Dienstag, 8. September 2015

Urlaubstipps Part 1 - Palma de Mallorca


Meinen diesjährigen Sommerurlaub habe ich in Spanien verbracht und ganz ehrlich gesagt hatte ich keine riesigen Erwartungen daran. Natürlich hatte ich mich auf jede Menge Sonne, Palmen und das Meer gefreut, aber ich hatte nicht erwartet dort so viele tolle Orte mit wundervollen kleinen Cafés und Geschäften zu entdecken. Am Ende der Reise war ich absolut positiv überrascht und hätte auch am liebsten in der ein oder anderen Stadt ein paar mehr Tage verbracht, was aber nicht möglich war, da wir auf Kreuzfahrt waren.

Bevor es aber auf's Schiff ging, hatten wir uns dazu entschieden vorher schon zwei Tage in Palma zu verbringen. Ein paar Mal war ich schon dort gewesen, wenn wir vom Hafen dort losgefahren waren und da hatte mir die Stadt immer sehr gut gefallen.
Palma ist eine Stadt, die durchaus tolle moderne Ecken hat, aber gleichzeitig auch wunderschöne Gassen und alte Stadtteile, was es so interessant macht. 



Und natürlich habe ich meine Tipps für Palma für euch gesammelt. Vielleicht plant ihr ja auch einmal einen Kurztrip dorthin :-)

1) Hotel

Nach langer Hotelsuche (leider ist Palma zur Hochsaison alles andere als ein Schnäppchen) hatten wir uns für ein Hotel direkt in Hafennähe entschieden. Von dort aus ist man sowohl schnell mitten in der Stadt als auch am Hafenterminal, wo wir ja zwei Tage später hin mussten.
Vom Flughafen aus kann man problemlos mit dem Bus (Linie 1) in Richtung Stadt und Hafen fahren und kann sich so ein teures Taxi sparen. Die Fahrt kostet gerade einmal 3€ und die Busse sind extra für Fahrgäste mit Koffern ausgestattet.
Mit dem Hotel hatten wir auf jeden Fall eine richtig gute Wahl getroffen. Wir hatten uns für das "Costa Azul" entschieden, das noch sehr neu und super modern ist. 


Die Zimmer waren super sauber, es gab einen kleinen Kühlschrank auf dem Zimmer (den man auch mit selbst eingekauften Getränken füllen konnte), es gab Gratis WLAN, eine kleine Sonnenterrasse mit Liegen und einem überdachten Pool mit einzigartigem Blick auf den Hafen und man hatte eine perfekte Ausgangslage. Zu Fuß braucht man von dort aus nur etwa 15 Minuten bis mitten in die Stadt und in direkter Umgebung gab es jede Menge Kioske, wo man Getränke kaufen konnte, und Restaurants, in denen man abends gut und nicht überteuert essen gehen konnte.
(Hotel Costa Azul, Avingude de Gabriel Roca 7, 07014 Palma)

2) Cafés und Restaurants

Palma hat wirklich eine unglaubliche Menge an Cafés und Restaurants zu bieten. An nahezu jeder Ecke gibt es gleich mehrere und damit wir nicht vor Ort völlig überfordert etwas zum Frühstücken suchen mussten, hatte ich schon vorher ein wenig recherchiert. Allerdings sind wir auch spontan an dem ein oder anderen Café vorbeigekommen, das uns einfach richtig gut gefiel und wo wir uns mittags hingesetzt und etwas gegessen haben. So haben wir am ersten Mittag gleich das Bianco entdeckt.


Ich hatte das kleine Café vom Bus aus gesehen und fand es sofort ziemlich nett. Deshalb sind wir nach dem Einchecken auch direkt dorthin gegangen. Da es bereits Mittag war, haben wir uns auch gleich eine Kleinigkeit zu essen bestellt. Für mich gab es ein Vollkorn-Focaccia mit Mozzarella und für den Lieblingsmann ein Panini mit Schinken und Käse. Dazu gab es (gratis) eine Schale Chips.
Beides wurde ganz frisch gemacht, war echt lecker und das Preis-Leistungsverhältnis war wirklich super. Außerdem war die Bedienung super, super freundlich und gratis WLAN (ist ja im Urlaub zwischendurch nie verkehrt) gab es auch noch. Absolute Empfehlung! 
Neben Foccacia oder Paninis gibt es hier übrigens auch tolle, selbstgebackene Kuchen, Cookies und Muffins, frische herzhafte und süße Cremes oder auch Salate.
(Bianco Café & Bakery, Paseo Mallorca 32, Palma)

Abends sind wir dann im Hard Rock Café essen gegangen. Das war nur zwei Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt und da ich noch nie in einem Hard Rock Café gegessen hatte, kam es wie gerufen.
Hier gibt es eine tolle Außenterrasse, von der man wunderschön auf den Jachthafen schauen kann. 


