Montag, 10. Juli 2017

Monthly Review // June


Ab sofort gibt es auf dem Blog ein neues Thema: Monthly Review. Anstelle des Instagramsrückblicks möchte ich euch an Allem teilhaben lassen, was den Monat über passiert ist, euch vorstellen, was neu bei mir eingezogen ist oder neu ausprobiert wurde. Los geht es also mit dem Juni:

Vorgenommen hatte ich mir viel mehr zu bloggen. Ideen für Beiträge hatte ich auch schon jede Menge gesammelt, aber dann kam der Juni und der war einfach bis zum Ende richtig voll. Und dabei wunderschön, weil hinter diesem "voll" jede Menge toller Kurztrips, Events und Zeit mit den Lieblingsmenschen steckte.
Anstatt mich selber also unter Druck zu setzen, habe ich den Monat in vollen Zügen genossen. Jeden einzelnen Sonnentage habe ich gefeiert und das Leben offline ein wenig vorgezogen.

Done:

Gleich zwei Citytrips standen im Juni an, einmal nach Den Haag und einmal nach Paris. Beides Trips, auf die ich mich sehr gefreut habe, denn der jährliche Mädelstrip nach Den Haag ist auch immer mit einem Tag in Amsterdam verbunden. Außerdem hatten wir am letzten Tag bestes Sommerwetter und haben deshalb den letzten Tag am Strand in Noordwijk man Zee verbracht. Mittlerweile einer meiner absoluten Lieblingsorte, weil der feine Sansttrand kilometerlang ist und es die coolsten Beachclubs gibt. Dieses Mal haben wir auch (dank frühzeitigem Reservieren) einen Platz im Branding Beach Club bekommen. Danach stand fest: an einem nächsten sonnigen Sonntag müssen wir unbedingt noch einen kleinen Roadtrip ans Meer machen!


Am nächsten Wochenende stand ein Event an, auf das ich schon sehr gespannt war und das mich tatsächlich etwas Überwindung kostete. Go feminin hatte zusammen mit Bootbox zu einem sportlichen Nachmittag nach Köln eingeladen.
Neben bekannten Gesichtern, die ich mich sehr freute wiederzusehen, gab es leckere Snacks, jede Menge spannender Infos rund um die Themen Sport und Ernährung und zum Ende ein schweißtreibendes Workout -  bei dem ich richtig stolz war es komplett durchgezogen zu haben.
Mehr zu dem Event wird es übrigens noch in den nächsten Tagen auf dem Blog zu lesen geben.


Kurz vor Ende des Monats ging es dann nach Paris. Dieses Jahr wollte ich gerne über meinen Geburtstag verreisen und nachdem Berlin wegen der Fashionweek und horenden Hotelpreisen leider ausgefallen war, ging es nach Paris. Obwohl die Stadt der Liebe mit dem Thalys gerade einmal 2,5 Stunden von uns entfernt liegt, war ich noch nie dort. Also wurde zum Start des neuen Lebensjahres gleich ein neues Ziel auf der Travel-Bucket-List bereist.
Zugegeben war ich am ersten Tag erst einmal ein wenig erschlagen, weil ich mir Paris doch etwas kleiner vorgestellt hatte, aber wir hatten eine tolle Zeit dort. Wo wir gewohnt haben, wo wir gegessen haben und welche Tipps ich für das erste Mal Paris habe, werde ich auch noch diesen Monat auf dem Blog verraten.
Eins steht auf jeden Fall jetzt schon fest: Ich möchte ganz bald noch einmal zurück!



New in:

Natürlich gab es im Juni auch neue Beautyprodukte, die eingezogen sind. Vor allem Beauties, die schon jetzt perfekt auf den Sommerurlaub vorbereiten, eine neue Handcreme und das wohl beste Produkt für feines Haar.


So langsam werden die Tage bis zum großen Sommerurlaub weniger und damit steckt das Projekt "Bikinibody" in den letzten Zügen. Zugegeben ändert das hier nichts Großes am Essen und auch laufe ich nun nicht täglich zum Sport. Aber eine Creme gegen Cellulite darf es schon sein. Ausprobiert habe ich diesen Sommer die Body Fit Pflege von Clarins und bin davon wirklich begeistert. 
Schon nach kurzer Zeit wirkte die Haut straffer und gefestigter. Drin stecken aktive Pflanzenstoffe wie Quittenblatt, Rosskastanie, Haselnuss oder Baccharis. Noch ein Plus: Die leichte Textur fettet nicht, zieht sofort ein und hinterlässt ein erfrischtes Hautgefühl. 

