Samstag, 28. Januar 2017

Zimtschnecken mit Creamcheese-Frosting


Kennt ihr diesen Duft, der durch die ganze Wohnung steigt, wenn im Ofen frische Zimtschnecken backen? Nein? Dann müsst ihr das unbedingt sofort ändern, denn dieser Duft ist einfach wunderbar - und die Zimtschnecken, die es anschließend gibt umwerfend lecker!


Es ist noch kein Jahr her, dass ich meine tatsächlich allererste Zimtschnecke probiert habe, aber seitdem bin ich quasi angesteckt. Dieser fluffige Hefeteig, gefüllt mit einer süßen Zimtmischung und einem leckeren Frosting obendrauf ist einfach der Knaller. Liebe auf den ersten Biss sozusagen.


Also wurde hier selber an einem Rezept für die süßen Schnecken ausprobiert und endlich eins gefunden, das wirklich ganz einfach ist (auch für alle, die Hefeteig kritisch gegenüberstehen ;-) ).
Die Zutaten habt ihr bestimmt alle im Haus - da steht einem Sonntagsfrühstück mit Zimtschnecken morgen also gar nichts mehr im Weg. Meine Zimtschnecken könnt ihr übrigens auch am Vorabend zubereiten und braucht sie dann morgens nur noch fertigbacken. Warm schmecken sie nämlich auch am besten.


Rezept für Zimtschnecken (reicht für 6 Stück):

Für den Teig:
  • 350g Mehl
  • 2 Eier
  • 50g Zucker
  • 40g weiche Butter
  • etwas weniger als 1 Päckchen Trockenhefe
  • 100ml Milch
  • 1 Prise Salz
Für die Füllung:
  • 50g flüssige Butter
  • 3TL Zimt + etwas mehr zum Bestreuen
  • 80g Zucker
Für das Frosting:
  • 3 EL Milch
  • 50g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 30g Puderzucker
Für den Hefeteig zunächst die Milch lauwarm erwärmen und Hefe und 1 TL Zucker darin auflösen. Zusammen mit allen übrigen Zutaten in eine große Schüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig mit Frischhaltefolie abgedeckt an einem warmen Ort für etwa 1 Stunde gehen lassen.
Anschließend den Teig rechteckig ausrollen (etwas größer als ein DIN A4 Blatt) und mit der flüssigen Butter bestreichen. Zimt und Zucker mischen, gleichmäßig auf dem Teig verteilen und zum Schluss noch einmal mit etwas Zimt bestreuen. 
Der Teig wird nun von der langen Seite her aufgerollt und in 6 gleichgroße Stücke geschnitten. Die Schnecken in eine mit Backpapier ausgelegte oder gefettete Auflaufform legen und noch einmal 20 Minuten gehen lassen oder abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Im vorgeheizten Ofen bei 170°C für etwa 20 Minuten backen. 
Für das Frosting alle Zutaten cremig rühren und auf den Zimtschnecken verteilen.


Sollten noch Zimtschnecken übrigbleiben, dann könnt ihr sie am besten in Frischhaltefolie verpackt aufbewahren und vor dem Essen noch einmal kurz in der Mikrowelle aufwärmen.Sie schmecken dann fast wie frisch gebacken und werden wieder wunderbar weich.

Habt ein tolles Wochenende!

Kommentare

  1. Das klingt eigentich echt ziemlich gut. Dafür, dass ich Zimtschnecken liebe, habe ich sie allerdings noch nie selber gebacken. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr lecker aus und ich kann sie quasi schon riechen. Ich habe glaube erst ein einziges Mal Zimtschnecken wirklich selber gebacken und frage mich gerade warum eigentlich =D

    Liebe Grüße
    Kathy

    AntwortenLöschen
  3. Very energetic blog, use the information in own writing very expertly... Black jacket

    AntwortenLöschen

Instagram

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.