Dienstag, 29. September 2015

Monatslieblinge September


Hallo ihr Lieben,

letzte Woche wurde ja hier auf dem Blog ordentlich gefeiert. Zum dritten Bloggeburtstag gab es eine große Geburtstagssause mit gleich vier tollen Gastbloggerinnen und zum Abschluss ein großes Giveaway, an dem ihr übrigens noch bis Sonntag teilnehmen könnt (hier findet ihr alles dazu).

Mit der Geburstagssause ist aber auch ein weiterer Monat vorbeigegangen und so langsam aber sicher macht der Herbst sich breit. Die ersten Bäume verlieren schon ihre Blätter, viele Bäume färben sich gerade noch wundervoll gelb oder leuchtend rot, morgens und abends ist es schon wieder richtig frisch und die ersten Weihnachtssachen haben schon ihren Weg in die Regale der Geschäfte gefunden.
Passend zum Herbstanfang sind deshalb auch meine Monatslieblinge im September, mit denen man es sich schonmal Zuhause gemütlich machen kann:

1) Skin & Pore Balancer Beauty Shot von Annemarie Börlind*
Nach einem warmen Sommer, in dem ich trotzdem nie auf wenigstens ein bisschen Make-Up verzichten wollte, hat sich meine Haut eine Extraportion Zuwendung verdient. Dazu kam der Beauty Shot von Annemarie Börlind genau richtig, denn ich wollte sehr gerne mein Hautbild wieder etwas verfeinern und wieder für strahlende Haut im Gesicht sorgen. 
Das Intensivkonzentrat enthält einen Wirkstoff, der aus den Pflanzenzellen des Flieders gewonnen wird und entzündungshemmend wirkt sowie eine übermäßige Sebumprdouktion reduziert. 
Nach drei Wochen Anwendung fühlt sich meine Haut tatsächlich schon ebenmäßiger an und glänzt in der T-Zone weniger.
Für den Winter habe ich schon ein Auge auf den Hydro Booster Beauty Shot geworfen.

2) Revitalising Hand Cream von Love me Green
Wenn es draußen wieder kühler wird, dann brauchen auch die Hände wieder ein wenig mehr Pflege. Richtig reichhaltige Handcremes sind mir im Moment noch zu viel, aber diese hier ist wirklich prima für den Herbst. Die Naturkosmetik Handcreme mit Sesamöl und Sheabutter zieht sofort ein, duftet dezent, und hinterlässt ein gepflegtes Gefühl. 
Und ganz nebenbei gefällt mir das Design der Tube auch noch richtig gut.


3) Smokey 2 in 1 Kohl Liner von Essence
Ich liebe einen tollen Lidstrich auf den Augen, aber leider ist das ohne passenden Kajal oder Eyeliner ja immer eine schwierige Angelegenheit - vor allem in der Woche morgens.
Beim letzten dm-Besuch habe ich zufällig diesen neuen Kajal von Essence entdeckt und direkt mitgenommen, um ihn auszuprobieren. Und er funktioniert wirklich prima!
Die Spitze des Kajals ist im Vergleich zu Herkömmlichen viel größer und leicht kegelförmig. Mit nur einem Zug lässt sich damit aber ganz einfach ein toller Lidstrich mit hübschem "Wing" schminken.

4) Diptyque Kerze "Menthe Verte"
Diese Diptyque Kerze ist meine erste gewesen und jetzt, wo es wieder früher dunkel wird, brennt sie auch wieder regelmäßig und verströmt einen wunderbaren frischen Duft, der an die frischen Minzesträucher vom Sommer erinnert.

5) Chips No.3 Cyder Vinegar von JOHN & JOHN
Ich liebe diese Chips einfach und habe mich riesig gefreut, als ich sie nun bei Butlers entdeckt habe.
Die Sorte mit Apfelesseig mag ich dabei am liebsten, aber auch die übrigen drei Sorten klingen sehr lecker und werden demnächst ausprobiert. In der kleinen 40g Tüte kann man sich übrigens immer wieder eine frische Tüte Chips gönnen, denn dann schmecken die knusprigen Kartoffelchips doch immer noch am besten.


