Montag, 30. November 2015

Nimm' dir Zeit für einen Winter-Wohlfühltag (+Verlosung)


Hallo ihr Lieben,

gestern war er tatsächlich schon da, der erste Advent. Letzte Woche wurde hier noch pünktlich der Adventskranz für dieses Jahr fertig und so konnte gestern auch die erste Kerze angezündet werden.
Nun ist es auch nur noch ein Tag bis zum Dezember und bis zum Öffnen des ersten Türchens vom Adventskalender.
Übrigens startet damit auch für euch die Zeit eines ganz besondere Adventskalenders, denn in diesem Jahr starte ich gemeinsam mit 19 anderen, tollen Bloggerinnen den Bloggeradventskalender "It's all about XMAS". 24 Tage lang öffnet sich jeden Tag auf einem anderen Blog ein Türchen. Dahinter verbergen sich tolle Überraschungen aus den Bereichen DIY, Beauty & Food und jeden Tag gibt es etwas Tolles zu gewinnen.
Das erste Türchen öffnet sich morgen gleich hier, also schaut auf jeden Fall vorbei!

Mit dem Start der Adventskalender gibt es aber auch gleichzeitig den Startschuss für die "richtige" Weihnachtszeit. Nur noch rund drei Wochen bis Weihnachten, Geschenke wollen besorgt und liebevoll verpackt werden, es ist Zeit Weihnachtskarten zu schreiben, Zeit für den Weihnachtsmarkt und sogar schon für Gedanken wie Silvester dieses Jahr verbracht wird.
Die letzten Wochen können ganz schön stressig sein. Damit bei all den Dingen die Freude an der wundervollen Weihnachtszeit nicht verloren geht, hilft es sich einfach mal einen kleinen Winter-Wohlfühltag zu gönnen (ein paar Stunden tun es auch, wenn ihr keinen freien Tag mehr findet).

Sich ein wenig Zeit für sich selbst nehmen, ganz gemütlich für eine Weile im winterlich duftenden Schaumbad abtauchen. In Ruhe eine Gesichtsmaske auftragen, die Haut verwöhnen und nach den kalten Tagen pflegen.


Die Detox-Maske von Caudalie zählt dabei zu meinen absoluten Lieblingsmasken. Sie verwöhnt nämlich nicht nur die Haut und entgiftet sie, sondern duftet auch noch beruhigend nach Lavendel.
Die perfekte Pflege für strapazierte Winterhaut ist die reichhaltige Bodybutter von Melvita. Mit Karitébutter und Bio-Muskatrosenöl zaubert sie im Nu weiche Haut, die zart nach Rosen duftet.
Für eine schön gepflegte Gesichtshaut sorgt die Almond Blossom Moisturizing Cream von Korres. Mit Mandelproteinen und Mandelblüten-Extrakt spendet sie extra viel Feuchtigkeit und ist auch für sensible Haut geeignet.
Meine absoluten Lieblingsschaumbäder sind die von Lush. Ich liebe die toll duftenden Badebomben und glitzernden Schaumbäder sehr. Das Schaumbad Five Gold Rings reicht übrigens gleich für fünf Schaumbäder und riecht lecker nach Vanille und Tonka.


Dazu eine schöne Zeitschrift, eine winterliche Duftkerze, ein heißer Tee oder Kakao und ein feines Schokoladenbrioche - so lässt sich der Alltagsstress in der Weihnachtszeit vergessen. Das Rezept für die Schokoladenbrioches findet ihr übrigens hier.
Eine meiner Lieblings-Duftkerzen für die Weihnachtszeit ist die Winterzweig-Kerze von L'Occitane. Sie erfüllt den ganzen Raum mit einem warmen Duft nach frischen Tannenzweigen und Pinien.


Nimm' dir die Zeit für eine kleine Wohlfühl-Auszeit und lasse den Weihnachtsstress damit einfach links liegen - denn diese besondere Zeit hat so viel Schönes zu bieten.


*VERLOSUNG*

Damit eure kleine Auszeit noch schöner wird, könnt ihr einmal die Bodybutter von Melvita gewinnen. Um teilzunehmen, verratet mir einfach in einem Kommentar unter diesem Post was euer Rezept gegen Weihnachtsstress ist.
Teilnahmeschluss ist der 06.12.2015. Bitte beachtet, dass der Gewinn nicht in bar ausgezahlt werden kann und ein Versand nur innerhalb Deutschlands möglich ist.

Ich freue mich schon morgen das erste Türchen des Bloggeradventskalenders für euch zu öffnen! Ich verrate nur so viel: Es wird lecker und weihnachtlich. Mehr dann morgen :-)






*Mit freundlicher Unterstützung

Donnerstag, 26. November 2015

Weihnachtlicher Schokokuchen mit Honig {Ich back's mir}

Hallo ihr Lieben,

was geht über Schokokuchen? Für mich so gut wie Nichts, denn ich liebe Schokolade und Kuchen und beides zusammen ist einfach perfekt. Gerade jetzt in der nassen, kalten und grauen Jahreszeit ist so ein gutes Stück Schokokuchen genau das Richtige.

