Mittwoch, 12. November 2014

(M)ein kleiner Hamburgguide


Keine Frage, Hamburg zählt seit meinem ersten Besuch vor drei Jahren zu meinen absoluten Lieblingsstädten (und in diese Kategorie schaffen es nicht viele Städte ;-) ) und genau deshalb habe ich mir überlegt einen kleinen Hamburgguide für euch zusammenzustellen. Der erste Besuch war nämlich ein Weihnachtsgeschenk und direkt am 27. ging es dann schon los. Da blieb nicht viel Zeit zum großartig recherchieren und Insidertipps suchen - richtig toll war es trotzdem!
Vor dem zweiten und dritten Besuch wurde dann aber umso mehr nach Shoppingtipps, netten Cafés & Co. gegooglet und so ging es bei den Trips nicht selten quer durch die Stadt um DEN Laden zu besuchen, der auf den Fotos schon so süß aussah.
Aber nicht nur ein paar Lieblingsläden habe ich bei den letzten Besuchen gefunden, sondern auch ein Lieblingshotel (ich würde am liebsten sofort wieder dorthin!) und ein paar tolle Restaurants.
Na dann mal los mit dem kleinen Hamburgguide :-)

1) Where to stay:

Das Hotel ist ja meist das, was vor der Reise als Erstes stehen sollte. Gerade, wenn ihr nicht so viel Zeit habt und nur einen Wochenendtrip nach Hamburg macht, empfiehlt es sich ein Hotel zu wählen, dass zentral gelegen ist und von wo aus ihr überall schnell hinkommt. Ein gutes Frühstück ist natürlich dabei auch nicht zu verachten.
Mein Lieblingshotel in Hamburg ist in jedem Fall das 25hours Hafencity. Für unseren zweiten Hamburgtrip hatte ich dieses Hotel ausgesucht und uns beiden hat es gleich so gut gefallen, dass wir es auch für den letzten Besuch wieder gebucht haben.

Das gesamte Hotel ist nach dem Motto "Seefahrt" gestaltet und das wurde wirklich bis ins Detail durchgezogen. So heißen die Zimmer Kojen, der Schreibtisch ist eine alte Truhe, die Minibar-Karte ist als Flaschenpost versteckt und im ganzen Hotel finden sich Fotos von Seefahrern an den Wänden.



Die Zimmer sind toll gestaltet und super gemütlich - sogar eine Wärmflasche mit Plüschschaf wartet im Regal neben dem Bett. Im Bad gibt es alle nötigen Beautyprodukte von "Stop the water while using me"und auch WLAN ist im ganzen Hotel kostenlos verfügbar. Außerdem kann man ebenfalls kostenlos (nach Verfügbarkeit) Fahrräder ausleihen, mit denen man in 10 Minuten mitten in der Stadt an der Alster ist.
Auf der ersten Etage gibt es eine großzügige, gemütliche Loungeecke inkl. Teebar und einen Internetcorner mit einigen PC's, an denen man noch ein paar Hamburgtipps heraussuchen kann.


Natürlich darf auch ein Restaurant nicht fehlen und so findet man im Erdgeschoss neben dem Mare-Kiosk, an dem es allerlei Produkte von Hamburger Herstellern findet die HEIMAT Küche+Bar. Hier gibt es morgens fantastisches Frühstück (es lohnt sich wirklich!) mit dem weltbesten selbstgemachten Birchermüsli, frischem Rührei, Obstsalat, verschiedenem Aufschnitt, Müsli und noch vielem mehr. Auch abends kann man hier super lecker essen. Dabei werden vorwiegend regionale Produkte verwendet und mein Geheimtipp ist es einen Tisch für zwei im Fenster zu reservieren - super romantisch und unglaublich gemütlich für einen schönen Abend zu Zweit.

2) Where to Shop:

In der Innenstadt rund um die Alster findet man alle gängigen Geschäfte, aber natürlich habe ich auch ein paar Tipps für ein paar tolle Läden, die es nur in Hamburg gibt.

Wenn ihr Bonbons mögt, dann solltet ihr unbedingt beim Bonscheladen (Friedensallee 12, 22765 Hamburg) vorbeischauen. Hier findet ihr eine riesige Auswahl frischer, handgemachter Bonbons und könnt euch aus den ganzen Sorten euren ganz eigenen Mix zusammenstellen. Von fruchtig bis Lakritz findet man hier alles - und kann sogar noch bei der Herstellung, die direkt im Laden stattfindet, zusehen. 


Ein zweiter Tipp für alle Schleckermäuler oder alle, die sich noch einmal ein paar Jahre zurückversetzt fühlen wollen, ist ein Besuch des kleinen Ladens von Greta Gold (Bornstraße 22, 20146 Hamburg). Hier findet ihr süße kleine Naschtüten wie "Cowboyfrühstück", "Affentheater" oder "Zaubertrunk", köstliche Schokoladentäfelchen für die Probierfräulein oder Brausepackungen wie "Lächellimo". Nostalgie pur und unbedingt einen Besuch wert!


Wenn ihr auf der Suche nach tollen Dingen seid, die direkt aus Hamburg kommen, dann seid ihr im "Kaufhaus Hamburg" (Lange Reihe 70, 20099 Hamburg - St.Georg) genau richtig. Hier findet ihr eine große Auswahl unterschiedlicher Produkte von Unternehmern aus Hamburg - egal ob Schmuck, etwas Schönes für Zuhause, DIY Backmischung aus dem Glas, Kosmetik oder einfach eine Karte - hier werdet ihr auf jeden Fall fündig. 


