Montag, 5. Juni 2017

Mini-Banana-Breads mit Peanutbutter-Streuseln


Ihr Lieben, ich hoffe ihr genießt das lange Wochenende genau so sehr wie ich! Endlich ist es hier nach einer richtig heißen Woche auch noch einmal abgekühlt und so macht es auch endlich wieder Spaß den Ofen zum Backen anzuwerfen. Das solltet ihr auch unbedingt tun, denn die kleinen Banana-Breads, die ich euch mitgebracht habe, sind einfach so unglaublich lecker!


Banana-Bread zählt noch gar nicht so lange zu meinen Lieblingskuchen. Vor ungefähr zwei Jahren habe ich es zufällig einmal probiert und war dann direkt hin und weg - und das, obwohl ich Bananen roh überhaupt nicht mag.
Seitdem wird es hier regelmäßig in allen möglichen Varianten gebacken. Das hat auch seinen guten Grund: Die überreifen Bananen im Teig süßen den Kuchen ganz natürlich und man kann auf große zusätzliche Zuckermengen verzichten. Außerdem wird der Kuchen durch die Bananen auch ganz ohne viel Fett im Teig super saftig - noch ein Pluspunkt.


Dieses Mal gab es die Mini-Variante mit Peanutbutter-Streuseln obendrauf. Wer jetzt noch nicht nur beim Lesen schockverliebt ist, der wird es spätestens nach dem Probieren sein.

Rezept für Mini Banana-Bredas mit Peanutbutter-Streuseln (ergibt 8 Stück):

  • 200g Dinkelvollkornmehl
  • 100g Weizenmehl
  • 2 Eier (Größe L)
  • 100g Rohrzucker
  • 4 überreife Bananen (dürfen richtig schwarz sein)
  • 50g Kokosöl
  • 2 TL Backpulver
  • optional: 50g gehackte dunkle Schokolade
Für die Streusel:
  • 75g Erdnussbutter
  • 60g Mehl
  • 30g Rohrzucker
So geht's:

Als Erstes die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken. 
In einer Rührschüssel Eier und Rohrzucker schaumig schlagen. Kokosöl und Bananenmus dazugeben und alles verrühren. Nun Backpulver und beide Mehlsorten vermischen und unter weiterem Rühren langsam zu den restlichen Zutaten dazugeben bis ein glatter Teig entsteht.
Den Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Ofen (170°C, Umluft) für 5 Minuten backen.

Währenddessen Erdnussbutter, Mehl und Rohrzucker zu Streuseln verarbeiten.
Die Form nach 5 Minuten Backzeit kurz aus dem Ofen nehmen, die Streusel auf den Banana-Breads verteilen und für weitere 15-20 Minuten backen (mit der Stäbchenprobe testen, ob der Teig durchgebacken ist).


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken! Und solltet ihr noch mehr Lust auf Bananenbrot haben, dann ist vielleicht auch das Banana-Carrot-Cake-Bread oder das Oreo-Banana-Bread das Richtige für euch.

Bis bald!

1 Kommentar

  1. Hihi, die sind ja mal süß! Finde ich total putzig und schmecken sicher klasse. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Instagram

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.