Zur November-Runde "Ich back's mir" hatte die liebe Claretti von Tastesheriff allerdings zum Backen mit Honig aufgerufen. Warum aber nicht einen Schokokuchen mit Honig backen und gleich noch ein paar tolle winterliche Gewürze mit reinpacken, dachte ich mir. Heraus kam dabei dieser wirklich unglaublich köstliche kleine Gugelhupf, der euch garantiert die Weihnachtszeit verschönern wird.

Der Honig macht den Kuchen dabei wunderbar saftig und die Gewürze verbreiten schon beim Backen einen wundervollen Duft in der ganzen Küche, der sofort für weihnachtliche Stimmung sorgt.


Für 1 Backform (18cm Durchmesser) braucht ihr:
  • 100g dunkle Schokolade
  • 125g Butter 
  • 150g flüssigen Honig (ich habe Tannenhonig genommen, den ich vor einiger Zeit hier auf dem Markt gekauft habe)
  • 40g Zucker
  • 40g braunen Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 225g Mehl
  • 3 Eier
  • 2 gehäufte TL Backpulver
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Anis (gemahlen)
  • 50g Kakao zum Backen
  • +100g dunkle Schokolade für die Glasur
Schokolade und Butter in einen kleinen Topf geben und schmelzen lassen. Die Eier mit dem Zucker, Honig und Salz schaumig schlagen. Anschließend langsam die geschmolzene Schokoladenbutter unterrühren. Das Mehl mit den Gewürzen und dem Backpulver vermischen, langsam zur Schokoladenmasse dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Den Teig in eine gefettete Backform füllen und den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 170°C für etwa 40 Minuten backen. Zwischendurch könnt ihr die Stäbchenprobe machen, um zu sehen ob der Kuchen schon durchgebacken ist.

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, die übrige Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit dekorieren.



Was backt ihr am liebsten mit Honig?

Bis bald!

Dienstag, 24. November 2015

Last Minute DIY-Adventskränze


Keine Woche mehr, dann ist schon der erste Advent - und habt ihr schon einen Adventskranz? Hier gab es bis gestern noch keinen, denn gefühlt ist für mich gerade erst der Sommer vorbei und die Monate dazwischen scheinen irgendwie an mir vorbeigeflogen zu sein...
Trotzdem wurde es langsam höchste Zeit und deshalb habe ich gestern gleich zwei DIY-Adventskränze gemacht, denn die, die man fertig im Supermarkt kaufen kann gefallen mir leider gar nicht. Wahrscheinlich liegt das daran, dass schon der Adventskranz früher bei uns Zuhause ein Highlight für mich war. Jedes Jahr wurde der Rohling mit der Adventskranzdeko zum Binden abgegeben und kurz vor dem 1.Advent kam meine Mama mit dem riesigen Adventskranz an, der dann über dem Esstisch in der Küche aufgegangen wurde. Klassisch weihnachtlich mit dicken, roten Kerzen und schönen Weihnachtsbändern.

Seitdem ich nicht mehr Zuhause wohne konnte ich mir eine Adventszeit ohne Kranz also nicht vorstellen. In den letzten zwei Jahren habe ich dafür eine Holzkiste genommen, die ich mit Tannenzweigen und Moos ausgelegt und mit Kugeln dekoriert hatte.
Dieses Jahr sollte es aber wieder einen runden Adventskranz geben, aber trotzdem modern und so kam mir die Idee zu diesen beiden DIY-Adventskränzen.


Die Idee mit der Backform habe ich letztes Jahr zum ersten Mal in einem Buch gesehen und fand sie wirklich super. Bei uns gab es nur eine kleine Guglhupfform, was dem Kranz aber überhaupt nichts macht.
Für den zweiten Kranz (der dieses Jahr auch in unserem Wohnzimmer seinen Platz findet :-) ), habe ich ein schwarzes Tablett aus Metall gekauft. Darauf kamen eine Menge Tannenzapfen und große weiße Kerzen.

Was braucht ihr für die Last Minute DIY-Adventskränze?

Für den Adventskranz in der Guglhupfform:

  • 1 Backform
  • Salz oder Sand
  • 4 Stabkerzen
  • Geschenkband
  • Tannenzapfen, Kugeln oder sonstige Weihnachtsdeko zum Füllen der Form
Zunächst müsst ihr die Backform etwa zur Hälfte mit Salz oder Sand auffüllen und anschließend die vier Kerzen hineinstecken. Nun könnt ihr eure Form mit schönen Kugeln & Co. füllen. Zum Schluss bindet ihr noch eine Schleife aus Geschenkband um die Form - und fertig.


Für den Adventskranz auf dem Tablett:
  • 1 Tablett (ob rund oder eckig ist egal)
  • 4 große Kerzen
  • Tannenzapfen
  • Weihnachtskugeln
  • evtl. Zahlen für die Kerzen
Die vier Kerzen in die Mitte des Tabletts stellen. Anschließend das Tablett mir Tannenzapfen und Kugeln füllen. Natürlich könnt ihr hierfür auch nur Kugeln benutzen oder Tannenzweige dazwischenlegen.
Die Adventszahlen habe ich zufällig noch bei Depot entdeckt. Ihr könnt aber z.B. auch selber Anhänger aus Draht und Buchstabenwürfeln machen.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Bis bald!


