Die besten Backbücher - meine 4 Favoriten

Sonntag, 4. Februar 2018


Wer mich kennt, der weiß, dass ich Bücher liebe. Auch in Zeiten digitaler Alternativen wie Kindle & Co. greife ich am liebsten auf ECHTE Bücher zurück. Für mich haben sie etwas Beständiges, etwas, das nie unmodern wird und einen viele Jahre begleitet.
Und ein ganz besonderes Faible habe ich für Backbücher. Ehrlich gesagt, kann ich gar nicht genau sagen wie viele Exemplare hier in den letzten Jahren eingezogen sind, aber jedes Jahr gibt es Neue, die spätestens zum Geburtstag oder Weihnachten auf der Wishlist stehen.


Es sind aber nur wenige Backbücher, die mich in den letzten Jahren auch wirklich überzeugt haben. Backbücher, in denen es mehr als zwei Rezepte gab, die ich unbedingt ausprobieren wollte und die ich immer wieder gerne durchblättere, um Inspiration zu sammeln.
Für mich müssen die Rezepte leicht verständlich und gut umsetzbar sein. Ich möchte keine Zutatenlisten, bei denen ich erst in drei Spezialsupermärkte muss, um alles zu bekommen. Ich möchte Backbücher, in denen ich auch genial einfache Rezepte für jeden Tag finde und gleichzeitig das Besondere. Klingt vielleicht nach ziemlich hohen Ansprüchen, aber genau das macht für mich ein richtig gutes Backbuch aus, das mich lange begleitet.

Die gute Nachricht: es gibt gleich mehrere solcher Bücher. Backbücher, die ich am liebsten von vorne bis hinten Nachbacken würde. Die mit so viel Liebe zum Detail gemacht sind, dass es richtig Spaß macht sie zu lesen.


Und deshalb dachte ich wird es Zeit euch meine Favoriten vorzustellen. Die besten Backbücher, die ich derzeit in meinem Regal habe. Also, hier kommen meine Top 4:

1) The Sprinkles Baking Book
Das ist wohl mein absoluter Favorit von allen Backbüchern, seitdem ich es habe.
Vor rund fünf Jahren habe ich zum ersten Mal in L.A. bei Sprinkler den Carnot Cupcake gegessen - OMG! Vor gut einem Jahr kam dann das erste Backbuch von Candace Nelson, der Gründerin von Sprinkles Cupcakes, heraus.
Neben dem Rezept für die Weltbesten Carnot Cupcakes gibt es auch die Rezepte einer Reihe weiterer Klassiker von Sprinkles und tolle Kuchenrezepte. Wenn ihr also amerikanische Rezepte genau so liebt wie ich, dann ist das Buch meine erste Empfehlung.


2) United States of Cakes
Auch in dem Buch von Roy Fare gibt es jede Menge amerikanischer Rezepte. Ob Cheesecake, Cookies oder Muffins, hierin gibt es Alles. Und dazu noch tolle Fotos aus dem Sunshine State Kalifornien, die bei mir ja sowieso jedes Mal für Fernweh sorgen.
Meine Favoriten sind der Apple Cheesecake und die Peanutbutter Cupcakes.


3) Torten
Das zweite Backbuch der bekannten Foodbloggerin Linda Lomelino steckt randvoll mit Rezepten für tolle Torten. Egal, ob schokoladig, fruchtig, einfach oder ausgefallen - hierin gibt es Alles. Und neben den Rezepten gibt es jede Menge Tipps rund um das Torten-Backen.
Linda Lomelino war eine der Bloggerinnen, deren Werke ich schon seit vielen Jahren liebe. Die Fotos sind einfach umwerfend und genau so ist das gesamte Buch.

4) Backen macht glücklich
Das Besondere an diesem Backbuch: es gibt nicht nur süße Rezepte, sondern auch Herzhaftes. Mit über 90 Rezepten und Anleitungen, die Schritt für Schritt alles erklären ist dieses Buch wie ein kleines Back-Lexikon. Neben Klassikern wie Baiser gibt es moderne Rezepte wie eine Riesen-Zimtschnecke mit Schokoladensauce oder Schokokuchen mit roter Beete.  Mit dieser Mischung ist das Buch für mich ein Musst-Have in jedem Regal.



Vielleicht habt ihr noch weitere Lieblingsbackbücher? Dann verratet sie mir gerne.

Bis bald!

1 Kommentar

  1. Danke für deine tollen Tipps! Ich liebe es nach Rezepten zu stöbern und diese abzuspeichern aber noch viel schöner finde ich es, in Bücher nach Rezepten zu schauen. Bücher geben mir auch ein besseres Gefühl als ein kindle. :) Also Danke für tolle Tipps, ich schaue mich mal durch. ♥

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Latest Instagrams

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.