Oreo - Bananabread

08:00


Ihr Lieben,

endlich ist Sonntag und das ist meistens mein liebster "Backtag", denn dieser Tag ist (meistens) einfach frei und es gibt nichts, das dringend erledigt werden muss.
Also kann morgens - gerne auch noch vor dem späten Sonntagsfrühstück - schon ein leckerer Kuchen gebacken werden, den man dann am Nachmittag genießen kann - was gibt es Schöneres?!

Falls ihr heute auch noch spontan backen wollt, dann hätte ich DAS super Bananenbrot-Rezept für euch. Solltet ihr noch überreife Bananen der letzten Woche Zuhause liegen haben, dann könnt ihr sie jetzt prima verwenden, denn für dieses fluffige Bananabread gilt je reifer die Bananen, desto besser - und obendrauf wird das Ganze noch mit Oreos getoppt. Klingt gut? Schmeckt auch so - versprochen!


Auf der Ambiente war das Bananenbrot so beliebt, dass ich es dann fast jeden Tag gebacken habe. Und das Tolle ist, dass man es prima auch einen Tag vorher vorbereiten kann und es dann bis zum nächsten Tag noch einmal richtig durchziehen kann. In Frischhaltefolie verpackt lässt sich auch ohne Probleme mehrere Tage aufbewahren und genießen.
Kleiner Tipp: Mögt ihr Bananenbrot am liebsten leicht warm, dann könnt ihr die Stücke auch noch einmal kurz toasten.

Für 1 Kastenform braucht ihr:

  • 3-4 reife Bananen (etwa 400g ohne Schale)
  • 350g Mehl
  • 3 EL neutrales Speiseöl
  • 2 Eier
  • 150g braunen Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 125ml Milch
  • 50g gemahlene Haselnüsse
  • 1 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 12 Oreos
Zuerst die Bananen schälen, in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. 
Eier, Milch, Öl, Zucker, Vanillinzucker und Salz in eine Schüssel geben und mit dem Handrühregerät schaumig rühren. Mehl, Haselnüsse und Backpulver vermischen und langsam zur Eiermasse dazugeben. Zum Schluss die zerdrückten Bananen unterrühren.
Den Teig in die Kastenform füllen. Die Oreos in kleine Stücke brechen und darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 165°C für 60-70 Minuten backen. Sollte das Bananenbrot zu dunkel werden, könnt ihr es nach ca. 40 Minuten mit Albfolie abdecken.


Habt einen schönen Sonntag!

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Ich hatte schon einmal solche Muffins gebacken, die waren ganz lecker. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Like me on Facebook

Follower

Subscribe