Freitag, 20. November 2015

DIY-Adventskalender-Ideen Nr.3 - Last Minute Adventskalender & Giveaway


Heute gibt es die letzte DIY-Adventskalender-Idee für dieses Jahr. Ein wenig Zeit zum Basteln bleibt ja noch und mit der heutigen Idee für einen Last Minute Adventskalender bekommt ihr auch noch schnell einen tollen selbstgemachten Adventskalender hin. Alles, was ihr dafür braucht, bekommt ihr im Supermarkt oder Drogeriemarkt.
Dazu habe ich auch gleich noch zwölf Last Minute Ideen für die Füllung für euch. Je nachdem wer sich über den schönen Adventskalender freuen darf, könnt ihr natürlich auch noch andere Sachen in die einzelnen Päckchen stecken.

Für den Adventskalender braucht ihr:

  • 24 Pappbecher
  • Lametta (ich habe 5 Packungen gebraucht)
  • Adventskalenderzahlen (ich habe dieses Freebie von Garn&Mehr genommen)
  • Klebestift
  • Schere
  • 24 kleine Geschenke
Zunächst müsst ihr die Zahlen ausdrucken, ausschneiden und auf die Becher kleben. Alternativ könnt ihr auch gekaufte Sticker benutzen oder die Zahlen mit einem Stift auf die Becher schreiben. 
Danach steckt ihr die einzelnen Geschenke in die Becher und bedeckt sie mit einer ordentlichen Portion Lametta, damit die einzelnen Türchen auch eine Überraschung bleiben. 
Anschließend könnt ihr den Adventskalender hübsch aufstellen und wenn ihr mögt noch mit Tannenzweigen und Weihnachtskugeln dekorieren.


Damit euer Adventskalender auch noch pünktlich gefüllt ist, habe ich zwölf Ideen für Geschenke für euch, die ihr überall in der Stadt besorgen oder online bestellen könnt:


1) Ein leckerer Tee 
2) Badesalz für einen schönen entspannten Abend
3) Hübsches Band zum Geschenkeverpacken (z.B. von Greengate über Nostalgie im Kinderzimmer)
4) Stempel 
5) Hübsche Streichhölzer (z.B. von Krima und Isa über Nostalgie im Kinderzimmer)
6) Eine Gesichtsmaske
7) Weihnachtliche Servietten (z.B. von Krima und Isa über Nostalgie im Kinderzimmer)
8) Masking-Tape
9) Nagellack
10) Weihnachts-Duftkerze
11) Keksausstecher und ein Gutschein zum gemeinsamen Plätzchen backen (z.B. diese von Nostalgie im Kinderzimmer)
12) Notizbuch (z.B. von Greengate über Nostalgie im Kinderzimmer)




*GEWINNSPIEL*

Ihr möchtet unbedingt noch einen Adventskalender verschenken und habt keine Zeit noch alles für die Füllung zu besorgen? Dann könnt ihr nun diese zwölf Teile + 8 weitere Überraschungen gewinnen, mit denen ihr euren Adventskalender füllen könnt.
Somit müsst ihr euch nur noch über die Adventssonntage und Weihnachten Gedanken machen :-)


Um in den Lostopf zu hüpfen hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Post und verratet mir wen ihr gerne mit einem selbstgebastelten Adventskalender überraschen würdet. Ein weiteres Los bekommt ihr, wenn ihr den zugehörigen Post bei Facebook teilt. Bitte erwähnt dann + FB in eurem Kommentar.
Teilnahmeschluss ist der 25.11.2015. Bitte beachtet, dass der Gewinn nur innerhalb Deutschlands versendet und nicht in bar ausgezahlt werden kann.


Habt ein tolles Wochenende!





*Mit freundlicher Unterstützung von Nostalgie im Kinderzimmer

Donnerstag, 19. November 2015

Ein Adventskalender für Foodies - Foodist Adventskalender


Hallo ihr Lieben,

bevor es morgen das letzte Adventskalenderspecial und ein letztes Adventskalender-DIY für dieses Jahr gibt, habe ich heute noch einen tollen Adventskalender für euch, den ihr ganz einfach bestellen könnt.

Im letzen Jahr gab es zum ersten Mal den Foodist-Adventskalender und schon da hatte ich heimlich damit geliebäugelt. Dieses Jahr bekam der Adventskalender einen schicken neuen Look und kommt nun in einer tollen Box mit 24 Türchen und hübschem Design mit Tieren& Co. daher.
Und: dieses Jahr durfte der Adventskalender - zusätzlich zum selbstgemachten Adventskalender - bei uns einziehen. Seinen Platz hat er in der Küche gefunden, da kann dann jeden Morgen eine leckere Überraschung ausgepackt werden.