6)  Wohnideen aus dem wahren Leben aus dem Callwey Verlag*
Was gibt es Schöneres, als an einem grauen Herbsttag auf dem Sofa zu sitzen (am besten mit meinen Lieblingschips von oben ;-) ) und sich ein paar neue Inspirationen für die Wohnung zu holen?!


In dem neuen Buch "Wohnideen aus dem wahren Leben" präsentieren 15 Wohnblogger ihre Trends zum Thema Wohnen und Interior. Sie verraten ihre persönlichen Must Haves und bieten jede Menge Inspiration, um die eigene Wohnung mal wieder ein wenig neu zu dekorieren.
Ich war sofort begeister von dem tollen Buch, den vielen Ideen und vor allem auch den großartigen Fotos, bei denen man am liebsten direkt in die Räume des Buches hüpfen möchte.


Welche waren eure Monatslieblinge im September?

Bis bald!





*Mit freundlicher Unterstützung

Freitag, 25. September 2015

Blog-Geburtstagssause Part 5 - Schokotörtchen & Gewinnspiel


Hallo ihr Lieben,

heute geht die große Geburtstagssause zu Ende. Eine Woche lang waren ganz liebe Gastblogoerinnen zu Besuch und heute gibt es zum Abschluss noch ein großes Giveaway - denn schließlich gehört das zu jeder Party dazu.
Bevor die Party aber vorbei ist, habe ich noch ein Schokotörtchen voller Streusel und ein paar Gedanken zu drei Jahren Victoria's Little Secrets für euch.

Ehrlich gesagt finde ich es unglaublich wie schnell drei Jahre bloggen vergangen sind und ich muss auch zugeben, dass es mir heute noch mehr Freude macht als zu Beginn. Mit der Zeit lernt man immer mehr dazu und trotzdem nie aus. Man entdeckt immer wieder tolle neue Dinge und ist voller Ehrgeiz sich das ein oder andere noch selber beizubringen oder erklären zu lassen. Das Bloggen macht neugierig und man geht viel offener durch die Welt, immer den Blick darauf gerichtet die schönen Dinge zu entdecken.
Mittlerweile führe ich kein Studentenleben mehr, sondern habe eine Vollzeitstelle, aber trotzdem zählt das Bloggen in meiner Freizeit noch immer zu meinen größten Hobbys.
An dieser Stelle auch einmal ein ganz liebes Dankeschön an Freunde und Familie, die immer mit Rat und Tat zur Seite stehen, neue Cafés mit ausprobieren, unermüdlich Kuchen, Törtchen & Co. vernaschen und viel Geduld haben, wenn mal wieder ein kleines Foto-Chaos entsteht. Und auch ein großes Danke an die ganzen lieben Bloggermädels, die ich in den letzten Jahren kennenlernen durfte und mit denen es immer unglaublich viel Freude macht sich auszutauschen.


Und weil zu so einer Party eben auch unbedingt immer ein Törtchen gehört, habe ich euch ein Schokotörtchen mit einer großen Ladung bunter Streusel mitgebracht. Dafür habe ich diesen Schokokuchen in einer kleineren Form gebacken, mit einer Schokoladenganache ummantelt und mit jeder Menge bunter Streusel dekoriert.


Jetzt gibt es aber zum Abschluss der Geburtstagssause ein tolles Giveaway für euch, denn ohne Leser wäre der Blog tot. Ich freue mich über jeden Einzelnen, der hier mitliest, ganz egal ob neu oder schon seit Jahren. Schön, dass es euch gibt!
Als kleines Dankeschön habe ich passend zum dritten Bloggeburtstag gleich drei Gewinnpakete für euch geschnürt. Jedes Paket steht dabei für eine meiner Kategorien auf dem Blog, sodass für jeden etwas dabei ist.

Das erste Paket ist das "Beautypaket", voll mit tollen Produkten zum Wohlfühlen.


