Dienstag, 4. August 2015

Crepe Cake mit Himbeeren


Der erste Arbeitstag im neuen Job ist geschafft und ehrlich gesagt bin ich auch froh, dass er rum ist. Ab jetzt kann es quasi nur besser werden, denn bald wird man nicht mehr "die Neue" sein und ich denke auch die nun etwas längere Fahrt zur Arbeit wird Routine werden.

Bevor ich aber meinen neuen Job gestern angefangen habe, habe ich letzte Woche noch einmal die Zeit Zuhause genutzt um einen Crepe Cake zu backen.
Zum ersten Mal gab es diese Köstlichkeit zum Geburtstagsbrunch vor ein paar Wochen und weil es soooo lecker war, habe ich mich dann also nochmal ein paar Stunden in die Küche gestellt und fleißig Crepes gebacken. Die sind nämlich Hauptbestandteil der Torte (wie der Name ja unschwer erahnen lässt ;-) ) und insgesamt gilt es zunächst einmal zwischen 35-40 Crepes zu backen - was sich aber auf jeden Fall lohnt! Ihr werdet es mir glauben, wenn ihr den Kuchen erstmal selbst probiert habt.


Für 1 Crepe Cake braucht ihr:

  • 6 Eier
  • 500ml Milch
  • 120ml Wasser
  • 30g flüssige Butter
  • 300g Mehl
  • 70g Zucker
  • 100g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 200g griechischen Sahnejoghurt (10% Fett)
  • 100g Himbeermarmelade ohne Stücke und Kerne
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • frische Himbeeren für die Deko
Zunächst müssen wie oben schon geschrieben fleißig Crepes gebacken werden. Hierfür in einer großen Rührschüssel Eier, Wasser, Milch, Zucker und flüssige Butter verquirlen. Dann nach und nach das Mehl vorsichtig dazugeben und beim unterrühren darauf achten, dass es keine Klümpchen gibt.
Den Teig etwa 10 Minuten ruhen lassen, damit Blasen im Teig verschwinden.
Eine beschichtete Pfanne erhitzen (mittlere Hitze) und mit ein wenig Öl ausstreichen. Dann den ersten Löffel Teig hineingeben, gleichmäßig dünn in der Pfanne verlaufen lassen und etwa 30-40 Sekunden von jeder Seite backen. Solange wiederholen bis der gesamte Teig aufgebraucht ist (bei mir hat es etwa eine Stunde gedauert). Die Crepes auf einem Teller stapeln und gut auskühlen lassen.
Für die Füllung Frischkäse, Joghurt, Vanillinzucker, Sahnesteif und Himbeermarmelade miteinander verrühren. Nun den ersten Crepe auf einen Teller legen und dünn mit der Creme bestreichen. Einen weiteren Creme darauflegen, wieder bestreichen und das Ganze solange stapeln bis Crepes und Creme aufgebraucht sind.
Vor dem Servieren den Crepe Cake mit frischen Himbeeren dekorieren.


Übrigens schmeckt der Creme Cake auch super zum Frühstück. Wenn ihr ihn also am Wochenende macht, ist das Montagsfrühstück gleich mit gesichert.

Bis bald!

Kommentare

  1. Ach, der Cake sieht ja toll aus. Habe schon häufiger solche Crepe-Cakes bewundert, aber irgendwie scheue ich die Mühe, diese ganzen Crepes zu backen. Hihi.
    Alles Liebe für deinen neuen Job,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Also so ein Crepe Cake ist sicherlich toll aber ich esse solche Crepes lieber einzeln, das schmeckt mir besser. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen

Instagram

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.