Dienstag, 24. Juni 2014

Entdeckt: Burgerlich - no ordinary Hamburger...

Burgerladen Köln, Burger essen in Köln, beste Burger, Erfahrungen Burgerlich, Burgerlich Fotos

Heute habe ich einen neuen Tipp für ein tolles Burgerrestaurant für euch, das ich vor Kurzem in Köln entdeckt und dann letzte Woche auch gleich ausprobiert habe. Das Urteil?! Mega lecker und ein tolles Ambiente - und genau deshalb stelle ich euch Burgerlich heute auch etwas näher vor.

Eröffnet hat Burgerlich Ende April 2014 mitten im Herzen von Köln am Hohenzollernring. Rund 2 Jahre hat der Gründer Sven Freystatzki an dem Konzept gearbeitet. Das Design fällt mit seinen riesigen Glasfronten direkt ins Auge und ist wirklich ein Highlight.

 Köln, Burger essen in Köln, beste Burger, Erfahrungen Burgerlich, Burgerlich Fotos

Nachdem ich das Restaurant bei unserem letzten Kölnbesuch entdeckt hatte, stand fest, dass wir das unbedingt ausprobieren müssen. Da ich Burger liebe, aber bis jetzt erst 1-2 wirklich gute Burgerrestaurants gefunden habe, war ich natürlich sehr gespannt was mich dort erwartet. Also ging es Sonntags am frühen Abend mit dem Lieblingsmann nach Köln.

Am Eingang bekamen wir zunächst eine Karte, die im Burgerlich zunächst als Zahlungsmittel gilt. Hierauf werden alle Speisen und Getränke gebucht und am Ende wird am Ausgang bezahlt (wie ihr es wahrscheinlich auch von Vapiano kennt).


Das Innendesign gefiel mir gleich sehr gut. Ein toller Stilmix aus eher einfachen Stahlregalen, in denen man Küchenutensilien wie Töpfe oder große Dosen findet (die Dosen mit Apfelmus oder Tomaten kann man übrigens auch kaufen), in Kombination mit warmen Holzelementen, der eine angenehme und einladende Atmosphäre schafft. Durch die riesigen Glasfronten ist das Ganze zudem wunderbar hell und eine runde Bar mit einer Oase aus kupferfarbenen Lampen darüber bildet das Herzstück des großen Raums. Dieses besondere Innendesign stammt übrigens von Matteo Thun. Dieser hat bereits die Einrichtung des berühmten Clubs P1 in München sowie vieler erstklassiger Hotels entworfen.
Insgesamt fasst das Burgerlich rund 94 Sitzplätze und es gibt zusätzlich eine Terrasse, auf der noch einmal rund 50 Gäste Platz finden.

 Köln, Burger essen in Köln, beste Burger, Erfahrungen Burgerlich, Burgerlich Fotos, Test Burgerlich

Ein weiteres Highlight findet sich in den Tischen des Burgerlich. Auf den Tischen findet man keine klassische Speisekarte, sondern es sind Tablet-PC's in den Tischen versenkt, die auf leichtes Antippen der Oberfläche herausgefahren kommen.
Man kann sich dann in Ruhe durch die Speisekarte klicken und auch direkt über das Tablet mit seiner Karte bestellen. Der Gründer Sven Freystatzki ist überzeugt davon, dass diese Art der Bestellung die Zukunft ist und ich muss sagen, dass es wirklich angenehm ist, weil man nicht erst auf eine Servicekraft warten muss, sondern gleich bestellen kann.


Auf der Karte des Burgerlich finden sich - natürlich - in erster Linie Burger. Dabei kann man aus drei Brotsorten (Klassisch, Vollkorn, Sesam) wählen und den Burger beliebig mit Extras, wie z.B. extra Käse, ein zweites Patty, oder gebratenen Zwiebeln verfeinern. Für Vegetarier gibt es außerdem den Portobello Veggie Burger mit einem mit zartschmelzendem Frischkäse gefüllten Portobello Pilz. Daneben gibt es außer den klassischen Pommes ein paar ausgefallene Beilagen wie Onion Rings, Chips oder Pommes Allumettes. Alle, die keine frittierten Beilagen mögen, können auch einfach einen kleinen Salat für gerade einmal 2,00€ dazubestellen. Neben Burgern findet man auch eine Auswahl toller Salate und Fleisch, dass mit Gemüse und ohne Brot serviert wird sowie eine kleine, aber feine, Auswahl an Desserts.
Besonders ist bei Burgerlich, dass keine Fertigprodukte verwendet werden. Das Fleisch (hochwertiges Dry Age Beef) wird täglich selbst gewolft, die Kartoffeln werden von ausgewählten Lieferanten bezogen und erst im Restaurant weiterverarbeitet, die Saucen sind alles für Burgerlich hergestellte Rezepturen und auch die Burgerbrötchen werden extra in einer Hamburger Bäckerei hergestellt.

Wir entschieden uns für hausgemachte Limonaden als Getränke und einen Cheeseburger mit Vollkornbrötchen, einen Baconburger mit Käse, als Beilagen einmal Chips und einmal Onion-Rings und eine Auswahl der verschiedenen Soßen.


Die Bestellung kam ziemlich schnell und alles war sehr frisch zubereitet und sah wirklich toll aus.
Geschmeckt hat es dann auch wirklich sehr, sehr gut. Das Burgerbrötchen war kein herkömmliches Weizenbrötchen sondern ein Brioche. Dadurch hatte es eine ganz leichte Süße, die perfekt zum Bacon und Fleisch passte, und es war super soft. Das Fleisch war ebenfalls super und man konnte direkt schmecken, dass hier keine Tiefkühlpattys auf den Grill kommen.


Bei den Soßen standen unsere Favoriten ziemlich schnell fest. Mir schmeckte der Ketchup besonders gut und der Lieblingsmann fand die Wasabi Mayonnaise und das Hot Chili Chutney super.
Zum Nachtisch bestellten wird dann noch ein Apple Crumble, das warm serviert wurde. Eine kleine Portion, die aber perfekt noch nach Burger und Beilagen passt und süß in einem kleinen Weckglas serviert wird.


Natürlich konnte ich es mir nicht nehmen lassen den Chef nach seinem persönlichen Tipp zu fragen. Die Antwort kam direkt und ganz überzeugt: Ein Bacon Burger, ohne große Beilagen, einfach mit einem kleinen Salat dazu.
Den Tipp kann ich nur bestätigen, mir hat mein Burger mit Bacon und Käse dazu auch super geschmeckt :-)

Im September eröffnet übrigens ein zweites Burgerlich Restaurant in Hamburg.
Bis dahin müsst ihr nach Köln fahren, aber es lohnt sich, denn die Burger sind fantastisch und die Atmosphäre toll.
Ich freue mich schon auf unseren nächsten Besuch!



P.S. Falls ihr noch mehr wissen möchtet, dann schaut doch mal auf der Website von Burgerlich *hier* oder der Facebookseite *hier* vorbei.

1 Kommentar

  1. Hmmmm sieht DAS gut aus Ö_Ö Ich kenn in Köln ja nun wirklich nicht viel, aber ich teste gern neues aus und Burger gehen ja immer ^^

    Habe dienen Eintrag direkt meinem Mann gezeigt. Nächsten Monat wollen wir mal wieder nach Köln (aus Aachen ist das ja ein Katzensprung) und es ist beschlossene Sache, dass wir Burgerlich auch mal ausprobieren werden ^^ Danke also für den Tipp!

    LG
    Sarah

    AntwortenLöschen

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.