Hierin stecken das ganz neue "Baby Skin" Scrub von Blaue Olive, eine aktuelle Ausgabe der Flow, eine Rolle Wertmarken "Schön" von der Feinen Billetterie, ein Gutschein für ein Törtchen nach Wahl von Tarte Novelle (mein Favorit ist ja die Variante mit den Nüssen), Körperöl und Duschgel aus der SPA Serie von La Biosthetique, ein Massagebar "Each Peach" von Lush für schöne Rückenmassagen im Herbst, ein Stück frisch zitronig duftende Seife von Lush, eine Packung Tothy Tabs von Lush und das neue Handbeilen "Salden Cocanut", das nach Sommer pur duftet und für ganz weiche Hände sorgt.

Das zweite Paket ist das "Foodpaket" und steckt voller schöner Produkte rund um's Backen und das Thema Food.


Hierin versteckt sich ein Backset aus Muffinförmchen und Deko-Sticks sowie die passenden Servietten in Rosa/Weiß von Miss Etoile, eine Rolle Wertmarken "Mmmh" von Feine Billetterie, ein toller Trinkbecher von Nicolas Vahé, eine Packung Paper Straws von Miss Etoile, damit ihr eure Drinks auch stilecht genießen könnt, ein Gutschein für ein Törtchen nach Wahl von Tarte Novelle, zwei Wabenbälle von Miss Etoile und neben der aktuellen Ausgabe der Deli gleich noch ein Jahresabo dazu. Damit seid ihr perfekt für tolle Backnachmittage im Herbst gerüstet.

Und das dritte Paket ist das "Lifestylepaket", das genau so bunt geschnürt ist wie mein Blog es ist.


Neben einer aktuellen Ausgabe der Flow findet ihr hierin das neue Scrub "Renew" von Blaue Olive, ein wunderschönes Bild mit Holzrahmen von Bloomingville, einen "Each Peach" Massagebar von Lush für Entspannung pur, eine Rolle Wertmarken "Yeah" von der Feinen Billetterie, einen Gutschein für ein Törtchen nach Wahl von Tarte Novelle und das gerade erst erschienene Buch "Herzlich Willkommen" aus dem Callwey Verlag.
Das Buch hat die Bloggerin Stefanie Luxat geschrieben, die ihr vielleicht von ihrem Blog Ohhh...Mhhh... kennt. In ihrem neuen Buch dreht sich alles rund um die Themen Einladen und es gibt eine Reihe toller Inspirationen sowie Ideen für wunderschöne Abende mit Freunden oder Familie und gelungene Partys. Egal ob ihr Dekoideen oder die passenden Drinks sucht, in diesem Buch werdet ihr fündig.


Wie könnt ihr gewinnen?
Hinterlasst bis zum 04.10.2015 unter diesem Post einen Kommentar und verratet mir was euch an meinem Blog besonders gut gefällt und was ihr euch zukünftig für Themen wünschen würdet.
Weitere Lose könnt ihr bekommen, wenn ihr Fan bei Facebook seid und/oder das Giveaway bei Facebook teilt (Bitte vermerkt dann +FB in eurem Kommentar).

Gerne könnt ihr in eurem Kommentar auch angeben, welches des Pakete ihr am liebsten gewinnen möchtet. Ich versuche das beim Auslosen zu berücksichtigen.

Teilnehmen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist. Bitte beachtet, dass die Gewinne nur innerhalb Deutschlands verschickt werden können und eine Barauszahlung nicht möglich ist.
Melden sich die Gewinner bis 14 Tage nach Bekanntgabe nicht, wird neu ausgelost.

Vielen lieben Dank an dieser Stelle an alle Sponsoren, die dieses fantastische Giveaway möglich gemacht haben!
Lieben Dank an Nostalgie im Kinderzimmer, Lush, Tarte NovelleFeine Billetterie, Blaue Olive, La Biosthetique, Callwey Verlag und G+J GmbH!

Übrigens gibt es auch bei Instagram noch ein prall gefülltes Bloggeburtstagspäckchen zu gewinnen. Schaut also gerne vorbei!


