Blog-Geburtstagssause Part 1 - Happy Birthday! Eine Cola-Candy-Bar mit Zuckerschock-Garantie

07:00


Hallo ihr Lieben,

heute ist es endlich soweit und ich kann das Geheimnis lüften, an dem in den letzten Wochen fleißig gearbeitet wurde. 
Vor einigen Tagen wurde mein Blog tatsächlich schon drei Jahre alt. Und was gehört unbedingt zu so einem Bloggeburtstag dazu? Richtig - eine große Geburtstagssause mit vielen lieben Geburtstagsgästen und einem tollen Giveaway. 

Diese Woche wird also gleich eine komplette Woche lang durchgefeiert - und zwar virtuell, damit ihr alle dabei sein könnt.
Gleich vier liebe Bloggerinnen haben sich tolle Gastposts für die Geburtstagssause überlegt und zum Abschluss gibt es ein fantastisches Giveaway bei dem es gleich drei prall gefüllte Pakete zu gewinnen gibt. Ihr merkt schon - ich freue mich riesig und ihr seid herzlich eingeladen mitzufeiern! 

Los geht es mit der Geburtstagssause, die die liebe Monika von Mo'Beads eröffnet:


HAPPY HAPPY HAPPY BIRTHDAY!!!! 

Liebe Victoria, ich wünsche dir und natürlich deinem Blog erstmal alles Gute und bin sehr stolz, dass du mich zu deiner Party eingeladen hast. Drei Jahre bist du nun dabei und als du mich gefragt hast, ob ich bei deiner "Geburtstagssause" mitmachen möchte, dachte ich sofort, ich darf auf keinen Fall nur kleckern...Richtiges Klotzen war angesagt! 

Zuerst hatte ich jedoch so gar keine Idee, bis mir einfiel, was für mich auf einer Party nicht fehlen darf. Koffein! Ich als Kaffeejunkie bin wirklich froh, irgendwann auf mein liebstes Energie-Getränk zurückgreifen zu können. Brauche ich unbedingt, um eine Nacht durchfeiern zu können. Aber da Victoria keinen Kaffee mag, aber gerne auf Cola Light zurückgreift, lag es auf der Hand etwas mit Cola zu zaubern.


Und da ich ja ordentlich Klotzen wollte, ist mir ganz schnell der Gedanke zu einer überladenen Cola Candy-Bar gekommen. Schön viel Energie mit der Garantie eines Zuckerschocks, Bauchweh und schlechter Zähne...muss ja auch erwähnt werden, dass das alles nicht wirklich gesund ist, aber...pfff! Ist ja Party!!! 


Ich bin also in den nächsten größeren Supermarkt gefahren und habe wirklich so ziemlich alles gekauft, wo Cola drauf stand. Weingummi, Kaufgummi, Brause, Sirup und natürlich verschiedene Cola-Dosen. Dosen deshalb, weil sie einfach cooler aussehen als die ollen Plastikflaschen. Leider gab es nur Cola mit Stevia in Glas (passt jetzt irgendwie nicht, aber ist ja auch Cola). Natürlich durften Cola-Cake-Pops und kleine Cola-Törtchen auf meiner Candy-Bar nicht fehlen.


Als Deko habe ich eine alte Vintage Metall Kiste genommen, in die ich die Getränke-Dosen deponiert habe. Eine ausgespülte Glas-Colaflasche diente als kleine Blumenvase und schöne Papierservietten mit Goldglitter als Unterlage. Im Discounter habe ich passende Mini-Tortenständer aus Pappe gefunden, auf denen meine Cola-Törtchen Platz gefunden haben. Passende Papierstrohhalme und Weingummi-Schnüre und -Stangen kamen in Cola-Gläser (das erste mal hatte sich der Besuch einer gewissen Fast-Food-Kette als praktisch erwiesen...).
Ein Bild mit einer 50er Jahre Cola-Reklame habe ich eingescannt, farblich angepasst, schön pixelig ausgedruckt und an die Wand gehängt. Luftschlangen sind auch immer ganz nett auf so einer süßen Tafel. Aber hauptsächlich die Süßigkeiten selbst waren die Deko. Vieles habe ich einfach auf dem Tisch verteilt, als hätten sich schon gierige "unterzuckerte" Kinder wild drauf gestürzt.


Für die Cola-Cake-Pops habe ich ein altes Champagner-Kuchenrezept genommen und das edle Prickelwasser einfach gegen das schwarze Gold getauscht. Die Törtchen kreierte ich aus dem gleichen Kuchen und Frosting und trotzdem haben beide unterschiedlich und natürlich SAULECKER geschmeckt! Die Stückzahlen beziehen sich auf die Menge, die aus einem Kuchen entsteht.