Gefüllt ist der Adventskalender ganz Foodist-like mit 24 Leckereien. Von Schokolade über Trüffel bis hin zu Lebkuchen oder tollen Nüssen ist dabei für jeden Foodie das Richtige dabei.
Drei Türchen habe ich schon einmal geöffnet, damit ihr auch einen kleinen Blick hineinwerfen könnt. Hierdrin versteckten sich drei verschiedene kleine Lebkuchen, Panforte und eine Tüte karamellisierte Erdnüsse mit Sesam.


Wenn ihr den Foodist-Adventskalender noch für euch selber bestellen oder verschenken möchtet, bekommt ihr mit dem Code CHRISTMASCOUNTDOWN 5€ Rabatt. Bestellen könnt ihr den Adventskalender direkt hier bei Foodist.


Übrigens könnt ihr hier auch noch bis heute am Giveaway für den selbstgerechten Adventskalender teilnehmen.

Bis bald!




*Der Adventskalender wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine eigene Meinung darüber bleibt davon unberührt.

Dienstag, 17. November 2015

New in: Neue Lieblings-Beautyprodukte

Hallo ihr Lieben,
Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich liebe neue Beautyprodukte und probiere auch gerne Neues aus. Leider verspricht die Verpackung aber in vielen Fällen doch mehr, als das Produkt letztendlichen bietet - manchmal kann aber eine neues Produkt richtig überzeugen und wird gleich zum Beautyliebling.
In der kalten Jahreszeit benutze ich dabei definitiv mehr Beautyprodukte als im Sommer. Da soll es nämlich am liebsten immer ganz schnell gehen, um keine Minute des Sonnenwetters zu verpassen.
In den letzten Wochen sind wieder einige neue Sachen in mein Badezimmer eingezogen und meine neuen Lieblings-Beautyprdoukte stelle ich euch heute vor:

1) Formule Laque Fine Haarspray von La Biosthetique
Nachdem ich bereits Einiges der Marke kenne, war ich gespannt ob mich auch das Haarspray überzeugen kann. Derzeit habe ich viele nachwachsende Haare, die gerne alle zum Himmel hochstehen. Sie mit normalem Haarspray zu bändigen war leider unmöglich und deshalb wollte ich gerne dieses leichte Haarspray für feine Haare ausprobieren.
Es hat einen extrafeinen Sprühnebel, der sich ganz leicht auf die Haare legt ohne sie zu beschweren oder zu verkleben - und tatsächlich lassen sich auch ganz feine Härchen prima damit bändigen. Außerdem kann man es super benutzen, um ein wenig Volumen ins Haar zu mogeln. Ganz nebenbei pflegt es die Haare auch noch und sorgt für Glanz. Ein wirklich toller Begleiter!


2) Rasiergel "Sweet Mandarin" von Balea
Derzeit gibt es eine limitierte Edition des Balea Rasiergels mit dem Duft von Mandarine und Mandel.
Das Rasiergel benutze ich schon seit Jahren immer wieder und bin damit sehr zufrieden. Auch für empfindliche Haut ist es perfekt geeignet. Der tolle Duft dabei macht es jetzt unter der Dusche noch ein bisschen schöner.

3) Bodyscrubs "Baby Skin" und "Renew" von Blaue Olive
Vor wenigen Wochen hat die Bodyscrub-Familie von Blaue Olive Zuwachs in Form zwei neuer Sorten bekommen. Bis jetzt gab es nur den Klassiker mit Kokos&Kaffee, nun gibt es auch noch eine Sorte mit Kaffee&Babypuder und eine Sorte mit Kaffee&Orange.
Auch bei diesen Sorten sorgen Kaffee, Rohrzucker und Steinsalz für einen tollen Peelingeffekt und Kokosnuss-Öl für die Pflege.
Ich benutze die Peelings sehr gerne, weil sie die Haut ordentlich von toten Hautschüppchen befreien und sich die Haut danach wieder wunderbar weich anfühlt. Übrigens kommt man mit einer Packung tatsächlich recht lange aus.


4) Gesichtsmaske Instant-Detox von Caudalie
Auch die Haut braucht hin und wieder ein wenig Entspannung und neue Energie. Beider versprach die Instant-Detox Maske und wanderte deshalb gleich in meinen Einkaufskorb. Die Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass die Haut von angesammelten Unreinheiten befreit wird und Poren verfeinert werden. Toller Nebeneffekt: der wunderbare Lavendelduft.

5) Superbalanced Make-Up von Clinique
Ich liebe Make-Up und muss auch zugeben, dass man mich ohne nur sehr selten findet. Leider musste ich aber bei vielen Make-Ups nach einer Weile feststellen, dass meine Haut mit Unreinheiten reagiert.  Dabei habe ich eine leicht empfindliche Mischhaut und es ist gar nicht so einfach ein Make-Up zu finden, dass eben keine Unreinheiten verursacht und trockene Stellen trotzdem pflegt.
Vor einigen Wochen bin ich dann auf das Superbalancen Make-Up von Clinique gestoßen, das genau für diesen Fall entwickelt wurde. Zunächst war ich noch etwas skeptisch, aber nach rund 6 Wochen benutzen kann ich sagen, dass es wirklich toll ist und ich rundum zufrieden bin. Solltet ihr auch eine Mischhaut und noch kein passendes Make-Up gefunden haben, kann ich euch dieses sehr empfehlen.

