätter und darin versteckten sich eine ganze Menge toller Überraschungen und eine wunderschöne Karte.


Annika hat für mich eine tolle, blumig duftende Kerze ausgesucht, eine wunderschöne Kette (ich freue mich total darüber und finde sie so hübsch!), gleich zwei tolle rosa und pinke Nagellacke, eine süße Erdbeer-Bodylotion, eine Apfel-Haarkur für duftende Haare, süße Marshmallows (natürlich in Rosa) in Blümchenform und ein supertolles Backbuch von Cynthia Barcomi.


Ich war erst einmal echt platt von dieser gigantischen Überraschung und habe mich einfach riesig darüber gefreut - auch an dieser Stelle noch einmal ganz lieben Dank!

Meine Box durfte ich dieses mal für die liebe Jana vom Blog Miss Bonn(e) Bonn(e) zusammenstellen. Da ich Jana ja nun schon etwas länger kenne, wusste ich auf jeden Fall schon einmal, was ich wohl besser nicht in ihre Box packe ;-)

Für Jana gab es dann selbstgemachte Power-Müsliriegel gegen Frühjahrsmüdigkeit, eine erfrischende zitronige Dusche von Alverde, eine Be Happy Gesichtsmaske, selbstgemachten Apfel-Kiwi Fruchtaufstrich, eine Tasse und den passenden Tee, selbstgemachte Seed-Bombs und eine Tüte "Festball" von Greta Gold.


Für euch gibt's heute auch das Rezept für die Power-Müsliriegel:
(reicht für 8 Riegel)
  • 150g Haferflocken
  • 1 Dose Kondensmilch
  • 100g Honig
  • 30g gehackte Walnusskerne
  • 50g Mandelstifte
  • 50g getrocknete Früchte (ich habe einen kleinen Mix von Seeberger genommen)
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen. Das Ganze solange ruhen lassen, bis die Zutaten die ganze Milch aufgenommen haben.
Eine Backform fetten und die Masse darin gleichmäßig verteilen.
Im vorgeheizten Ofen bei 160Grad (Umluft) etwa 40 Minuten backen, bis das Ganze oben goldbraun ist.
Danach die Masse in 8 Riegel zerteilen und gut auskühlen lassen.
Am besten halten sich die Riegel in Butterbrotpapier verpackt.


Die Gewinner vom Edelschaum Giveaway sind auch noch ausgelost worden.
Gewonnen haben:
Stefanie Noé, Nele und Anna Severin.
Bitte schickt eine Mail mit eurem Namen und eurer Adresse an Edelschaum. Eure Seife wird euch dann zugeschickt :-)


Freitag, 18. April 2014

Glossybox April 2014: Spring Time Edition


Gestern kam meine April-Glossybox an.
Nachdem ich ja mein Douglas Box of Beauty Abo nun endgültig gekündigt habe, ist es die einzige Beautybox, die ich derzeit bekomme, und umso größer war natürlich die Freude.

Das Motto für April war "Spring Time Edition - leuchtend schön in den Frühling".


In der Sneak Peek gab es bereits einen leuchtend blauen Nagellack von Color Club zu sehen, der in Originalgröße in jeder Box zu finden war.

In meiner Box gab es außerdem diese Produkte:

  • Tweezer von Emite Make Up (Originalgröße, 22,00€)
  • Organic Regenerating Day Face Cream von Love me green (15ml, 5,90€)
  • Protective Shampoo & Shower Gel von Naoby (Originalgröße 200ml ,14,40€)
  • Voluptlash Mascara von Miners Cosmetics (Originalgröße, 5,95€)
Mir gefällt die Box sehr gut. Die Pinzette zum Augenbrauenzupfen wurde natürlich gleich getestet und sie ist echt super. Selbst ganz feine Häärchen erwischt man damit direkt und präzise.
Das Shower Gel riecht auch schon sehr angenehm und ich freue mich schon es auszuprobieren. Toll finde ich, dass es aus natürlichen Rohstoffen hergestellt ist und den natürlichen pH-Wert der Haut bewahrt.
Auch über den Nagellack und die Wimperntusche habe ich mich sehr gefreut und werde sie bald direkt ausprobieren.

Wie hat euch die Glossybox im April gefallen?

Habt einen schönen freien Tag!