Für ca. 20 Cola-Cake-Pops und ca. 16 Cola-Törtchen braucht ihr also folgende Zutaten:

Kuchen:

200g Zucker
250g Butter
300g Mehl
4 Eier (M)
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
150ml Cola

Frosting (Creme)

175g Frischkäse (1 Päckchen)
70g Butter
120g Puderzucker
4 EL Cola-Sirup

Deko und was ihr noch so braucht:

herbe Schoko-Glasur (Zartbitter- oder Backkakao-Geschmack)
10-15cm lange Stäbchen (ich habe lange Holzschaschlikspieße in Stücke geschnitten)
1 grünen Apfel
Himbeeren
Dünne Schleife nach Geschmack
Spritzbeutel mit Sterntülle
Pralinen-Papierförmchen (muss aber nicht)

Für den Kuchen:

-Backofen auf 180 Grad vorheizen
-weiche Butter und Zucker cremig rühren
-dann die Eier nach und nach hinzufügen
-Mehl und Backpulver reinsieben
-Prise Salz hinzufügen
-weiterrühren
-zum Schluss die Cola unterrühren
-den Teig in eine Kastenform füllen und
-ca. 50 Minuten auf der mittleren Schiene backen.
-Stäbchenprobe
-abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen


Für die Cake-Pops:

-Vom 1/2 Kuchen die dunklen Stellen abschneiden und das Weiche ganz fein mit den Händen in eine Schüssel krümeln.
- Das Frosting herstellen…dafür alle Zutaten mit dem Handrührgerät zu einer glatten Creme rühren
- stellt einen großen Teller bereit, der in euren Kühlschrank passt.
- Apfel halbieren und die Hälften mit der Schnittfläche nach unten auf dekorative kleine Teller legen
- 1/2 des Frostings gleichmäßig mit den Kuchenkrümeln vermischen. Am besten mit den Händen.
- daraus formt ihr gleichgroße Kugeln (ca. 3-4 cm)
- auf dem Teller für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
- dann ein Stäbchen 1cm in flüssige Glasur tauchen, 
- eine Teigkugel auf das Stäbchen spießen
- die Kugel in die Glasur tauchen, rausnehmen und beim Abtropfen drehen, damit sich die Schoki gut verteilt
- den Cake-Pops mit dem Stiel in den Apfel spießen...so haben sie guten Halt zum trocknen und es sieht pfiffig aus
- wenn alle Cake-Pops fertig und getrocknet sind, eine kleine Schleife um die Stiele binden. 


Für die Törtchen:

- die zweite Hälfte des Kuchens in ca. 1,5cm dicke Scheiben schneiden und ca. 3,5cm große Stücke ausstechen. Rund oder eckig...kommt drauf an, was ihr gerade zum Ausstechen da habt.
- einen Klecks Frosting in die Mitte des ausgestochenen Kuchenteiges streichen und eine Himbeere draufsetzen
- mit dem Spritzbeutel kleine Frosting-Tupfer rund um die Himbeere setzen und
- das Törtchen auf einem etwas glatt gedrückten Pralinen-Förmchen platzieren
- mit der Glasur dünne Streifen über das ganze ziehen...so aus dem Handgelenk...ihr wisst schon :-D
- Fertig.


Meine Kinder waren sich an dem Tag ausnahmsweise sehr einig, dass es das beste Projekt war, dass ich jemals gemacht habe...jaja ist klar. Kann sein, dass wir ALLE an dem Tag etwas überzuckert waren...aber, da muss man halt durch! 


Liebe Victoria, ich hoffe, ich habe ein bisschen deinen Geschmack getroffen. Vielleicht stellst du lieber ein Schild auf "Vorsicht! Verzehr auf eigene Gefahr!", damit es nicht Strafanzeigen wegen Magen- oder Kariesproblemen hagelt.  Ich wünsche dir eine großartige und unvergessliche Geburtstagssause und natürlich weiterhin ganz ganz viel Erfolg mit deinem Blog. Lass es Krachen!!! 


Monika

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Happy Blog-Birthday :-) Das sieht ja super toll und sehr lecker und sehr, äh, ungesund aus :-D Perfekt also zum Feiern!
    Liebe Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Und Ungesund darf bei einer Party ja durchaus mal sein ;-)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Oh wow, was für ein toll gedeckter Tisch. Das ist ja klasse. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  3. Boah, da hat es Monika aber mal so richtig krachen lassen! Aber Koffein auf 'ner Party finde ich auch immer super, daher ist die Idee der Cola Candy Bar wirklich toll!

    Liebe Vicci, ich wünsche Dir auf diesem Weg nochmal alles Gute zum Bloggeburtstag und eine tolle virtuelle Geburtstagssause!

    Feier schön!

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank! Und schön, dass du mitfeierst :-)

      Löschen
  4. Happy Birthday wow dieser Candy Table ist genau mein Ding, schön Vintage und dann noch Cola, besser gehts nicht. Wunderschön umgesetzt !!! Kompliment.
    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Und die Candybar hat Monika wirklich ganz, ganz toll hinbekommen :-)

      Löschen

Like me on Facebook

Follower

Subscribe