Packing for New York

07:00


Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe ihr seid gut in das lange Wochenende gestartet! Hier hieß es seit Freitagnachmittag bereits: Packen! Denn, während ihr den Post lest, sitze ich schon am Flughafen, denn es geht (schon wieder) nach NYC.

Dass ich diese tolle Stadt so schnell wiedersehen würde, hatte ich nicht gedacht und umso mehr freue ich mich nun auf eine tolle Woche in New York City.
Nachdem es beim letzten Mal einen ersten Einblick in den Big Apple gab und alles noch ganz neu war, stehen dieses Mal auch jede Menge toller Cafés auf der To-Do-Liste, ein Besuch im High-Lane-Park, ein ganzer Tag in Brooklyn und ausreichend Zeit das bunte Treiben zu genießen.

Aber erst einmal wurde eben gepackt. Was mit der Erfahrung vom ersten New York Trip unbedingt mit in die Handtasche muss, zeige ich euch jetzt:


Als Erstes muss natürlich das Smartphone immer dabei sein. Fast überall in der Stadt gibt es Wifi-Spots und so lassen sich erste Fotos und Urlaubsgrüße direkt nach Hause schicken. Auch, wenn spontan der Weg von A nach B gesucht wird, weiß das Smartphone immer Rat.
Da der treue Begleiter ganz schön viel benutzt wurde und wir jeden Tag ganz schön lange unterwegs waren, gehört für mich auch eine Powerbank unbedingt mit in die Tasche. Schließlich gibt es nichts Ärgerlicheres, als wenn spontan ein Bild nicht mehr gemacht werden kann.

Apropos Bilder: meine Kamera gehört natürlich auch immer mit in die Tasche - nur brauchte ich sie hier für die Fotos :-)
Auch wenn man sich das Gewicht hin und wieder gerne sparen würde lohnt es sich sehr sie immer mitzunehmen und sich später über tolle Fotos zu freuen. Hier unbedingt daran denken den Akku jede Nacht aufzuladen (sonst steht ihr nachher wie ich in der Grand Central Station und könnt nur noch mit dem iPhone Fotos machen - immerhin, der Powerbank sei Dank).


Vor meinem ersten NYC-Trip im letzten Herbst hatte ich so einige Reiseführer durchgeblättert. Allerdings waren es diese beiden, die mich am meisten überzeugt haben und die besten Tipps für die Stadt toll zusammenfassen.
Im Reiseführer "Der perfekte Mädelsurlaub" gibt es Tipps für jedes Stadtviertel und das eingeteilt in die Kategorien Essen, Shopping und Wellness. Toll finde ich hier auch die Karten am Ende jedes Stadtteils.
Der City Guide von Louis Vuitton sieht natürlich schon wunderschön aus, kann aber auch mit jeder Menge toller Restauranttipps und Shoppingadressen dienen. Außerdem gibt es einen Zeitplan für 24h im Big Apple und dazu tolle nostalgische Bilder.


Da es in New York zwar an sehr vielen Spots Wifi gibt, aber eben nicht überall und die Möglichkeiten für Datenvolumen in den USA leider sehr mager sind, sollte man auch immer noch einen "Oldschool"-Stadtplan dabei haben. Diesen hier von PopOut City Maps hatte ich zufällig in der Buchhandlung entdeckt und mitgenommen. Er war wirklich Gold wert, denn hier sind selbst die kleinsten Straßen eingezeichnet und man findet sich prima damit zurecht. Außerdem ist er klein zusammengefaltet und nicht einmal so groß wie eine Postkarte.

Ich hatte mir übrigens im Vorhinein meine persönlichen Hotspots, die ich unbedingt sehen wollte, mit kleinen Zahlen im Plan markiert und auf einem Zettel jeweils aufgeschrieben, was jeweils die Zahlen sind. So konnte wir immer spontan unsere Hotspots abgehen, wenn wir in der Nähe waren.


Ein großes Muss, wie ich beim ersten New York-Urlaub feststellen musste, sind Desinfektionstücher. Toiletten findet man leider nicht allzu häufig in der großen Stadt und wenn, dann freut man sich sehr, wenn man Desinfektionstücher zur Hand hat. Und auch auf langen Flügen sind diese kleinen Tücher schon oft mein Freund gewesen.

Statt meinem ganzen Portemoinnee nehme ich im Urlaub immer nur eine Mini-Variante mit den Wichtigsten Dingen mit: etwas Bargeld, EC-Karte und Kreditkarte. Mehr braucht man in den USA nicht und so schleppt man nicht unnötig Gewicht und es ist nicht alles weg, falls doch einmal etwas geklaut wird.

Außerdem ist jetzt im Frühling immer eine Sonnenb
rille mit dabei. Diese hier habe ich erst vor wenigen Wochen zufällig bei Costas entdeckt und mochte sie sofort.


Hier findet ihr übrigens noch einmal meine Tipps für den ersten Besuch in New York und wenn ihr noch mehr sehen möchtet, dann begleitet mich doch gerne bei Instagram auf der Reise.

Habt noch schöne freie Tage & bis bald!

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Solche Desinfektionstücher sind echt klasse, die schleppe ich auch überall mit rum. :D

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die sind einfach super. Liebe Grüße!

      Löschen

Like me on Facebook

Follower

Subscribe