6) Airbrush Concealer von Clinique
Auch ein neuer Concealer von Clinique durfte in mein Badezimmer einziehen und wird dort auch wohnen bleiben, weil er einfach super ist. Der Concealer lässt sich mit seinem integrierten Pinselchen ganz einfach auftragen. Zunächst dachte ich, dass die Farbe ( 04 neutral fair) viel zu hell sein könnte, aber sie passt sich perfekt dem Hautton an.
Besonders mag ich, dass der Concealer dunkle Schatten perfekt abdeckt ohne dabei maskenhaft zu wirken oder sich in feinen Fältchen abzusetzen. Und er hält und hält und hält - den ganzen Tag lang.


Gibt es auch in eurem Badezimmer neue Lieblingsprodukte?

Bis bald!

Freitag, 13. November 2015

DIY-Adventskalender-Ideen Nr.2 - Für die beste Freundin & Adventskalender-Giveaway


Hallo ihr Lieben,

heute gibt es die zweite DIY-Adventskalender-Idee und dieses Mal dreht sich dabei alles um den Adventskalender für die beste Freundin (oder Mama oder Schwester).
Dieses Mal ist der Adventskalender ganz in Schwarz, Gold, Weiß und Packpapierbraun gehalten. Ich mag diese Farbkombination besonders gerne und vor allem passt sie auch zu nahezu jeder Einrichtung perfekt.

Für diesen Adventskalender habe ich die einzelnen Geschenke je nach Größe in diesen hübschen Papiertüten mit goldenen Punkten, Papiertüten (gefunden bei dm) oder schwarzem Packpapier (gefunden bei Depot) verpackt. Anschließend habe ich die Päckchen teilweise mit schwarz/weißem Band dekoriert und Adventskalenderzahlen aus Papier ausgeschnitten und aufgeklebt. Tolle kostenlose Printables findet ihr zum Beispiel hier oder hier.


Eigentlich sollten die einzelnen Päckchen hübsch an einen kupferfarbenen Kleiderbügel gehangen werden, den ich extra dafür besorgt hatte, aber leider waren die ganzen Päckchen dann doch etwas zu groß dafür. Deshalb habe ich mich einfach dazu entschieden sie in eine hübsche Holzkiste zu stecken. Ganz große Päckchen kamen einfach daneben.


Und was darf so rein in den Adventskalender für die beste Freundin? Natürlich sind kleine Deko- oder Beautyprodukte immer eine schöne Idee und auch die Lieblingssüßigkeiten dürfen nicht fehlen. Falls euch dann noch Ideen fehlen, habe ich hier 12 weitere schöne Geschenke für euch:


1) Adventskalender Büchlein 24 Tage für dich 
2) Weihnachts- oder Tannenbaumdeko Glocken-Set von Nostalgie im Kinderzimmer
3) Weihnachtlicher Putzschwamm für den Weihnachtsputz von Geschenke für Freunde
4) Pfefferminzbonbons "Pingos" in hübscher Metalldose von Geschenke für Freunde
5) Kusmi Tee Detox für eine entspannte Weihnachtszeit
6) Weihnachtskarten
7) Metallschild "Santa Parking only"
8) Wundertüte für Backfeen
9) Snowman Kit für einen Marshmallow-Schneemann
10) Knalltüte "Frohes Fest"
11) Anti-Monster-Spray mit Lavendelduft
12) Kunstschnee Magic Snow Powder zum Mini-Schneemann bauen

Noch mehr tolle Ideen findet ihr hier bei Geschenke für Freunde, hier bei design3000 oder hier bei Nostalgie im Kinderzimmer.



*GEWINNSPIEL*

Natürlich gibt es auch heute zum Adventskalenderspecial wieder etwas zu gewinnen. Dieses Mal gibt es einen selbstgemachten und prall gefüllten Adventskalender (Design wie der Adventskalender der letzten Woche).
Der Adventskalender ist prall gefüllt mit tollen Beautyprodukten, Bastelprodukten und Süßigkeiten.

Um zu gewinnen hinterlasst einfach bis zum 19.11.2015 einen Kommentar unter diesem Post und verratet mir, warum ihr unbedingt diesen Adventskalender gewinnen müsst.
Ein zusätzliches Los bekommt ihr, wenn ihr den entsprechenden Beitrag bei Facebook teilt. Bitter vermerkt dann +FB in eurem Kommentar.

(Der Gewinn kann nur innerhalb Deutschlands verschickt und nicht in bar ausgezahlt werden. Meldet sich der Gewinner nicht bis 7 Tage nach Bekanntgabe, wird neu ausgelost.)


Ich drücke euch die Daumen und wünsche euch ein tolles Wochenende!