Die Karte ist typisch amerikanisch und die Preise waren zwar nicht super günstig, aber wirklich in Ordnung. Da wir die jedoch schon die riesigen Portionen an den Nebentischen gesehen hatten, entschieden wir uns nur eine Hauptspeise zu bestellen und einfach noch einen Beilagensalat (der locker so groß war wie ein normaler Salat bei uns) dazu zu bestellen.
Wir fanden es wirklich lecker und sind am zweiten Abend direkt noch einmal wieder gekommen, weil die Atmosphäre auch noch toll passt.
(Hard Rock Café Mallorca, Paseo Maritimo, 07014 Palma)

Am nächsten Morgen sind wir dann in Richtung Santa Catalina gegangen. Hier haben wir bei Fibonacci, einer kleinen Bäckereikette aus Palma, gefrühstückt.


 Die Auswahl hat mich sehr an Starbucks erinnert (belegte Brote/Paninis, Kuchen, Joghurt mit Müsli), aber hier wird alles mit hochwertigen Zutaten zubereitet. 
Alles war wirklich lecker und das Café von innen richtig gemütlich. Auf jeden Fall ein toller Frühstückstipp und eine schöne Alternative zu den Hotelbuffets am Morgen. Übrigens gibt es Müsli, Brotaufstriche & Co. auch direkt zum Mitnehmen und als kleine Urlaubserinnerung.
(Fibonacci Bakery, Calle Dameto 2, 07013 Palma)

Ein weiterer Cafétipp ist definitiv noch die Rosevelvet Bakery. Das kleine Café ist noch recht neu und liegt mitten in der Innenstadt zwischen kleinen Gassen. Die Inneneinrichtung ist skandinavisch angehaucht und hier stehen die beiden Inhaber selber hinter der Theke. 


Verwendet werden regionale Zutaten und alles wird frisch zubereitet. Vom Gastraum aus gibt es eine große Glasscheibe zur Küche, sodass man zusehen kann, wie das frische Sandwich belegt wird.
Wir hatten uns dort nachmittags ein Sandwich mit Ricotta, Avocado und getrockneter Tomate geteilt, das wirklich richtig lecker war. Die Preise für die Sandwiches sind dabei mit rund 6€ schon recht hoch, aber im Gesamtpaket doch noch in Ordnung.
(Rosevelvet Bakery, Carrer Missio 15, Palma)


3) Shopping

Natürlich hat Palma - wie wohl jede Großstadt - die typischen Shops der Modeketten zu bieten. Da man die jedoch auch Zuhause hat, bin ich im Urlaub meist auf der Suche nach kleinen, individuellen Läden.
Eine Reihe solcher kleinen, netten Geschäfte findet man in dem kleinen Viertel Santa Catalina. Hier bekommt man wunderschöne Korbtaschen, aber auch tolle Wohnaccessoires oder hübsche Kleidung.


Der Concept Store b connected verbindet gleich alles unter einem Dach, ist jedoch leider auch nicht ganz günstig. Trotzdem lohnt sich ein Besuch alleine schon wegen der tollen Einrichtung auf jeden Fall.
(bconnected, Calle Dameto 6, 07013 Palma)


Außerdem haben wir eher durch Zufall einige nette Gassen entdeckt, in denen sich ein hübsches Geschäft neben das nächste reihte. Geht man hinter der Straße Passeig del Born - einer der Haupteinkaufsstraßen in Palma - hinein und beispielsweise die Straße Carrer de Brondo weiter, kommt man dorthin. Sehr zu empfehlen sind auch die Gassen rund um den Plaza del Rosario.


Ich hoffe ihr habt nun ein wenig Lust auf Palma bekommen, denn es ist eine wirklich tolle Stadt.
Habt ihr noch mehr Tipps für Palma?

Bis bald!

Kommentare

  1. Für diejenigen, die noch nie dort waren, sind deine Tipps bestimmt besonders hilfreich. :) Ich finde es ja toll, wie ihr begrüßt wurdet. Das Zimmer ist sehr einladend. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  2. Wir sind am Freitag erst aus Mallorca zurück gekommen und waren auch 2 mal (gewollt*) in Palma.

    Wir haben auch im Hard Rock Cafe zu Mittag gegessen, da ich noch eine Kleinigkeit zum Nachtisch wollte habe ich mir den Brownie bestellt und mich schon gewundert, das der so teuer war… als dann die riesen Portion kam, wusste ich warum ;)

    Euer Hotel hört sich echt super an, wir selbst waren weiter westlich in Sant Elm untergebracht.

    Die kleinen Gässchen sind echt spitze und vor allem die Läden, die von oben bis unten voll geknallt sind, sind echt gigantisch.

    Wir saßen öfters in einem Café draußen und haben einen Kaffee oder frischen Orangensaft getrunken.

    Sogar bei IKEA haben wir einen Abstecher gemacht, war ein bisschen wie ein Miniaturwunderland.

    *Die anderen Male haben wir gedacht, dass nochmal eine Abzweigung auf der Autobahn kommt, dem war aber nicht so und Schwups warn wir schon wieder am Hafen ;)

    AntwortenLöschen

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.