Damit es nicht Weiß in den Urlaub geht, wenn mal wieder nicht genug Zeit zum Sonnen war, benutze ich gerne Selbstbräuner. Sieht auch schon jetzt im Sommerkleid gut aus und ist nebenbei auch noch gesünder für die Haut.
Was ich dabei gar nicht mag ist der typische Geruch und Flecken. Deshalb habe ich mir vor einigen Wochen den Hydra Mousse Selbstbräuner von Tan Luxe bestellt. Die durchsichtige Flüssigkeit wird beim Pumpen zu einem zarten Schaum, der die Haut beim Auftragen pflegt und zart nach Blüten duftet. Außerdem sieht man perfekt, wo er schon aufgetragen wurde. Nach einer Nacht wacht man morgens mit einem toll gebräunten Teint auf, der absolut nicht künstlich aussieht und eine gute Woche hält. Zwar kein günstiges Produkt, aber jeden Cent wert.


Außerdem habe ich in Amsterdam in einem kleinen Beautysalon die hübsche Handcreme von Benamor, einer kleinen Firma aus Portugal, entdeckt. Die duftet wunderbar nach Rose und pflegt mit Karitébutter, ohne dabei zu reichhaltig für warme Sommertage zu sein. 
Last but not least gab es ein neues Volumenspray für die Haare, denn so ganz glücklich war ich mit den bisherigen Produkten auf Dauer leider noch nie. Entweder die Haare verklebten davon sehr oder waren nach kurzer Zeit platt. In der amerikanischen Instyle Beauty, die ich schon im Mai aus NYC mitgebracht hatte, las ich dann von dem Volume Actif Spray von Phyto, das als wahres kleines Wunderprodukt gehyped wurde. Nach kurzem Überlegen habe ich es dann doch bestellt und bin damit richtig happy. Kein Verkleben und tolles Volumen, das auch zwei Tage lang hält. Einziges kleines Manko: Das Produkt enthält Alkohol und trocknet die Haare ganz leicht aus. Mit einem Leave-In Conditioner vorher ist aber auch das kein Problem.


Favorites:

Ganz klarer Favorit im Juni: Erdbeeren! Täglich und so viele wie es geht, bevor die Erdbeersaison vorbei ist.
Am liebsten esse ich die gesunden roten Früchtchen mit griechischem Joghurt oder pur mit ein wenig Honig gesüßt. Das schmeckt viel natürlicher als mit Zucker und ist auch noch gesünder.
Ganz besonders lecker wird es übrigens mit dem Robinienhonig von HNYMEE. Der ist nicht zu süß und schön flüssig.
Weshalb ich HNYMEE besonders toll finde ist die Geschichte dahinter. Das kleine Unternehmen aus Hamburg kauft ausschließlich Honig von kleinen und mittleren Imkereien in Deutschland und aus verschiedenen Regionen. So gibt es verschiedene Sorten aus immer bestimmten Regionen und keine gemischten Massenprodukte. Außerdem geht ein kleiner Betrag jedes Glases als Spende an einen Verein für den Schutz von Bienen und an den Stadthonig-Gläsern gibt es immer ein Tütchen Wildblumensamen, um den Bienen auch Zuhause bei der Nahrungssuche zu helfen.
Im Juli gibt es gemeinsam mit HNYMEE übrigens auch noch eine kleine Überraschung bei Instagram, also schaut immer mal wieder vorbei.


Das war also schon der erste Rückblick auf einen tollen Juni. Ich bin gespannt, was der Juli noch alles bereithält - auf jeden Fall noch eine letzte Geburtstagsparty und ein tolles Event am nächsten Mittwoch.

Bis bald!

1 Kommentar

  1. Irgendwie konnte ich bisher noch gar nicht so viele Erdbeeren vernaschen, wie ich gern wollte. :D Aber lecker sind sie definitiv! :) Auf deinen Bericht zum Event bin ich gespannt. Ansonsten finde ich solche Rückblicke echt super toll. ♥

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Instagram

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.