Ganz in Ruhe shoppen und anschließend Kuchen essen, das geht bei Adele & Clodwig (Bahrenfelder Str.43, 22765 Hamburg). In 5 Zimmern auf insgesamt 125 qm findet man hier liebevoll ausgesuchte Dinge. Dabei sind die Zimmer nach Themen ausfgeteilt und so findet man unter anderem ein Zimmer voller schöner Dinge für Zuhause oder ein Zimmer voller toller Dinge für Kinder. 
Und nach dem Shoppen kann man gemütlich im Café vorne sitzen und ein köstliches Stück Kuchen genießen.


Und sonst so:

- lohnt sich unbedingt ein Besuch im Alsterhaus
- findet ihr eine Reihe toller Läden im Schanzenviertel, vor allem rund um die Bartelsstraße
- oder auch in St.Georg auf der Langen Reihe.

3) Where to eat:

In Puncto Essen hat so eine große Stadt wie Hamburg natürlich eine ganze Menge zu bieten. Hier sind meine Top 4, von günstig und gut bis Luxus:

1. Vapiano: 
Hamburg ist die Geburtsstadt der weltberühmten Kette und so hat man in Hamburg gleich zwischen drei Vapianos die Wahl. Ich bin dort immer gerne einen Abend essen gegangen, weil es total unkompliziert ist (man muss keine Reservierung einhalten - super praktisch, wenn es beim Bummeln doch mal wieder länger gedauert hat ;-) ) und vor allem kann man für relativ kleines Geld sehr lecker essen. 
2. Atelier F:
Seit Ende 2013 findet man das Atelier F mitten in der Innenstadt, etwas versteckt im Kaufmannshaus. Das Restaurant präsentiert Französisch-Amerikanische-Küche in ungezwungenem Ambiente. Sehr lecker, locker und sehr zu empfehlen. 


3. HEIMAT Küche+Bar: 
Oben habe ich euch ja schon von dem tollen Restaurant im 25hours Hafencity berichtet. Hier kann man unglaublich gemütlich Sitzen und tolles Essen genießen. Zwar ist die Karte nicht allzu groß, dafür wird großer Wert auf regionale Produkte gelegt und die Sachen schmecken toll. Meine Empfehlung: Der HEIMAT-Burger.


4. (m)eatery:
Das (m)eatery zählt wohl eher schon zu den hochpreisigen Restaurants in Hamburg, aber das Essen dort lohnt sich. Beim ersten Hamburgbesuch waren wir im SIDE Hotel, wo ihr auch das Restaurant findet. Nach dem ersten Abend haben wir auch direkt für den zweiten Abend dort reserviert - denn es war unglaublich lecker. 
Wie der Name bereits verrät ist das (m)eatery ein Steak-Restaurant, dessen Spezialität fantastische Steaks mit allerdings nicht weniger tollen Beilagen sind. Unbedingt Platz lassen solltet ihr euch für den Nachtisch ;-)

Meine Cafétipps für Hamburg hatte ich schon einmal vorgestellt, *hier* könnt ihr sie finden.


So, ich hoffe der ein oder andere Tipp für euch war dabei. Falls ihr noch weitere Hamburgtipps habt freue ich mich darüber natürlich sehr - denn hoffentlich geht es bald wieder dorthin.


Bis bald!


Kommentare

  1. Ganz toller Post, ich werde ihn vor meinem nächsten Hamburgbesuch auf jeden Fall auswendig lernen^^ Als ich das letzte Mal in Hamburg war war ich auf Empfehlung einer anderen Bloggerin im Atelier F und ich bin absolut begeistert! Ich empfehle die selbstgemachten Limonaden! Wir waren Mittags da und es war Businesslunch angesagt.. Wir fühlten uns ein bisschen underdressed aber in diesem Restaurant war ich definitiv nicht das letzte Mal! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Echt ein klasse Bericht geworden. Meine Familie war auch vor zwei Jahren in Hamburg. Ich habe mir das auch noch vorgenommen. :-D

    LG Ilka

    http://www.wiefindenwires.de/search/label/Hamburg

    AntwortenLöschen
  3. Ahhh, als hättest du es geahnt. :) Ich bin ganz bald in Hamburg und da werde ich deinen Shoppingtipps nachgehen. Ich freue mich jetzt schon drauf. Alles ist notiert, danke. ♥

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ganz toller Bericht.
    Wir haben gerade im 25 hours Hotel Hafencity übernachtet, es lohnt sich wirklich!

    AntwortenLöschen
  5. Alle 25hours Hotel sind etwas Besonderes!
    Wir freuen uns schon auf den Besuch im 25hours Hotel Bikini Berlin im nächsten Monat.

    AntwortenLöschen
  6. Super Artikel! Da sind ja selbst für eine Hamburgerin wie mich noch ein paar tolle Tipps dabei! ;) Allerdings gehen wir mittlerweile nicht mehr so gern ins Vapiano, da (zumindest das in der Innenstadt) immer sehr voll ist und man sich bei entsprechender Lautstärke kaum noch unterhalten kann. Das Essen ist aber trotzdem super dort!
    Die anderen Läden kenne ich leider bisher noch nicht, aber das (m)eatery ist bestimmt etwas für meinen Freund :D

    Liebe Grüße
    Kathleen

    AntwortenLöschen
  7. Ja, ja. Hamburg ist wundervoll. Lebe seit 8 Jahren hier. Komme auch immer an Greta Gold vorbei wenn ich beim Balzac meinen Kaffee gekauft habe. So viel Liebe in den Produkten.

    Y.

    AntwortenLöschen

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.