Ich drücke euch die Daumen und freue mich auf viele weitere Jahre mit euch auf meinem Blog!

Donnerstag, 24. September 2015

Blog-Geburstagssause Part 4 - Geburtagskarten von Miss Bonn(e) Bonn(e)




Zum vierten Tag der Geburtstagssause ist die liebe Jana von Miss Bonn(e) Bonn(e) zu Besuch und hat einen tollen Post über das Karten Schreiben mitgebracht.
Vielen lieben Dank an Jana und viel Spaß mit ihrem Gastpost, den ich als Karten- und Brief-Fan richtig toll finde:


Es wird einem heute ja ganz schön einfach gemacht. Das zum Geburtstag zu gratulieren. Facebook zeigt den Geburtstag im besten Fall schon in der rechten Seitenleiste an an, man tippt ein schnelles *Happy Birthday* in die Tastatur und schon hat man seine "Pflicht" erledigt. Wie oft 100 andere vor und nach einem auf der Pinnwand des Geburtstagskindes... Oder aber, man tippt eine schnelle Whatsapp oder SMS ins Handy. Fertig.

Anrufen gehört im Gratulier-Prozedere ja irgendwie schon zur Kür. Ich wette, niemand würde jeden von denen anrufen, denen er auf facebook gratuliert, oder? :)
Um jemanden anzurufen, braucht man zum einen eine ein bisschen tiefere persönliche Verbindung, als die, die man braucht, wenn man auf facebook gratuliert, die Nummer und Glück. Denn oft findet man den richtigen Zeitpunkt nicht, um anzurufen. Mal hat man selbst keine Zeit, mal ist das Geburtstagskind nicht zu erreichen und schon ist es spät abends und *uuups - kann ich jetzt noch anrufen? Schade, wenn man es versäumt hat und dann doch nur per Whatsapp Glückwünsche da lassen kann, denn  Anrufe stehen nach dem persönlichen Gratulieren, mit Umarmen, Lachen und Drücken auf der Geburtstagsgrüße-Hitliste ganz weit oben.

Aber es gibt da noch eine Sache, die viel zu selten gemacht wird - aber auch ganz oben auf die Hitliste gehört. Doch viel zu selten findet man meiner Meinung nach im Briefkasten handgeschriebene Geburtstagsgrüße, die von Herzen kommen. Ja, mal liegt eine Urlaubskarte, vielleicht auch mal eine Einladung oder Danksagung im Briefkasten, aber zum Geburtstag landet doch eher selten ein Umschlag darin. Dabei kostet das eine Briefmarke, ein Blatt Papier und einen Umschlag, vielleicht auch eine schöne Karte. Wer würde sich nicht darüber freuen?


Besonders toll ist Geburtstagspost, wenn sie wirklich persönlich ist. Wenn sich wirklich persönliche und individuelle Worte darin verstecken und kein gegoogelter Standardtext. Und das ist auch gar nicht schwer :) Denkt an tolle Eigenschaften vom Geburtstagskind, denkt an Wünsche, Ziele, an gemeinsame Erlebnisse, bezieht die Jahreszeit mit ein, den Wochentag,... und schon landen Sätze in der Karte, von denen man merkt, dass sie nur für diese eine Karte geschrieben worden sind. Doch in einem konsultiere ich gerne Google - irgendwie finde ich es schön, wenn die Karte mit einem passenden Zitat abgerundet wird.
Meine Karte für Victoria:


In diesem Sinne - auf eine Flut an Geburtstagskarten & viele freudige Geburtstagsgesichter beim Briefkasten öffnen!

Mittwoch, 23. September 2015

Blog-Geburtstagssause Part 3 - Victoria Sponge Cake


Hallo ihr Lieben,
zwei Tage der Geburtstagssause sind bereits vorbei, aber drei stehen noch bevor. Also, es wird noch fleißig weiter gefeiert!
Dafür hat heute die liebe Janine von Schnin's Kitchen einen Kuchen mitgebracht, der vom Namen wohl nicht besser passen könnte - einen Victoria Sponge Cake. Viel Spaß damit!

