Die (bisher) beste Entscheidung meines Lebens - Meine Story mit FriXion Colors von PILOT

07:00


*enthält Werbung
Entscheidungen treffen wir tagtäglich - mal im Kleinen und mal im Großen. Ganz banale, alltägliche Entscheidungen was wir essen, was wir anziehen oder wie wir unseren Tag gestalten, aber eben auch große Entscheidungen, die unser Leben beeinflussen.
Wir entscheiden uns für Dinge und gegen Dinge und genau das macht uns am Ende als Persönlichkeit  aus.

Ich persönlich bin ja  - zugegeben - von Natur aus eher ein Entscheidungsneurotiker. Ich mag Entscheidungen nicht gerne, weil es auch gleichzeitig immer ein Nein für eine andere Sache bedeutet und schließlich weiß man erstmal nicht welche Konsequenzen die eigene Entscheidung später einmal haben wird. Nichts desto trotz gehören Entscheidungen zum Leben dazu. Letztendlich bringt uns jede Entscheidung weiter - egal in welche Richtung.

Eine der wichtigsten Entscheidungen für mich habe ich nach meinem Abitur getroffen und davon erzähle ich euch heute mit ein wenig Unterstützung der neuen FriXion Colors von Pilot.


Schon in der 9.Klasse hatte ich mir in den Kopf gesetzt, dass ich unbedingt einmal für längere Zeit über den großen Teich möchte. Zuerst war das auserkorene Ziel Neuseeland, dann die USA. Als ich dann aber endlich in der Oberstufe war, war da auch der Lieblingsmann und so einfach wollte ich dann doch nicht mehr weg.
Der Gedanke trotzdem einmal eine gewisse Zeit lang auf eigenen Beinen zu stehen und etwas ganz Neues kennenzulernen hat mich aber nicht losgelassen. Nach unserem Abitur dachte ich mir deshalb "Jetzt oder Nie". Ein ganzes Jahr sollte es nicht werden, sondern nur 8 Wochen - aber immerhin.
Ich habe also geplant, alles zurechtgelegt und dann hieß es: Entscheiden! Gar nicht so einfach, aber ich war mir sicher, wenn ich es nicht machen würde, dann würde ich es mit Sicherheit irgendwann bereuen - UND, wenn die Liebe keine 8 Wochen Entfernung aushält, dann würde es früher oder später sowieso nicht das Richtige sein.


Am 03.01.2010 stand ich dann also mit gepackten Koffern am Flughafen. Meine Mama, meine Oma, mein Bruder und der Lieblingsmann waren mein kleines Abschiedskomitee. Erst als dann auch der Lieblingsmann weg war und ich alleine im Abflugbereich saß bekam ich Zweifel, ob das wirklich so eine gute Idee war ganz alleine 9000km entfernt einige Wochen an einer Sprachschule zu verbringen.

Knapp 12 Stunden später in Kalifornien angekommen fühlte ich mich erstmal ziemlich einsam, denn auch mit Gastfamilie war alles anders gelaufen als erhofft. Am Ende dauerte es rund zwei Wochen bis ich endlich ein Zuhause für die Zeit gefunden hatte, aber ab dann habe ich die Zeit richtig genossen und mich so sehr in Los Angeles verliebt.
Zwei Wochen vor Ende kam dann auch der Lieblingsmann rüber, um mit mir gemeinsam noch ein wenig Kalifornien zu erkunden und mich abzuholen. Ich war ziemlich froh, dass es ihm genau so gut gefiel wie mir - am Ende wären wir beide am liebsten geblieben.


Meine Entscheidung war also genau die Richtige und keine, die ich gerne wieder aus dem Leben ausradiert hätte -  so wie es mit den neuen FriXion Colors von Pilot möglich ist, wenn einmal etwas nicht so läuft oder gelingt wie nach Plan.  Meine Zeit in Los Angeles war zwischendurch hart, aber am Ende eine Erfahrung, die ich niemals missen möchte - und sonst hätte ich ja auch nie den wohl coolsten Ort überhaupt entdeckt! Ja, und auch die Liebe ist nun erprobt.

Egal welche wichtigen oder weniger wichtigen Entscheidungen ihr auch gerade trefft, ich bin mir sicher, dass es die Richtige ist. Es ist eure Entscheidung und auch, wenn man diese sicherlich nicht einfach aus dem Leben radieren kann, falls sie einem hinterher doch nicht mehr so klug erscheint, wird sie euch weiterbringen - da bin ich mir sicher!



So, und nun bin ich gespannt auf eure Storys! Welche war die beste Entscheidung, die ihr getroffen habt?



*Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit PILOT entstanden. Die Story ist - wie immer - 100% meins.

You Might Also Like

0 Kommentare

Like me on Facebook

Follower

Subscribe