Freitag, 30. Mai 2014

Auf der Suche nach dem perfekten Hochzeitsgeschenk


So langsam hat wieder die Hochzeitszeit des Jahres angefangen und 2014 scheint - zumindest in meinem Bekanntenkreis und meiner Familie -DAS Hochzeitsjahr schlechthin zu sein.
Vor drei Wochen fand ich mich dann auf der ersten Hochzeit des Jahres wieder und es war die von meinem Papa.

Im Vorhinein stellte sich da natürlich die Frage aller Fragen: Was soll man dem Hochzeitspaar schenken?
Normalerweise hat das Brautpaar ja entweder eine Wunschliste mit nützlichen Dingen, die noch zu Hause fehlen, oder es wird sich Geld für die Hochzeitsreise gewünscht.
Die Hochzeit eines eigenen Elternteils stellt einen dann jedoch vor besondere Herausforderungen, denn mit Mitte 50 ist der Haushalt komplett und die Hochzeitsreise war auch gebucht.

Auf der Seite von Frollein Pfau fand ich dann die Idee zu einer DIY-Hochzeitsbox. Ich fand das Ganze total hübsch und eine richtig schöne Idee, weil es etwas Persönliches ist und man es ganz individuell gestalten kann.

Ich habe mir dann überlegt eine "Flitterwochen-Box" zu machen.
Darin sollte alles zu finden sein, was man vor, während und nach den Flitterwochen so braucht.


Für den Hochzeitsabend vor den Flitterwochen gab es ein Fläschchen Sekt.
Da der Flug ziemlich weit war , gab es einen Frischekick in Form einer feuchtigkeitsspendenden Maske und ein Mini-Desinfektionsspray "Weltenbummler".
Für die Zeit in den Flitterwochen hatte ich ein Notizbuch mit Spitze, Prägeband und Wertmarken zum "Flitterwochen-Reisetagebuch" umdesignt. Hierin konnten die beiden während der Reise schöne Momente festhalten und später auch noch Fotos einkleben.
Dazu gab es außerdem eine kleine Flasche Sonnenmilch für vor der Sonne, After Sun Lotion für nach der Sonne, Taschentücher für Freudentränen und eine Unterwasserkamera für das Date mit den Fischen auf den fernen Inseln.


Für das Urlaubsfeeling und in Erinnerungen schwelgen nach den Flitterwochen gab es dann noch ein zweites Fläschchen Sekt in der Box und einen Sandkuchen. Den Kuchen hatte ich im Weckglas gebacken, sodass er etwa 3 Wochen und noch bis nach den Flitterwochen haltbar war.


Die Girlande für das Geschenk hatte ich selber aus Wertmarken von Wertmarken für's Leben und selbstgebastelten Mini-Pompons gemacht.
Für die Box habe ich einen Pappkarton mit Geschenkpapier "Mr. & Mrs." eingeschlagen und dann mit Tortendeckchen verschönert. Innen habe ich die Box mit weißem Seidenpapier ausgekleidet.

Geschenkpapier, Taschentücher, Desinfektionsspray "Weltenbummler" und die Naschtüte "Alles Liebe" habe ich im Depot gefunden. Eine Unterwasserkamera, Sonnenprodukte und Tortendekchen findet ihr bei dm.

Vielleicht ist so eine DIY-Hochzeitsbox ja auch eine Geschenkidee, wenn ihr auf der nächsten Hochzeit eingeladen seid.

Bis bald!


Kommentare

  1. Das sieht ja toll aus. Muss ich mir abspeichern. Es heiratet in meinem Umfeld nämlich auch gefühlt jeder!
    Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. voll die nette Idee! Alles Liebe aus dem Wonderland, Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe die Hochzeitsbox! Und Dein Exemplar ist super schön geworden!!

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  4. Ach klasse, so eine Flitterwochenbox ist einfach zuckersüß und wirklich eine schöne Idee. Ich habe sie mir gleich mal notiert, so gute Ideen kann man immer gebrauchen. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen

Instagram

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.