Was braucht es für ein richtiges Geburtstags-Kaffeekränzchen? Ein kleines, feines Törtchen natürlich und genau so eines habe ich heute mitgebracht. Als ich überlegte, was ich Victoria zum 3. Bloggeburtstag Schönes backen könnte, schoß mir direkt ein Gedanke in den Kopf: Victoria Sponge Cake.
Victoria Sponge Cake, oder auch Victoria Sandwich, benannt nach der englischen Königin Victoria, die ihn furchtbar gerne aß, habe ich selber bei meiner englischen Verwandtschaft kennen- und lieben gelernt. Ein traditionelles englisches Törtchen, welches, serviert mit einem Klecks Sahne und darauf einer Erdbeere, zur Tea Time gereicht wird. Und er ist so lecker, sag' ich Euch, einer meiner absoluten Lieblingskuchen.

Fluffiger Biskuitteig, leckere Erdbeermarmelade (am besten selbst gemacht), frische Sahne mit Vanille und zur Krönung gaaanz viel Puderzucker. Die Zutaten hat man eigentlich immer im Haus und er ist ganz fix gemacht. Da ich weiß, daß Victoria unheimlich gerne Erdbeeren isst, schien mir das also die perfekte Wahl als Geburtstagstörtchen. Da sie aber auch noch ein kleiner Chocoholic ist, habe ich einfach das klassische Familienrezept genommen und eine leckere Schokoladenvariante daraus gezaubert, nämlich einen Victoria Sponge Chocolate Cake.


Victoria Sponge Chocolate Cake
Zutaten:

170g weiche Butter + etwas zum Fetten der Backformen
170g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
1 Vanilleschote
130g Mehl
5g (1,5 TL) Backpulver
40g Backkakao
100g Erdbeermarmelade
100ml Sahne, gut gekühlt
1 Päckchen Vanillezucker
ein paar frische Erdbeeren
Puderzucker

Rezept:

Für den Victoria Sponge Chocolate Cake zuerst den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen und 2 Backformen von jeweils 20cm Durchmesser mit Butter einfetten.
Die weiche Butter, Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer richtig cremig rühren. Die Eier (Zimmertemperatur) einzeln jeweils etwa 1 Minute in die Mischung einrühren.
In einer weiteren Schüssel Mehl, Kakaopulver und Backpulver mischen und das ausgekratzte Mark der Vanilleschote zugeben. Die Mehlmischung mit in die andere Mischung geben und zügig verrühren, bis alles gut vermischt ist.
Den Teig auf die zwei Backformen aufteilen und glatt streichen. Die Backformen auf ein Gitterrost setzen und die Böden im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene etwa 20-25 Minuten backen. Nach erfolgreicher Stäbchenprobe die Backformen aus dem Ofen nehmen und die gebackenen Böden erst 10 Minuten in der Form, danach auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.
Einen der Tortenböden mit Marmelade bestreichen und zwar wirklich ganz bis an den Rand.
Die kalte Sahne mit einer Prise Salz mit dem Mixer steif schlagen, dabei den Vanillezucker einrieseln lassen, sobald sie anfängt steif zu werden. Die geschlagene Sahne auf die Marmeladenschicht geben und wiederum bis an den Rand gleichmäßig verstreichen. Warum ich immer den Rand erwähne? Verstreicht Ihr Marmelade und Schlagsahne nicht wirklich auf dem kompletten Tortenboden, bekommt Ihr ganz einfach nicht die gewünschte Optik, nämlich daß die Füllung an den Seiten etwas heraus quillt. Da das bei diesem Törtchen aber unbedingt dazu gehört, brav bis an den Rand verstreichen.
Den zweiten Boden oben auf die Sahneschicht setzen und leicht fest drücken.
Den Kuchen dick mit Puderzucker bestäuben, mit ein paar frischen Erdbeeren dekorieren und fertig ist er, Euer Victoria Sponge Chocolate Cake.