*Mit freundlicher Unterstützung

Donnerstag, 12. November 2015

Café Pausenbrot in Aachen {Entdeckt}

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch eins meiner neuen Lieblingscafés in Aachen vorstellen, das Pausenbrot. Als ich letztens mit meinen Mädels überlegte, wo wir uns zum Frühstück treffen könnten, entdeckte ich zufällig bei Facebook das Pausenbrot.
Die Fotos sahen toll aus und so haben wir gleich mal zum Frühstück reserviert. Spontan durften die Lieblingsmänner ausnahmsweise mit zum Mädelsfrühstück und so wurde gleich zu 5 das Pausenbrot getestet.

Das Pausenbrot liegt etwas außerhalb der Aachener Innenstadt in Richterich. Mit dem Auto ist es aber prima zu erreichen und ich finde es sogar ganz praktisch, wenn man nicht unbedingt zum Frühstück samstags in die volle Innenstadt rein muss.


Die Inneneinrichtung hat uns allen direkt super gefallen. Man merkt, dass das Café mit viel Liebe eingerichtet ist. Eine stylishe Mischung aus modernem, minimalistischem Design und einem Hauch Retro, ich denke so lässt es sich am besten beschreiben. Man findet im ganzen Café unterschiedlich große Tische, was ich toll finde, wenn man auch mal mit mehreren Personen zum Frühstück oder Kuchenessen vorbeikommen möchte.


Auf der Karte findet man eine tolle Getränkeauswahl, darunter auch hausgemachte Mainz-Zitronenlimo, die im hübschen Mason-Jar serviert wird. Daneben gibt es klassisches Frühstück (wahlweise süß, vegetarisch oder mit Wurst), Rührei, hausgemachtes Birchermüsli, tollen Kuchen, Waffeln und die Spezialität: große, belegte Pausenbrote. Die Pausenbrote sind große, mit Olivenöl beträufelte und geröstete Brotscheiben, die unterschiedlich belegt sind. Dabei gibt es z.B.den "Einser-Kandidat", eine Variante mit Erdnussbutter, Bacon, Cheddar und Salat, die dem Lieblingsmann prima geschmeckt hat.
Außerdem gibt es immer wechselnde Mittagsangebote.


Ich hatte mich für ein süßes Frühstück (Croissant mit Butter und Marmelade) entschieden und mit dem Lieblingsmann außerdem noch ein Frühstück (verschiedene Käse, Marmelade, verschiedene Wurst, Butter, Brötchen und frisches Brot) geteilt. Und zum Schluss musste auch noch das Birchermüsli probiert werden. Alles war wirklich super lecker und besonders das Croissant hat es mir angetan (Ja, da gibt's große Unterschiede!).


Die Atmosphäre im Pausenbrot hat mir auch besonders gut gefallen. Es ist locker, super gemütlich und vor allem nicht zu laut. Am letzten Samstag war ich gleich noch einmal dort und freue mich schon jetzt auf das nächste Frühstück im Pausenbrot!


Café Pausenbrot
Rathausplatz 5
52072 Aachen-Richterich

Öffnungszeiten:
Dienstag-Freitag 09:00-18:00 Uhr
Samstag & Sonntag 09:00-17:00 Uhr



P.S. 
Die Gewinnerin des L'Occitane-Adventskalenders ist
Bianca
Bitte schicke mir eine E-Mail mit deiner Adresse, damit sich der Adventskalender auf den Weg zu dir machen kann.

Montag, 9. November 2015

Winterliche Apfel-Mandel-Muffins mit Zimt & Heiße Zimt-Schokolade


Hallo ihr Lieben,

bei uns war es die letzten Tage über ziemlich grau. Und da es mittlerweile auch fast schon am Nachmittag dunkel wird, ist es doch das Schönste es sich nachmittags oder am frühen Abend auf dem Sofa gemütlich zu machen. Dazu ein paar der tollen Zeitschriften, die jetzt schon so viele tolle Ideen für Weihnachten bereithalten, eine heiße Schokolade und ein leckerer Muffin.
In der letzten Woche habe ich gleich eine ganze Reihe toller Zeitschriften entdeckt, die nun alle gelesen werden wollen. Falls ihr noch auf der Suche nach kreativen Ideen seid, dann kann ich euch Sweet Living, Sweet Paul oder die DIY-Weihnachtsausgabe von I like blogs sehr empfehlen.

Und was passt besser zu dieser Jahreszeit als saftige Muffins mit Äpfeln? Denn schließlich ist jetzt die beste Zeit für die hübschen roten Früchte.


Mit rein durften bei mir außerdem Mandelsplitter, die das ganze noch ein wenig feiner machen. Die passende heiße Schokolade hat auch einen Hauch Zimt abbekommen, denn das ist für mich DAS Gewürz für Herbst und Winter.
Bei Lidl habe ich dazu beim letzten Einkauf ein paar tolle Zutaten entdeckt. Dort gibt es für die Vorweihnachtszeit eine ganze Reihe toller Backzutaten. Darunter z.B. gleich zwei Dekore für Plätzchen und Muffins und viele tolle weihnachtliche Gewürze wie Zimtstangen oder Anis.
Die Schneeflocken aus Esspapier fand ich besonders hübsch und habe die Muffins direkt damit dekoriert.

