1 Woche mit You Cook

12:02


Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch von meiner Woche mit You Cook berichten.
Vielleicht habt ihr die Gerichte von You Cook ja schon einmal im Supermarkt entdeckt?!
Es sind rechteckige Pappverpackungen, in denen ihr alle Zutaten für eine leckere, frische und selbst zubereitete Mahlzeit findet.

Ich kenne You Cook nun schon länger und bin schon ein richtiger Fan geworden.
Wenn ich abends nach Hause komme und keine große Lust mehr habe noch etwas zu kochen (und vorher erstmal einkaufen zu gehen), dann hole ich mir gerne schnell eine You Cook Box und mein Abendessen steht nach nicht einmal 10 Minuten auf dem Tisch und ist auch noch super lecker.
Denn mal ehrlich, wenn ich mir die Zutatenliste auf so manchen Fertiggerichten durchlese, dann weiche ich doch lieber auf das gute alte Butterbrot aus.

Als meine letzte Praktikumswoche nun anstand und ich wirklich wenig Zeit hatte, habe ich dann eine "You Cook - Woche" eingelegt und mich abends einmal quer durch's Sortiment gekocht - und es war unglaublich lecker und kein bisschen langweilig.
In jedem Set findet ihr die frischen Zutaten (meist Fleisch/Tofu, Gemüse, Soßen, Reis/Nudeln) einzeln verpackt und auf der Rückseite eine kurze Step by Step Anleitung, wie ihr alles zubereitet. Für ganz große Kochmuffel kann auch die Mikrowelle kochen, das habe ich allerdings noch nie ausprobiert.
Drin ist wirklich nur, was man sieht und keine Geschmacksverstärker oder Zusatzstoffe.

Insgesamt gibt es 7 verschiedene Gerichte, wo wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist. Ganz neu gibt es übrigens auch Kochsets für mehrere Personen.
Da ich asiatisches Essen sehr sehr gerne mag, gab es bei mir hauptsächlich Asiatisch.

Und das gab es in meiner You Cook Woche zu essen:

Tag 1:

Am ersten Tag gab es Thai Green Curry mit cremiger Kokosmilch, Hähnchenbruststreifen, Gemüse, frischem Koriander und Reis:


Tag 2:


Am zweiten Tag hatte ich mich für Indisches Madras Curry entschieden. Das bestand aus Hähnchenbruststreifen, Gemüse, Curry-Reis und Joghurt-Soße. Sehr lecker, aber scharf ;-)


Tag 3:


Am dritten Tag gab es Samurai Terryaki - mein absoluter Favorit.
Darin stecken Nudel, knackiges Gemüse, Hähnchenbruststreifen, eine köstliche Terryaki Soße und Sesam.

Tag 4:

Am letzten Tag meiner "You Cook - Woche" gab es Bali Nasi Goreng. Dieses Gericht ist auch einer meiner Favoriten :-)
Hierin stecken Hähnchenbruststreifen, Gemüse, Sambal-Olek, Ketjap-Manis-Soße und Curry-Reis.
Je nachdem wie scharf ihr es mögt, könnt ihr mehr oder weniger Sambal-Olek verwenden.

Kaufen könnt ihr die Gerichte übrigens bei Rewe, Real und Galeria Kaufhof und *hier* findet ihr auch noch einmal alle Gerichte.

Habt ihr You Cook schon einmal probiert? Oder kennt ihr ähnliche schnelle und gesunde Kochpakete?

Bis bald!

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Das sind ja coole Sachen. Ich habe die noch nie gesehen. Da muss ich aber mal Ausschau halten, denn für so ein Abendmahl wäre das mal eine willkommene Abwechslung. Danke - mal wieder - für den tollen Tipp. =)


    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Victoria,
    ja, Youcook ist wirklich eine tolle Idee! Ab und zu gönne ich mir die leckeren Fast-Fertig-Gerichte auch, eben weil sie so super praktisch sind, ohne dieses böse Junk-Food-Image. Nur den Müll-Faktor haben die immer noch nicht sooo gut im Griff - leider. Zwar ist die Umverpackung mittlerweile nicht mehr aus Plastik, aber die einzelnen Zutaten ja immernoch. Ich hoffe sehr, dass die sich da noch was besseres einfallen lassen, damit der Genuss noch unbeschwerter sein kann!
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Like me on Facebook

Follower

Subscribe