Dienstag, 20. Januar 2015

Cranberry White Chocolate Muffins


Hallo ihr Lieben,

habt ihr schonmal frische Cranberries gegessen? Einfach himmlisch.
Bis vor einigen Wochen kannte ich Cranberries zugegebenermaßen eher nur als Obst im Müsli oder getrocknet aus der Tüte. Bei einem Frühstück in einem meiner Lieblingscafés gab es dann aber "so ein paar rote Beeren" auf meinem Teller, die ich neugierig probierte und direkt super lecker fand. Nachgefragt und es waren doch tatsächlich frische Cranberries.

Diese Beeren haben es mir sehr angetan und deshalb wurden jetzt köstliche kleine Muffins damit gebacken. Mit hinein durften noch ein paar Stücke weiße Schokolade, denn die Kombination von der sehr süßen Schokolade und den leicht säuerlichen Cranberries passt einfach perfekt.


Zu bekommen sind Cranberries übrigens in jedem größeren Supermarkt in der Obst- und Gemüseabteilung, da habe ich sie nun schon seit einigen Monaten immer wieder gesichtet.

Für 12 Muffins braucht ihr:

  • 80g weiche Butter
  • 3 Eier
  • 150g Zucker
  • 250g Mehl
  • 150g griechischer Joghurt
  • 1 TL Backpulver
  • 100g weiße Schokolade
  • ca.250g frische Cranberries + 2 EL Zucker
Zunächst müssen die Cranberries vorbereitet werden. Hierfür die Beeren mit 2 EL Zucker und 3 EL Wasser in einen kleinen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Dann direkt vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
Für den Teig Zucker und Eier cremig aufschlagen. Butter und Joghurt dazugeben. In einer zweiten Schüssel Mehl und Backpulver mischen und nach und nach zur Eiermasse hinzufügen. Die weiße Schokolade grob hacken und unterheben.
Nun je einen EL Teig in die Backförmchen geben, einen EL Cranberries darauf verteilen und mit einem weiteren EL Teig bedecken. Zum Schluss übrige Cranberries obendrauf verteilen.
Die Muffins im vorgeheizten Ofen bei 175°C (Umluft) für etwa 25 Minuten backen.


Dazu schmeckt Canberra-Kompott hervorragend. Hierfür einfach übrige Cranberries mit Zucker und 1-3 EL Wasser (etwa 15g Zucker pro 50g Cranberries) in einen kleinen Topf geben, aufkochen und anschließend solange weiter köcheln lassen bis die Beeren aufplatzen und ein Kompott entsteht.

Habt ihr schonmal frische Cranberries gegessen?

Bis bald!

Kommentare

  1. Oh das sieht aber lecker aus. Frische Cranberries habe ich tatsächlich noch nie gegessen. Ich habe bisher immer die getrockneten zum backen oder fürs Müsli genommen.

    Ich werde danach mal Ausschau halten, Die Muffins sehen köstlich aus.

    Viele Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Cranberries, allerdings kam ich bisher noch nicht in den Genuss von frischen! Und die Muffins sehen ja wirklich zum Anbeißen aus... *mmmmh*
    Vlg Bloody

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe frische Cranberries bisher leider noch nie probiert und kenne leider nur die getrocknete Version, welche aber ja schon ziemlich lecker ist. Deine beiden Rezepte klingen aber einfach wieder traumhaft lecker. *-* Hach, wenn ich nur immer die Zeit hätte, alles nachzumachen. :D
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen

Instagram

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.