Sonntag, 19. März 2017

Blaubeer-Streuselkuchen mit Buttermilch


Sundays are for cake! Irgendwie hat sich das tatsächlich hier so eingewöhnt, aber wer sagt schon Nein zu Kuchen? Meistens sind die Montage dann auch noch für Kuchen, weil immer etwas übrig bleibt, aber wenn der so lecker ist wie dieser saftige Blaubeer-Streuselkuchen heute, dann übersteht er meist das Frühstück gar nicht erst.


Saftige Blaubeeren, ein leckerer Rührteig, der nicht zu süß ist und genug Platz für Blaubeergeschmack lässt und obendrauf eine Schicht knuspriger Streusel - hmmm, ich kann euch sagen es schmeckt wunderbar! Manchmal muss es eben gar nichts ganz Neues und Außergewöhnliches sein, manchmal braucht es einfach nur eine Portion Beeren und eine große Portion Streusel dazu. Das zählt schon immer zu meinen absoluten Lieblingskuchen.
Besonders fluffig wird der Teig übrigens durch etwas Buttermilch. Ganz lange habe ich damit nicht gebacken und frage mich jetzt warum - ab sofort wird sie es öfter in den Kuchen schaffen.

Übrigens habe ich für meinen Kuchen einfach tiefgefrorene Blaubeeren verwendet, denn auf die Beerensaison müssen wir ja leider doch noch ein paar Wochen warten. Geschmacklich macht dem Kuchen das aber überhaupt nichts aus - und die Farbe wird auch noch ganz wunderbar lila-blau.


Rezept für Blaubeer-Streuselkuchen mit Buttermilch:

Zutaten (für eine rechteckige Brownieform oder eine Springform 18cm):

Für den Teig:

  • 150g + 1 EL Mehl
  • 125g Zucker
  • 2 Eier
  • 75ml Buttermilch
  • 75g weiche Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Puderzucker
  • 200g Blaubeeren
Für die Streusel:
  • 30g Butter in kleinen Stückchen
  • 60g Mehl
  • 20g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
Für den Teig zunächst Butter, Vanilleextrakt und Zucker auf hoher Stufe verrühren bis sie schön fluffig sind (etwa 4-5 Minuten). Das Handrühgerät auf mittlere Stufe herunterstellen und die Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz vermischen und die Hälfte zur Eiermasse dazugeben. Nun die Buttermilch unterrühren und zum Schluss die zweite Hälfte der Mehlmischung.
Die Blaubeeren mit 1 EL Mehl und 1 TL Puderzucker vermengen. So verhindert ihr, dass die Blaubeeren im Teig nach unten "rutschen". 
Den Teig in einer mit Backpapier ausgelegten Backform verteilen und die Blaubeeren daraufgeben. Im vorgeheizten Ofen bei 175°C (Umluft) für zunächst 10 Minuten backen.

Währenddessen alle Zutaten für die Streusel in einer Schüssel zu Streuseln verarbeiten. Nach 10 Minuten Backzeit auf dem Kuchen verteilen und den Kuchen für weitere 20-25 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe könnt ihr testen, ob der Kuchen fertig ist.


Macht es euch schön an diesem grauen Sonntag und vergesst nicht: Sundays are for cake!

Bis bald!

1 Kommentar

  1. Das ist so ein richtig leckerer Sonntagskuchen, yammi! Den kann man auch mit anderem Obst backen, wobei Blaubeeren echt elcker sind. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.