Übrigens: Im Onlineshop von Lidl findet ihr auch noch tolles Zubehör wie hübsche Muffinförmchen (diese hier) oder eine tolle Etagere (klick), mit der sich die Muffins toll auf der Kaffeetafel platzieren lassen.


Für 9 Muffins braucht ihr:

  • 160g Mehl
  • 40g Mandelsplitter
  • 60g braunen Rohrzucker
  • 60g Zucker
  • 1TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 125ml Milch
  • 50ml Sonnenblumenöl
  • 1 TL Zimt
  • 1 Apfel 
Das Ei leicht verquirlen. Öl und Milch unterrühren und in einer zweiten Schüssel Mehl, Mandeln, Zucker, Backpulver und Zimt mischen.
Den Apfel schälen und würfeln. Die trockenen Zutaten zu den nassen Zutaten geben und vermischen. Zum Schluss die Äpfel unterrühren.
Den Teig in Papierförmchen füllen und im vorgeheizten Ofen bei 175°C für 25-30 Minuten backen.
Für die Dekoration die ausgekühlten Muffins mit einem Puderzuckerguss überziehen und mit nach Wahl verzieren.


Die Zutaten findet ihr alle direkt bei Lidl in der Backabteilung.

Kommt gut in die neue Woche!






Freitag, 6. November 2015

DIY-Adventskalender-Ideen Nr.1 - Für den Freund


Hallo ihr Lieben,

letzten Freitag hatte ich euch ja schon verraten, dass es an den ersten drei Freitagen im November immer ein Adventskalenderspecial geben wird.
Heute habe ich dabei die erste DIY-Idee für euch und Ideen womit ihr einen Adventskalender für euren Freund (oder natürlich auch Bruder oder Papa) füllen könnt.

In diesem Jahr habe ich den ersten Adventskalender mit den tollen Adventsmarken der Feinen Billetterie gebastelt. Ich liebe die unterschiedlichen Wertmarken ja sehr und umso schöner finde ich es, dass es auch dieses Jahr wieder schicke Marken für den Adventskalender gibt.

Die einzelnen Päckchen habe ich aus Foodboxen (in meinem Fall Burgerboxen) gemacht und diese in Packpapier verpackt.  Anschließend habe ich teilweise noch mit Bäckergarn rot/weiße Schleifen drumgebunden und die Adventsmarken mit Maskingtape festgeklebt.
Vor allem, wenn ihr auch etwas größere Überraschungen habt, ist dieser Adventskalender perfekt. Die einzelnen Boxen bieten genügend Platz.


Solltet ihr an manchen Tagen kleinere Geschenke haben, dann kann man die Boxen auch prima mit roten Servietten oder Lametta ausfüllen.

Einen Adventskalender für die beste Freundin zu füllen fällt meistens ja ganz leicht, aber für den Freund ist das schon immer schwieriger. Trotzdem macht es mir immer große Freude für den Lieblingsmann schöne Kleinigkeiten auszusuchen. Neben den Lieblingssüßigkeiten darf es aber auch gerne mal etwas Kreativeres sein und deshalb habe ich 8 Ideen für euch, mit was ihr den Adventskalender selber füllen könnt:


1) Eine Einladung zur Schneeballschlacht inkl. Kunstschnee als hübsche Karte
2) Ein Hirsch als Keks-Ausstechform für leckere Weihnachtskekse
3) Ein toller Schokoriegel von Tony's Chocolate
4) Karte "I love you to the moon and back"
5) Eine Wundertüte "Zum Nikolaus"
6) Ein Block voller Haftnotizen "Scheiße geparkt"
7) Snowman Soup aus der Dose mit Mini-Marshmallows
8) Popcorn mit gerösteten Erdnüssen für einen gemütlichen DVD-Abend

Ansonsten verschenke ich auch immer gerne einen Gutschein für 1x Lieblingsessen kochen oder einen Gutschein für einen DVD-Abend oder einen Kinobesuch. Vielleicht habt ihr auch ein Café, wo ihr gerne mal am Wochenende hingeht oder habt noch andere Ideen, wofür ihr einen Gutschein verschenken könntet. Außerdem verstecke ich gerne Rubellose hinter dem ein oder anderen Türchen - vielleicht ist ja das ganz große Glück dabei.

Weitere Ideen findet ihr auch in der Adventskalenderkategorie bei design3000 oder bei Geschenke für Freunde.


*GEWINNSPIEL*


Damit ihr schon einmal mit tollen Adventsmarken für das Adventskalenderbasteln ausgestattet seid, darf ich 1x Adventsmarken an euch verlosen.
Um zu gewinnen, hinterlasst unter diesem Post bis zum 10.11.2015 einfach einen Kommentar und verratet mir, was ihr am liebsten in einen Adventskalender füllt.

Bitte beachtet, dass der Gewinn nicht in bar ausgezahlt werden kann.


Habt ein schönes Wochenende!



P.S. 
Die Gewinnerin des La Biosthetique Giveaways ist hasiohr.
Bitte schicke mir deine Adresse per E-Mail, damit das Päckchen schnell zu dir kommen kann.




