Von Hashtags, Wanderlust & 27 87 Perfumes

07:00


Düfte gehören zu unserem Leben dazu wie das Atmen. Wir nehmen sie immer und überall wahr, meistens bewusst, oftmals aber auch unbewusst. Ob wir einen Ort, eine Person oder andere Dinge mögen hängt dabei nicht unmaßgeblich auch davon ab wie wir deren Duft empfinden - nicht umsonst zieren wahrscheinlich gleich eine Reihe von Parfümflaschen unsere Badezimmer.

"Mein" erster Duft, an den ich mich noch sehr gut erinnere, war mein erstes richtiges Parfum, dass ich mit etwa 14 Jahren zu Ostern geschenkt bekam. Es war "Strenesse" von Gabriele Strelson und mittlerweile gibt es dieses Parfum schon seit einigen Jahren nicht mehr.
Ich habe es geliebt - die Mischung aus leichter Süße und Frische - und vor allem hatte diesen Duft sonst keiner. Für mich war er damit etwas ganz Besonderes.
Mit den Jahren änderte sich auf der Duftgeschmack immer wieder und heute bin ich überzeugt davon, dass es wahrscheinlich nicht nur einen einzigen Duft gibt, der uns im Leben begleitet, sondern vielmehr für jeden Lebensabschnitt einen. Manche bleiben uns dabei womöglich ein ganzes Leben lang treu, andere entdecken wir auf unserer Reise neu und wieder andere tauchen vielleicht nach langer Zeit wieder auf.

Meine Neugierde auf neue Düfte und vor allem auf meine Düfte ist in den letzten Jahren deutlich mehr geworden. 0815-Parfums mag ich persönlich nicht gerne und bin immer auf der Suche nach etwas Besonderem, etwas, das eben wieder "mein" Duft wird und zu mir passt.
Ganz besonderes neugierig war ich deshalb geworden, als ich vor Kurzem von 27 87 gelesen habe.


27 87 stammt aus der Lifestyle Metropole Barcelona und hat sich der Kreation neuer Düfte verschrieben, die unsere heutige Generation widerspiegeln sollen. Eine Generation, der alle Türen der Welt offen stehen, die den ständigen Balanceakt zwischen "always on" und einfach komplett Abschalten versucht und in der Entscheidungen rund um die Selbstverwirklichung immer präsent sind.
Die Geschichte genau dieser Generation sollen die drei Düfte #hashtag, elixir de bombe und wanderlust aufgreifen. So sind alle Düfte unisex, langanhaltend und intensiv und verbinden hochwertiges Handwerk mit feinsten Inhaltsstoffen.

#hashtag ist genau das Passende für alle Digital Natives, duftet holzig - blumig und enthält den Duftstoff Aldehyde, der ihm seinen unvergleichen, digitalen Charakter verleiht.
Für Entschlossenheit und Sinnlichkeit steht elixir de bombe mit seiner süß, fruchtigen, Gourmand Duftexplosion. Und wer die Welt erkunden will und ein wahrer Globetrotter ist, der wird sich mit frischen, grünen Duftnoten und einem Hauch Moschus in wanderlust wiederfinden.


Ich habe außerdem Romy, der Gründerin von 27 87, ein paar Fragen gestellt, was Ihre Parfums so besonders macht und wollte natürlich auch wissen wie man auf die Idee kommt Düfte zu kreieren:

"Liebe Romy, deine Düfte richten sich an eine Generation, die sich tagtäglich mit modernen Medien wie Twitter, Instagram & Co. beschäftigt und der nahezu alles offensteht. Wie bist du darauf gekommen besonders für diese Generation eine Duftkollektion zu kreieren?


Parfüme sind meine ständigen Begleiter und ich wollte unbedingt Düfte schaffen, die den Werten der traditionellen Duftwelt treu bleiben, aber inspiriert sind von Gegebenheiten mit denen sich auch die heutige Generation identifizieren kann.
Ich bin selbst Teil dieser Generation, was sich auch im Namen der Marke widerspiegelt. 27 ist der Tag an dem ich geboren bin und 87 das Jahr.
Anspruch unserer Generation ist es, Risiken einzugehen, unsere eigenen Entscheidungen zu treffen, unsere Leidenschaften und Träume zu verfolgen, unendlich viele Chancen und Möglichkeiten wahr zu nehmen und weiterzugeben. Stets im Konflikt mit unseren eigenen Ansprüchen, wollen wir aber auch das Richtige tun: Wie du sagst, sind wir digitalisiert, sozialbewusst, miteinander vernetzt und eine für Veränderungen jeglicher Couleur offene Generation.
Wir sind vertraut mit dieser komplexen und außergewöhnlichen Welt, zu der wir
gehören, aber auch unsere Einzigartigkeit zum Ausdruck bringen wollen und dies
spiegelt 27 87 wider.
Mit originellem Charakter und feinsten Inhaltsstoffen sind die 27 87 Düfte für diejenigen konzipiert, die das Außergewöhnliche suchen, um die Individualität zu unterstreichen; still und leise, ganz unsichtbar, wie eine „Geheimwaffe“ das innere Selbstbewusstsein stärken und die Begleiter auf dem Weg zur Verwirklichung jeglicher Träume und Ziele sind. Ich hatte das Gefühl, dass wir das für unsere Generation noch brauchen ☺   