Von Herzen alles, alles Liebe zum 3. Bloggeburtstag, liebe Victoria. Du weißt, ich lese bei Dir immer sehr gerne mit und bin schon gespannt auf ein weiteres, spannendes Jahr mit vielen Geschichten, DIY's und natürlich auch tollen Rezepten. Ich hoffe wirklich, Dir gefällt mein Törtchen für Dich, denn was gut genug für eine Königin war, magst Du hoffentlich auch gerne und erst recht, wenn es noch Deinen Namen trägt.

Laßt es Euch schmecken.
Alles Liebe, Schnin  

Dienstag, 22. September 2015

Blog-Geburtstagssause Part 2 - DIY "Zeitgutschein" von Frollein Pfau

selbstgemachtes Geburtstagsgeschenk, DIY, basteln, Geburtstag, Gutschein, Zeit schenken, Blogger, Bloggeburtstag, Frollein Pfau, Geschenk im Glas

Ich liebe ja Geburtstage und noch viel mehr, die jeweiligen Geburtstagskinder zu beschenken! Daher musste ich auch nicht lange überlegen, als Vicci mich fragte, ob ich bei ihrer Bloggeburtstagssause mitmachen möchte. LOGISCH!

Daher erst einmal: liebe Vicci, ich wünsche Dir alles Gute zum 3. Bloggeburtstag! Auf ein wunderbares neues "Bloglebensjahr", mit vielen tollen Erlebnissen & Momenten!

Und genau damit hat auch meine Geschenkidee zu tun, die ich euch heute mitgebracht habe!

Wie wäre es denn, wenn ihr statt Blumen, Pralinen, Socken & Co. demnächst einfach mal etwas Zeit verschenkt? Das ist doch ein viel schöneres und vor allem persönlicheres Geschenk!

Wie das gehen soll? Ganz einfach! Mit einem "Zeitgutschein"!

selbstgemachtes Geburtstagsgeschenk, DIY, basteln, Geburtstag, Gutschein, Zeit schenken, Blogger, Bloggeburtstag, Frollein Pfau, Geschenk im Glas

Den könnt ihr ganz einfach selbst basteln und mit einem oder mehreren Events eurer Wahl beschriften, von denen ihr wisst, dass sie dem Geburtstagskind gefallen werden.

selbstgemachtes Geburtstagsgeschenk, DIY, basteln, Geburtstag, Gutschein, Zeit schenken, Blogger, Bloggeburtstag, Frollein Pfau, Geschenk im Glas

Der Gutschein lässt sich wunderbar mit einem kleinen "Geschenk im Glas" überreichen! 

Ich verpacke dazu am liebsten Traubenzucker- oder Brauseherzen in Marmeladengläser, die ich anschließend mit Tortenspitze, Bäckergarn & Co. verziere. Aber ihr könnt natürlich auch Weingummi, Schokolade o.ä. zum Befüllen des Glases nehmen.

selbstgemachtes Geburtstagsgeschenk, DIY, basteln, Geburtstag, Gutschein, Zeit schenken, Blogger, Bloggeburtstag, Frollein Pfau, Geschenk im Glas

Und fertig ist ein kleines, aber doch sehr persönliches Geschenk!


Liebe Vicci, ich freue mich, dass ich heute mit Dir & Deinen Lesern feiern darf und wünsche Dir noch eine wunderbare Bloggeburtstagswoche!

Alles Gute wünscht Dir Vanessa von "Frollein Pfau"

Montag, 21. September 2015

Blog-Geburtstagssause Part 1 - Happy Birthday! Eine Cola-Candy-Bar mit Zuckerschock-Garantie


Hallo ihr Lieben,

heute ist es endlich soweit und ich kann das Geheimnis lüften, an dem in den letzten Wochen fleißig gearbeitet wurde. 
Vor einigen Tagen wurde mein Blog tatsächlich schon drei Jahre alt. Und was gehört unbedingt zu so einem Bloggeburtstag dazu? Richtig - eine große Geburtstagssause mit vielen lieben Geburtstagsgästen und einem tollen Giveaway. 

