Last Minute DIY-Adventskränze

09:01


Keine Woche mehr, dann ist schon der erste Advent - und habt ihr schon einen Adventskranz? Hier gab es bis gestern noch keinen, denn gefühlt ist für mich gerade erst der Sommer vorbei und die Monate dazwischen scheinen irgendwie an mir vorbeigeflogen zu sein...
Trotzdem wurde es langsam höchste Zeit und deshalb habe ich gestern gleich zwei DIY-Adventskränze gemacht, denn die, die man fertig im Supermarkt kaufen kann gefallen mir leider gar nicht. Wahrscheinlich liegt das daran, dass schon der Adventskranz früher bei uns Zuhause ein Highlight für mich war. Jedes Jahr wurde der Rohling mit der Adventskranzdeko zum Binden abgegeben und kurz vor dem 1.Advent kam meine Mama mit dem riesigen Adventskranz an, der dann über dem Esstisch in der Küche aufgegangen wurde. Klassisch weihnachtlich mit dicken, roten Kerzen und schönen Weihnachtsbändern.

Seitdem ich nicht mehr Zuhause wohne konnte ich mir eine Adventszeit ohne Kranz also nicht vorstellen. In den letzten zwei Jahren habe ich dafür eine Holzkiste genommen, die ich mit Tannenzweigen und Moos ausgelegt und mit Kugeln dekoriert hatte.
Dieses Jahr sollte es aber wieder einen runden Adventskranz geben, aber trotzdem modern und so kam mir die Idee zu diesen beiden DIY-Adventskränzen.


Die Idee mit der Backform habe ich letztes Jahr zum ersten Mal in einem Buch gesehen und fand sie wirklich super. Bei uns gab es nur eine kleine Guglhupfform, was dem Kranz aber überhaupt nichts macht.
Für den zweiten Kranz (der dieses Jahr auch in unserem Wohnzimmer seinen Platz findet :-) ), habe ich ein schwarzes Tablett aus Metall gekauft. Darauf kamen eine Menge Tannenzapfen und große weiße Kerzen.

Was braucht ihr für die Last Minute DIY-Adventskränze?

Für den Adventskranz in der Guglhupfform:

  • 1 Backform
  • Salz oder Sand
  • 4 Stabkerzen
  • Geschenkband
  • Tannenzapfen, Kugeln oder sonstige Weihnachtsdeko zum Füllen der Form
Zunächst müsst ihr die Backform etwa zur Hälfte mit Salz oder Sand auffüllen und anschließend die vier Kerzen hineinstecken. Nun könnt ihr eure Form mit schönen Kugeln & Co. füllen. Zum Schluss bindet ihr noch eine Schleife aus Geschenkband um die Form - und fertig.


Für den Adventskranz auf dem Tablett:
  • 1 Tablett (ob rund oder eckig ist egal)
  • 4 große Kerzen
  • Tannenzapfen
  • Weihnachtskugeln
  • evtl. Zahlen für die Kerzen
Die vier Kerzen in die Mitte des Tabletts stellen. Anschließend das Tablett mir Tannenzapfen und Kugeln füllen. Natürlich könnt ihr hierfür auch nur Kugeln benutzen oder Tannenzweige dazwischenlegen.
Die Adventszahlen habe ich zufällig noch bei Depot entdeckt. Ihr könnt aber z.B. auch selber Anhänger aus Draht und Buchstabenwürfeln machen.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln!

Bis bald!


You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Der mit der Kuchenform sieht ja richtig klasse aus. Auf so eine Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Sicherlich könnte man auch alte Kuchenformen wunderbar anmalen. Sehr hübsch. ♥
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  2. Die Ideen sind suer! Ich habe mich noch für keinen Adventskranz entschieden aber die Gugelhupf Variante ist wirklich klasse und super praktisch!
    LG Tea

    AntwortenLöschen

Like me on Facebook

Follower

Subscribe