Blog-Geburstagssause Part 4 - Geburtagskarten von Miss Bonn(e) Bonn(e)

12:54




Zum vierten Tag der Geburtstagssause ist die liebe Jana von Miss Bonn(e) Bonn(e) zu Besuch und hat einen tollen Post über das Karten Schreiben mitgebracht.
Vielen lieben Dank an Jana und viel Spaß mit ihrem Gastpost, den ich als Karten- und Brief-Fan richtig toll finde:


Es wird einem heute ja ganz schön einfach gemacht. Das zum Geburtstag zu gratulieren. Facebook zeigt den Geburtstag im besten Fall schon in der rechten Seitenleiste an an, man tippt ein schnelles *Happy Birthday* in die Tastatur und schon hat man seine "Pflicht" erledigt. Wie oft 100 andere vor und nach einem auf der Pinnwand des Geburtstagskindes... Oder aber, man tippt eine schnelle Whatsapp oder SMS ins Handy. Fertig.

Anrufen gehört im Gratulier-Prozedere ja irgendwie schon zur Kür. Ich wette, niemand würde jeden von denen anrufen, denen er auf facebook gratuliert, oder? :)
Um jemanden anzurufen, braucht man zum einen eine ein bisschen tiefere persönliche Verbindung, als die, die man braucht, wenn man auf facebook gratuliert, die Nummer und Glück. Denn oft findet man den richtigen Zeitpunkt nicht, um anzurufen. Mal hat man selbst keine Zeit, mal ist das Geburtstagskind nicht zu erreichen und schon ist es spät abends und *uuups - kann ich jetzt noch anrufen? Schade, wenn man es versäumt hat und dann doch nur per Whatsapp Glückwünsche da lassen kann, denn  Anrufe stehen nach dem persönlichen Gratulieren, mit Umarmen, Lachen und Drücken auf der Geburtstagsgrüße-Hitliste ganz weit oben.

Aber es gibt da noch eine Sache, die viel zu selten gemacht wird - aber auch ganz oben auf die Hitliste gehört. Doch viel zu selten findet man meiner Meinung nach im Briefkasten handgeschriebene Geburtstagsgrüße, die von Herzen kommen. Ja, mal liegt eine Urlaubskarte, vielleicht auch mal eine Einladung oder Danksagung im Briefkasten, aber zum Geburtstag landet doch eher selten ein Umschlag darin. Dabei kostet das eine Briefmarke, ein Blatt Papier und einen Umschlag, vielleicht auch eine schöne Karte. Wer würde sich nicht darüber freuen?


Besonders toll ist Geburtstagspost, wenn sie wirklich persönlich ist. Wenn sich wirklich persönliche und individuelle Worte darin verstecken und kein gegoogelter Standardtext. Und das ist auch gar nicht schwer :) Denkt an tolle Eigenschaften vom Geburtstagskind, denkt an Wünsche, Ziele, an gemeinsame Erlebnisse, bezieht die Jahreszeit mit ein, den Wochentag,... und schon landen Sätze in der Karte, von denen man merkt, dass sie nur für diese eine Karte geschrieben worden sind. Doch in einem konsultiere ich gerne Google - irgendwie finde ich es schön, wenn die Karte mit einem passenden Zitat abgerundet wird.
Meine Karte für Victoria:


In diesem Sinne - auf eine Flut an Geburtstagskarten & viele freudige Geburtstagsgesichter beim Briefkasten öffnen!

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Ich verschicke sehr gern Karten, am liebsten die von Grafikwerkstatt, manchmal mache ich allerdings auch Karten selbst.
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen

Like me on Facebook

Follower

Subscribe