Diese Woche wird also gleich eine komplette Woche lang durchgefeiert - und zwar virtuell, damit ihr alle dabei sein könnt.
Gleich vier liebe Bloggerinnen haben sich tolle Gastposts für die Geburtstagssause überlegt und zum Abschluss gibt es ein fantastisches Giveaway bei dem es gleich drei prall gefüllte Pakete zu gewinnen gibt. Ihr merkt schon - ich freue mich riesig und ihr seid herzlich eingeladen mitzufeiern! 

Los geht es mit der Geburtstagssause, die die liebe Monika von Mo'Beads eröffnet:


HAPPY HAPPY HAPPY BIRTHDAY!!!! 

Liebe Victoria, ich wünsche dir und natürlich deinem Blog erstmal alles Gute und bin sehr stolz, dass du mich zu deiner Party eingeladen hast. Drei Jahre bist du nun dabei und als du mich gefragt hast, ob ich bei deiner "Geburtstagssause" mitmachen möchte, dachte ich sofort, ich darf auf keinen Fall nur kleckern...Richtiges Klotzen war angesagt! 

Zuerst hatte ich jedoch so gar keine Idee, bis mir einfiel, was für mich auf einer Party nicht fehlen darf. Koffein! Ich als Kaffeejunkie bin wirklich froh, irgendwann auf mein liebstes Energie-Getränk zurückgreifen zu können. Brauche ich unbedingt, um eine Nacht durchfeiern zu können. Aber da Victoria keinen Kaffee mag, aber gerne auf Cola Light zurückgreift, lag es auf der Hand etwas mit Cola zu zaubern.


Und da ich ja ordentlich Klotzen wollte, ist mir ganz schnell der Gedanke zu einer überladenen Cola Candy-Bar gekommen. Schön viel Energie mit der Garantie eines Zuckerschocks, Bauchweh und schlechter Zähne...muss ja auch erwähnt werden, dass das alles nicht wirklich gesund ist, aber...pfff! Ist ja Party!!! 


Ich bin also in den nächsten größeren Supermarkt gefahren und habe wirklich so ziemlich alles gekauft, wo Cola drauf stand. Weingummi, Kaufgummi, Brause, Sirup und natürlich verschiedene Cola-Dosen. Dosen deshalb, weil sie einfach cooler aussehen als die ollen Plastikflaschen. Leider gab es nur Cola mit Stevia in Glas (passt jetzt irgendwie nicht, aber ist ja auch Cola). Natürlich durften Cola-Cake-Pops und kleine Cola-Törtchen auf meiner Candy-Bar nicht fehlen.


Als Deko habe ich eine alte Vintage Metall Kiste genommen, in die ich die Getränke-Dosen deponiert habe. Eine ausgespülte Glas-Colaflasche diente als kleine Blumenvase und schöne Papierservietten mit Goldglitter als Unterlage. Im Discounter habe ich passende Mini-Tortenständer aus Pappe gefunden, auf denen meine Cola-Törtchen Platz gefunden haben. Passende Papierstrohhalme und Weingummi-Schnüre und -Stangen kamen in Cola-Gläser (das erste mal hatte sich der Besuch einer gewissen Fast-Food-Kette als praktisch erwiesen...).
Ein Bild mit einer 50er Jahre Cola-Reklame habe ich eingescannt, farblich angepasst, schön pixelig ausgedruckt und an die Wand gehängt. Luftschlangen sind auch immer ganz nett auf so einer süßen Tafel. Aber hauptsächlich die Süßigkeiten selbst waren die Deko. Vieles habe ich einfach auf dem Tisch verteilt, als hätten sich schon gierige "unterzuckerte" Kinder wild drauf gestürzt.


Für die Cola-Cake-Pops habe ich ein altes Champagner-Kuchenrezept genommen und das edle Prickelwasser einfach gegen das schwarze Gold getauscht. Die Törtchen kreierte ich aus dem gleichen Kuchen und Frosting und trotzdem haben beide unterschiedlich und natürlich SAULECKER geschmeckt! Die Stückzahlen beziehen sich auf die Menge, die aus einem Kuchen entsteht.