Donnerstag, 17. April 2014

Oster - DIY: Eine Tüte Ostern


Hallo ihr Lieben,

heute habe ich ein kleines DIY für euch: Eine Tüte Ostern.
So langsam werden die Osternester in den Geschäften wieder rar und ich war froh, als ich Anfang der Woche noch wenigstens eins ergattern konnte.

In "Einer Tüte Ostern" findet ihr alles, was zum Osterfest gehört: Oster-Müsli, einen Schokohasen, Schokoeier, einen Pistazienriegel und einen Schokolöffel für eine heiße Erdbeerschokolade.
Natürlich könnt ihr auch alles Andere hineintun, was der beschenkten Person gut gefällt (Wie wäre es z.B. mit einem hübschen Nagellack, einem Taschenbuch oder einem Kinogutschein? ).


Außerdem habt ihr mit der Oster-Tüte garantiert nicht das Problem, dass ihr bei längeren Autofahrten danach das ganze Auto voller Ostergras habt - ich weiß wovon ich spreche ;-) Denn irgendwie schafft es diese gemeine Zeug immer sich überall zu verteilen.

Und das braucht ihr:


  • eine Papiertüte
  • Labelprinter
  • Maskingtape
  • Anhänger und evtl. Sticker
  • Bast, Kordel oder was euch sonst noch einfällt
  • Ostergras oder Stroh
  • Schokohasen, Schokoeier, Ostermüsli, Hot Choc Spoon oder was ihr halt in eurer Tüte verstecken wollt :-)

Zuerst legt ihr das Ostergras unten in die Tüte hinein und füllt die Tüte dann mit den kleinen Geschenken. Danach oben zufalten, einmal lochen und mit dem Anhänger verschließen.
Mit dem Labelprinter die kleinen Schildchen drucken und auf den Anhänger kleben.
Nun müsst ihr eure Tüte nur noch mit Maskingtape, Stickern & Co aufhübschen - Fertig.


Ich hoffe euch gefällt die Idee und ihr bastelt nun fleißig eine Reihe Oster-Tüten.

Bis bald!

Maskingtape & Sticker: HEMA / Anhänger: Ikea / Hot Choc Spoon & Riegel: Albert Heijn / Schokohase & Eier: Lindt / Oster-Müsli: my Müsli


Dienstag, 15. April 2014

Oreo-Cheesecakes


Hallo ihr Lieben,

heute habe ich noch einmal ein ganz einfaches, aber sehr leckeres Rezept für euch :-)

Ich liebe Oreos - egal ob "normal", im Kuchen, im Cupcake oder in der Schokolade. Wie ihr wahrscheinlich schon bemerkt habt, bin ich aber auch von Käsekuchen ein großer Fan und deshalb dachte ich mir, bringe ich die beiden einmal zusammen.
Rausgekommen sind dabei leckere Oreo-Cheesecakes, die ganz schnell aufgegessen waren.

Für 6 Oreo-Cheesecakes braucht ihr:
  • 500g Magerquark
  • 100g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 15g Mehl
  • 25g Stärke (ersatzweise geht auch Puddingpulver mit Vanillegeschmack)
  • 1x Vanille Aroma (ich habe das von Dr.Oetker benutzt)
  • 16 Oreo-Kekse
  • 40g weiche Butter + 20g flüssige Butter
  • 50g Zartbitterschokolade
  • 2 EL Sahne
Zuerst wird der Boden für die Cheesecakes gemacht. Dafür 6 Oreokekse in einen Gefrierbeutel geben und sehr gut zerkleinern. Mit einem Nudelholz klappt das super.
Die Brösel in eine Schüssel geben und mit der flüssigen Butter vermischen.
In 6 Muffinförmchen je einen Oreokeks in die Mitte legen und die Oreo-Butter-Brösel dann auf dem Boden der Muffinförmchen verteilen. Das Ganze im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad (Umluft) für 4 Minuten backen.

Für die Käsekuchenmasse Butter und Zucker verrühren, die Eier dazugeben und alles cremig schlagen.
Quark und Vanillearoma dazugeben und gut verrühren. Mehl, Backpulver und Stärke mischen und zur Quarkmasse dazugeben.
Die Käsekuchenmasse auf den Oreoböden verteilen und etwa 20 Minuten backen.

Wenn die Cheesecakes ausgekühlt sind, Zartbitterschokolade über dem Wasserbad schmelzen und mit 2 EL Sahne glatt rühren. Nun je einen 1EL auf die Cheesecakes geben. Die übrigen 4 Oreos grob zerkleinern und darauf verteilen.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken!
© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.