Donnerstag, 26. Februar 2015

Ich back's mir: Blueberry Cheesecake Blondies


Es ist wieder soweit: eine neue Runde ich back's mir der lieben Claretti von Tastesheriff stand an und im Februar lautete das Thema "Blaubeeren".  So richtig warm sind Blaubeeren und ich bis jetzt noch nicht geworden, aber mit dem Rezept für die ich back's mir Runde im Februar hat sich das nun grundlegend geändert.

Ehrlich gesagt habe ich bis jetzt erst wenige Rezepte mit Blaubeeren ausprobiert und hatte deshalb auch erstmal gar keinen Plan, was sich Tolles damit backen ließe - klar Blueberry Cheesecake ist ein echter Klassiker, aber etwas ausgefallener wollte ich die blauen Früchtchen schon einsetzen.
Schon länger auf meiner "Back-To-Do-Liste" standen hingegen Blondies. Brownies sind ja schon immer mein persönliches Schokoladenhighlight, aber die helle Variante hatte ich bis jetzt noch nicht ausprobiert.

Rausgekommen sind dabei köstliche Blueberry-Cheesecake-Blondies, die fantastisch nach weißer Schokolade schmecken und gleichzeitig nicht zu süß sind - müsst ihr unbedingt probieren!
Und das Beste: Brownies oder in diesem Fall Blondies lassen sich perfekt überall mit hinnehmen und sie sind auch nach zwei Tagen noch unglaublich saftig (ihr braucht also keine Sorge haben, dass ihr zu viel macht, wenn ihr ein großes Blech backt ;-) ).

Und so geht's:

100g weiße Schokolade und 70ml Sahne in einen kleinen Topf geben und Schokolade darin schmelzen. 2 Eier und 120g Zucker schaumig schlagen und die Schokoladensahne langsam dazugeben. In einer zweiten Schüssel 125g Mehl und 1 TL Natron mischen. Zur Schokoladen-Eiermasse dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.
Eine flache Backform mit Backpapier auslegen und den Blondieteig darin verteilen.
Für die Cheesecakemasse 150g Frischkäse und 30g Zucker verrühren. 120g Blaubeeren waschen und mit 1 TL Wasser in einen Topf geben. Mit 1 EL Puderzucker bestäuben und die Blaubeeren kurz aufkochen lassen. Anschließend zur Frischkäsemasse geben und leicht unterheben.
Die Blaubeer-Cheesecake-Masse auf dem Blondieteig verteilen und mit einer Gabel leicht marmorieren. Das Ganze im vorgeheizten Ofen bei 160°C etwa 30 Minuten backen.
Die Blondies anschließend gut auskühlen lassen und dann in rechteckige Stücke schneiden.


Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken!


Kommentare

  1. Jammie! Blaubeeren sind super. Damit könnte ich auch wirklich alles backen. Deine Blondies werde ich mir mal merken.

    Einen schönen Donnerstag wünsche ich dir. Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht absolut lecker aus. Da bekomme ich glatt wieder Hunger, obwohl ich gerade erst gefrühstückt habe.

    Danke für das Rezept.

    Viele Grüße
    Natascha

    www.nataschas-kreativwelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. wow, Blaubeeren und weiße Schokolade, das kann ja einfach nur göttlich schmecken! Und Blondies habe ich tatsächlich auch noch nie gebacken, obwohl ich Brownies regelmäßig mache. Ich schätze es wird Zeit, das zu ändern! Vielen Dank für die Inspiration und dir vorab schon einmal ein schönes Wochenende! Liebe Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blondies lohnen sich mindestens genau so wie Brownies ;-)

      Löschen
  4. Waaah, ich liebe Blaubeeren. ♥ Mhhhh, schaut richtig lecker aus. Ich habe gestern erst gebacken und zwar leckeren Mandarinen-Schmand-Kuchen. :) das Rezept werde ich auch bald posten. Danke für deins. ♥ Vielleicht kann ich dir ja mit meinem Rezept auch mal etwas "zurückgeben". :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mandarinen-Schmand-Kuchen klingt auch fantastisch! Da schaue ich mal vorbei :-)

      Löschen
  5. Hallo Victoria,
    also bekennende Blondie-Süchtige war es Liebe auf den ersten Blick zwischen deinen Heidelbeer-Blondies und mir :-) . Die sehen wirklich grandios aus!!!
    Liebe Grüße sendet Dir
    Sandra

    AntwortenLöschen

Instagram

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.