Für ca. 20 Cola-Cake-Pops und ca. 16 Cola-Törtchen braucht ihr also folgende Zutaten:

Kuchen:

200g Zucker
250g Butter
300g Mehl
4 Eier (M)
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
150ml Cola

Frosting (Creme)

175g Frischkäse (1 Päckchen)
70g Butter
120g Puderzucker
4 EL Cola-Sirup

Deko und was ihr noch so braucht:

herbe Schoko-Glasur (Zartbitter- oder Backkakao-Geschmack)
10-15cm lange Stäbchen (ich habe lange Holzschaschlikspieße in Stücke geschnitten)
1 grünen Apfel
Himbeeren
Dünne Schleife nach Geschmack
Spritzbeutel mit Sterntülle
Pralinen-Papierförmchen (muss aber nicht)

Für den Kuchen:

-Backofen auf 180 Grad vorheizen
-weiche Butter und Zucker cremig rühren
-dann die Eier nach und nach hinzufügen
-Mehl und Backpulver reinsieben
-Prise Salz hinzufügen
-weiterrühren
-zum Schluss die Cola unterrühren
-den Teig in eine Kastenform füllen und
-ca. 50 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
-Stäbchenprobe
-abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen


Für die Cake-Pops:

-Vom 1/2 Kuchen die dunklen Stellen abschneiden und das Weiche ganz fein mit den Händen in eine Schüssel krümeln.
- Das Frosting herstellen…dafür alle Zutaten mit dem Handrührgerät zu einer glatten Creme rühren
- stellt einen großen Teller bereit, der in euren Kühlschrank passt.
- Apfel halbieren und die Hälften mit der Schnittfläche nach unten auf dekorative kleine Teller legen
- 1/2 des Frostings gleichmäßig mit den Kuchenkrümeln vermischen. Am besten mit den Händen.
- daraus formt ihr gleichgroße Kugeln (ca. 3-4 cm)
- auf dem Teller für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
- dann ein Stäbchen 1cm in flüssige Glasur tauchen, 
- eine Teigkugel auf das Stäbchen spießen
- die Kugel in die Glasur tauchen, rausnehmen und beim Abtropfen drehen, damit sich die Schoki gut verteilt
- den Cake-Pops mit dem Stiel in den Apfel spießen...so haben sie guten Halt zum trocknen und es sieht pfiffig aus
- wenn alle Cake-Pops fertig und getrocknet sind, eine kleine Schleife um die Stiele binden. 


Für die Törtchen:

- die zweite Hälfte des Kuchens in ca. 1,5cm dicke Scheiben schneiden und ca. 3,5cm große Stücke ausstechen. Rund oder eckig...kommt drauf an, was ihr gerade zum Ausstechen da habt.
- einen Klecks Frosting in die Mitte des ausgestochenen Kuchenteiges streichen und eine Himbeere draufsetzen
- mit dem Spritzbeutel kleine Frosting-Tupfer rund um die Himbeere setzen und
- das Törtchen auf einem etwas glatt gedrückten Pralinen-Förmchen platzieren
- mit der Glasur dünne Streifen über das ganze ziehen...so aus dem Handgelenk...ihr wisst schon :-D
- Fertig.


Meine Kinder waren sich an dem Tag ausnahmsweise sehr einig, dass es das beste Projekt war, dass ich jemals gemacht habe...jaja ist klar. Kann sein, dass wir ALLE an dem Tag etwas überzuckert waren...aber, da muss man halt durch! 


Liebe Victoria, ich hoffe, ich habe ein bisschen deinen Geschmack getroffen. Vielleicht stellst du lieber ein Schild auf "Vorsicht! Verzehr auf eigene Gefahr!", damit es nicht Strafanzeigen wegen Magen- oder Kariesproblemen hagelt.  Ich wünsche dir eine großartige und unvergessliche Geburtstagssause und natürlich weiterhin ganz ganz viel Erfolg mit deinem Blog. Lass es Krachen!!! 


Monika
© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.