Eine Duftkollektion zu kreieren ist ja nicht unbedingt eine 0815-Angelegenheit. Wie bist du zu deiner Leidenschaft zu Parfum gekommen?


Schon immer haben mich Parfüme fasziniert. Mit 13 habe ich meinen ersten Duft aus einer kleinen Manufaktur aus Grasse entdeckt. Ich fand es toll einen Duft zu tragen, der lange anhält und komplett anders riecht, als alle anderen Düfte in meiner Umgebung. Schnell fingen meine Familie und Freunde an mich an meinem Duft zuerkennen und beeindruckt von dem emotionalen Einfluss, den ein Duft unbewusst oder bewusst bei einem selbst aber auch auf die unmittelbare Umgebung ausübt, hat mich die Duftwelt seit jeher nicht mehr losgelassen.


Was würdest du sagen unterscheidet die Düfte von 27 87 von denen, die wir gewöhnlich in Parfümerien finden?


Düfte riechen nicht nur einfach, sondern sind olfaktive Interpretationen verschiedenster Inspirationen. 27 87 ist das erste Parfümlabel, welches traditionelle Werte wie feinste Ingredienzen, viel Persönlichkeit und authentische Liebe zum Handwerk mit dem heutigen Zeitgeist vereint. Ich finde es aufregend Düfte zu kreieren, die nicht unbedingt an etwas Vergangenes erinnern oder einen bestimmen Inhaltsstoff thematisieren, sondern abstrakt und futuristisch sind. #hashtag zum Beispiel: # ist ein gängiges Symbol, aber es gibt keine Erfahrungsberichte wie ein # riecht. Es ist nicht wie z.B. die Rose, die man neu interpretiert und die uns nostalgisch an Vergangenes erinnert. Die Düfte von 27 87 folgen also mit Kreativität und Mut zum Außergewöhnlichen die Vision eines abstrakten Duftkonzeptes und halten somit die Moderne olfaktorisch fest und schaffen künftige Erinnerungen.


Wenn du dich in einem Duft beschreiben müsstest, wie würde dieser aussehen?
Ooohhhh… Explosiv, aber zurückhaltend, elegant, aber nicht spießig, selbstbewusst, aber mit einem Gefühl des Zweifels, würzig, aber zugleich engelsanft ☺.


Dein Tipp, um den Duft zu finden, der wirklich zu einem passt?
Immer der Nase nach ☺



Wenn ihr nun auch neugierig auf die außergewöhnlichen Düfte geworden seid, dann könnt ihr ein Testset bestehend aus je einem Muster #hashtag, elixier de bombe und wanderlust gewinnen.
Dazu hinterlasst einfach bis zum 17.10.2016 einen Kommentar unter diesem Post und verratet mir welcher Duft euer absoluter Lieblingsduft ist und warum.
Bitte beachtet, dass ihr mindestens 18 Jahre alt sein müsst, um teilnehmen zu dürfen.
Der Gewinner wird hier auf dem Blog bekanntgegeben.

Bis bald!

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Hi meine liebe!
    Ich mag den Duft von Jpg hoch 2. Für Männer und Frauen. Das sind so Magnet Flaschen. Warum? Weil er so gut riecht��gvlg tine
    Sahnebomber at Yahoo Punkt de

    AntwortenLöschen
  2. Mein absoluter Lieblingsduft ist Giorgio Armani Code Femme.
    Ich liebe diesen blumig-orientalischen Duft :-)

    AntwortenLöschen
  3. Klingt spannend, da schnupper ich gern mal dran! Ich trage meistens Lacoste Pour Femme. Ich liebe den Duft und er ist schön leicht (von schweren Düften krieg ich ab und zu Kopfschmerzen)!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Like me on Facebook

Follower

Subscribe