Sonntag, 23. Oktober 2016

American Pancakes


Auf unserem Frühstückstisch gibt es seit ein paar Wochen einen neuen Star: Pancakes. Warum ich die so lange gar nicht auf dem Schirm hatte weiß ich ehrlich gesagt gar nicht, aber seit dem letzten Kalifornienurlaub und den wohl besten Pancakes aller Zeiten im King's Highway in Palm Springs bin ich riesengroßer Fan der wohl leckersten Frühstücksidee für's Wochenende.


Natürlich kenne ich Pfannkuchen seitdem ich klein bin - aus einem eher flüssigen Teig, dünn in der Pfanne gebacken und mit Äpfeln, Marmelade oder Zimt und Zucker drauf - und mochte diese auch schon immer gerne. Vor ein paar Wochen kamen dann aber amerikanische Pancakes mit ins Spiel und seitdem möchte ich nichts Anderes mehr.
In Palm Springs bestellten wir im King's Highway einmal Joghurt mit Früchten und Granola und einmal Ricotta Pancakes mit Banane und Beeren. Wie so oft, wenn wir uns nicht ganz entscheiden können, wurde geteilt und zum Glück fing ich mit Joghurt&Co. an, denn diese Pancakes hätte ich nie mehr hergegeben. Sie waren einfach unglaublich fluffig, nicht zu süß und zusammen mit dem Sirup einfach umwerfend - eben richtig amerikanische Pancakes.

Einige Versuche später gibt es nun auch hier regelmäßig die wohl fluffigsten und leckersten amerikanischen Pancakes überhaupt zum Frühstück. Damit wird das Frühstück am Wochenende immer zum kleinen Highlight.
Am liebsten mag ich die Pancakes mit Ahornisurp und frischem Obst. Wer es richtig, richtig amerikanisch mag, der kann seine Pancakes natürlich auch mit krossem Bacon toppen.

Rezept für amerikanische Pancakes

Zutaten:

  • 1 Ei
  • 60g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Päckchen Vanillinzucker
  • 3 EL Milch (3,5% Fett)
  • 75g griechischen Joghurt (10% Fett)
  • 1 Prise Salz
  • etwas Butter für die Pfanne

So geht's:
Zunächst mischt ihr in einer Schüssel Mehl, Zucker und Backpulver. In einer zweiten Schüssel verrührt ihr Milch, Joghurt und das Eigelb miteinander. Das Eiweiß schlagt ihr zusammen mit einer Prise Salz steif. Hier lieber ein wenig länger schlagen, bis es richtig, richtig fest ist.
Nun vermischt ihr die Joghurtmasse mit der Mehlmischung. Hier solltet ihr allerdings nur so lange rühren bis alle Zutaten miteinander vermengt sind und den Teig nicht zu lange rühren. Jetzt hebt ihr den Eischnee in drei Portionen vorsichtig unter.

Eine Pfanne auf mittlerer Hitze erwärmen und etwas Butter darin schmelzen lassen. Dann gebt ihr je etwa 2 EL Teig pro Pancake in die Pfanne und lasst die Pancakes so lange backen, bis der Teig kleine Bläschen wirft. Wendet die Pancakes und lasst sie noch etwa 2-3 Minuten von der anderen Seite backen. Dabei könnt ihr zusehen wie eure Pancakes wunderbar hochbocken und richtig schön fluffig werden.


Die Pancakes könnt ihr dann mit frischem Obst und Ahornsirup genießen. Bananen, Erdbeeren, Blaubeeren und Himbeeren passen perfekt dazu.


Da heute Sonntag ist, stehen auch Pancakes gleich hier wieder auf dem Plan - da freue ich mich schon die ganze Woche drauf!

Habt einen wunderbaren Sonntag!

Kommentare

  1. Momentan habe ich da gar keinen richtigen Appetit drauf, habe mich wohl irgendwie daran satt gegessen. :D Aber es wird nicht lange dauern, da bin ich ihnen wieder verfallen. :D

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  2. Hach, liebe Victoria, ich muss ja sagen, bei mir geht am Wochenende auch nichts mehr ohne Highlight-Frühstück. Pancakes sind da auch gerade hoch im Kurs und ich hab schon einige Rezepte ausprobiert. Deins ist dann als nächstes dran ;)
    Übrigens, ich habe dich für den Liebster Award nominiert - aber keine Sorge, Fragen zu beantworten gibt es keine. Ist nur ein netter Link :*
    https://lilalummerland.com/2016/10/24/die-sache-mit-der-vernetzung/
    Alles Liebe
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Ohh, ich liebe Pancakes <3
    Gerade an Wochenenden zu einem späten und laaaangen Frühstück. Mit griechischem Joghurt bestimmt besonders fein...

    Liebe Grüße,
    Filiz
    www.filizity.com

    AntwortenLöschen

Instagram

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.