*Mit freundlicher Unterstützung von Feine Billetterie, design3000 und Geschenke für Freunde

Dienstag, 3. November 2015

Monatslieblinge Oktober


Hallo ihr Lieben,

so schnell wie der Oktober da war und es damit auch richtig herbstlich wurde, so schnell war er auch schon wieder vorbei. Nun ist schon der November da und in nicht einmal vier Wochen brennt die erste Adventskerze und das erste Türchen vom Adventskalender ist geöffnet. Ob ich bis dahin tatsächlich in weihnachtliche Stimmung komme wage ich noch leicht zu bezweifeln, aber nichts desto trotz wird langsam der Vorrat an Weihnachtskarten und Geschenkpapier aufgestockt und die Sachen für den Adventskalender vom Lieblingsmann sind besorgt. Und spätestens wenn die ersten Buden auf dem Weihnachtsmarkt stehen und zum ersten Mal "Last Christmas" aus den Lautsprechern tönt, dann wird der Herbst langsam gehen und der Winter und Weihnachten kommen.
Ganz nebenbei - das warme Wetter stört mich so gar nicht, denn schließlich schaffen es die Leute in Australien oder der Karibik auch bei 30°C Weihnachten zu feiern und Weihnachtsstimmung zu verbreiten.

Bevor es aber auch hier auf dem Blog richtig weihnachtlich wird, habe ich noch meine Monatslieblinge aus dem Oktober für euch:

1) BB Don't Blow ist (H)Air Styler von Bumble&Bumble
Ich lasse meine Haare meistens lieber soweit an der Luft trocknen, um sie mit dem Föhnen nicht unnötig zu strapazieren. Am Ende ziehe ich dann nur kurz die Enden über eine Rundbürste, um ihnen ein wenig Halt zu verleihen.
Wie gerufen kam mir da das neue Produkt von Bumble&Bumble, das verspricht fliegende Haare zu zähmen, Fritz zu beseitigen und für einen lässigen Look zu sorgen. Ins feuchte Haar wird eine etwa haselnussgroße Menge eingearbeitet und dann können die Haare einfach an der Luft trocknen. Zwar musste ich die Spitzen am Ende immer noch kurz in Form föhnen, aber die Haare bekamen mehr Volumen und waren viel griffiger. Deshalb für mich ein tolles Produkt.

2) Poudre Libre von Annayake
Ich habe sehr, sehr lange nach einem passenden Puder gesucht, das die T-Zone leicht mattiert. Allerdings bitte so, dass nicht der ganze Glow verschwindet.
Beim letzten Besuch in der Parfümerie empfahl mir eine Mitarbeiterin dann dieses Puder und nach längerem Überlegen habe ich doch nochmal eine Investition in ein Puder gewagt - und bin wirklich begeistert.
Das lose und transparente Puder ist unglaublich zart und fein, sodass man es auf der Haut nicht sieht oder spürt. Außerdem ist es im Gegensatz zu den meisten Pudern nicht ganz matt, sondern enthält lichtreflektierende Partikel, die einen tollen Glow zaubern.

3) Duftkerze "The most wonderful time of the year" von Ernstings Family
Ich liebe Bambis, Hirsche und Eichhörnchen und vor allem im Herbst finde ich die ganzen hübschen Deko-Accessoires damit wunderschön. Zufällig habe ich beim Einkaufen dann diese Kerze entdeckt, die auch noch toll nach Vanille duftet. Perfekt für die dunklen Abende!


4) Gesichtsmasken von H&M Beauty
Seit ein paar Wochen hat H&M seine neue Beautylinie gelaunched. Mit dabei sind eine Reihe neuer Gesichtsmasken, die nun eine schicke Verpackung bekommen haben. Mit den verschiedenen Farben mag man direkt eine ganze Menge mit nach Hause nehmen und Farbtupfer ins Badezimmer zaubern.
Ich habe mich für die Sorten "Charcoal and Pumice", "Dead Sea Mut" und "Charcoal and Volcanic Soil" entschieden. Demnächst werden aber sicherlich auch noch andere Farben ausprobiert.


5) Buch "New York Christmas"
Ich muss zugeben, dass diese zauberhafte Buch zunächst komplett an mir vorbeigegangen ist. Zufällig habe ich dann aber bei Facebook den Beitrag von der Autorin gesehen, dass ihr Buch Nr.1 bei Amazon sei und bin so direkt rübergehüpft, um mir das Buch anzusehen. Schon war es um mich geschehen und zwei Tage später kam ich mit dem Buch aus dem Büchergeschäft raus.
Am Wochenende habe ich es zum ersten Mal durchgeblättert und war absolut verzaubert mit wie viel Liebe zum Detail das Buch gestaltet ist. Neben herzhaften und süßen Rezepten gibt es wundervolle Geschichten und grandiose Bilder von New York im Winter. Tja, jetzt bin auch ich New York infiziert und will unbedingt dort hin! Am liebsten jetzt sofort zur Weihnachtszeit.


Was waren eure Monatslieblinge im Oktober?

Bis bald!


© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.