Sonntag, 24. September 2017

Homemade Granola


So langsam werde ich etwas wehmütig, wenn ich feststellen muss, dass der Sommer wohl endgültig vorbei ist. Die Blätter fallen allmählich von den Bäumen und morgens geht langsam erst die Sonne auf, wenn der Wecker schon geklingelt hat.
Umso mehr genieße ich die Morgen am Wochenende an denen die Sonne schon beim Aufstehen strahlt und an denen es mein geliebtes Granola gibt, dass mich mit seinen Kokoschips noch einmal in Sommerstimmung versetzt.


Wie sieht bei euch ein typischer Sonntagmorgen aus? Hier wird erst einmal Ausgeschlafen und dann gehört für mich unbedingt ein ausgiebiges Frühstück dazu. Da darf es auch gerne die Dinge geben, die es unter der Woche nicht gibt: Rührei, Nutella oder Früchte mit Joghurt und Granola. Und das Granola, das darf am liebsten richtig knusprig sein, ein wenig süß und mit jeder Menge Haferflocken - eben genau so, wie ich es auch im Urlaub gegessen habe. Dort gab es nämlich Granola mit Kokoschips, was ich super lecker fand und direkt ausprobieren musste.

Klingt gut? Dann verrate ich euch jetzt, dass so ein leckeres Granola ganz einfach selber gemacht ist. Besser als jede fertige Mischung, denn es enthält 0 Zusatzstoffe.
Außerdem habe ich in meine Herbst-Mischung noch ganze Mandeln gemischt - und eben jede Menge Haferflocken und etwas gesundes Kokosöl. Dazu gibt es dann eine Schale mit Joghurt, etwas Honig und jeder Menge frischem Obst - unglaublich gut!


Rezept für Homemade Granola (ergibt ca.450g // 1 Glas):

  • 300g kernige Haferflocken
  • 40g Mandeln
  • 40g Kokoschips
  • 50g Kokosöl, geschmolzen
  • 30ml Ahornsirup
  • 15ml flüssiger Honig
Als Erstes Kokosöl und Haferflocken in eine große Schüssel geben und gut vermischen. Mandeln und Kokoschips unterheben und zum Schluss Ahornsirup und Honig dazugeben.
Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen, leicht andrücken und im vorgeheizten Ofen bei 175°C (Umluft) für 15-20 Minuten goldbraun backen.
Anschließend das Granola auskühlen lassen und in ein Glas füllen.


Natürlich könnt ihr auch noch weitere Zutaten wie verschiedene Nüsse und Samen, Rosinen oder getrocknete Früchte mit in euer Granola mischen.

Habt einen schönen Herbst-Sonntag!


P.S. Wenn ihr unter der Woche im Büro ein wenig Sehnsucht nach Sommer bekommt, dann schnappt euch doch auch einfach dort eine Portion vom Kokos-Granola. Hilft sofort!

1 Kommentar

  1. Ich finde das Rezept klasse und habe es so ähnlich auch schon getestet. Allerdings hat es damals mit dem Rösten bei mir nicht so geklappt. Da braucht es wohl etwas Übung. Mittlerweile stelle ich mir mein Müsli zwar noch immer selbst zusammen aber ich röste es nicht mehr. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Instagram

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.