Apfel Granola Kuchen - Rezept für saftigen Apfelkuchen mit gesunden Streuseln

Sonntag, 9. September 2018


Ich bin zurück aus der Sommerpause. Frisch verheiratet und mit neuen Ideen, auf die ich mich wirklich freue sie in den kommenden Wochen und Monaten umzusetzen.

Die ganze Hochzeitsplanung hat so viel Spaß gemacht, dass ich sie voll und ganz genießen wollte und da ja sowie so gerade überall ein Sommerloch herrschte, dachte ich lege ich einfach eine Pause ein. Ich wollte nicht gleichzeitig regelmäßigen, kreativen Content für den blog produzieren "müssen" und gleichzeitig eines der schönsten Feste meines Lebens auf die Beine stellen.
Jetzt ist der große Tag schon zwei Wochen vorbei und ich freue mich sehr den Blog nun aus seiner Pause zu wecken.

Zwischenzeitlich ist es Spätsommer geworden und fühlt sich manchmal auch schon richtig herbstlich an. Erdbeeren gibt es - zum Glück - noch immer an meinem Lieblingsobststand, aber auch hier findet man jetzt vor allem ein Obst: Äpfel. Okay, dann gibt es ab jetzt also wieder Kuchen für die kühlere Jahreszeit, mit Schokolade, Zimt und gerne auch Äpfeln.


Dazu ist allerdings ein Lieblingssnack aus dem Sommer geblieben, Granola. Mit Erdbeeren und griechischem Joghurt mein absolutes Happy-Food.
Also habe ich kurzerhand Granola und Äpfel zusammengebracht und es gab einen super leckeren, saftigen Apfelkuchen. Die perfekte Mischung für den Spätsommer.

Rezept für Apfel Granola Kuchen:

Zutaten für den Boden:

  • 175g Mehl
  • 90g brauner Rohrzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 75g Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 1 TL Zimt
Zutaten für die Granola-Streusel:
  • 45g flüssiger Honig
  • 65g kernige Haferflocken
  • 25g Cashewkerne
  • 15g Kokoschips
  • 1 TL Zimt
  • 1TL Öl 
außerdem: 500g Äpfel, 2 TL Honig

So geht's:

Für den Boden alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät zu einem krümeligen Teig verarbeiten. (Keine Sorge, der Teig wird tatsächlich nicht glatt, sondern ihr drückt ihn später flach)
Den Teig in eine flache Backform geben und festdrücken. Dabei darauf achten, dass er an den Kanten etwas übersteht.
Die Äpfel schälen, entkernen und in schmale Spalten schneiden. Anschließend verteilt ihr die Apfelspalten gleichmäßig auf dem Teig.
Für die Streusel alle Zutaten mit einem Löffel vermischen. Hier dürft ihr ruhig ein paar Minuten rühren bis alles gut vermengt ist. Das Granola dann auf den Äpfeln verteilen.
Jetzt kommt der Kuchen für etwas 40 Minuten bei 175°C (Umluft, mittlere Schiene) in den Ofen. Sollte das Granola zwischenzeitlich zu dunkel werden, könnt ihr den Kuchen mit Alufolie abdecken.
Zum Schluss den übrigen Honig auf den noch heißen Kuchen träufeln und auskühlen lassen.


Den Kuchen könnt ihr kalt oder noch etwas warm genießen. Dazu passt auch prima eine Kugel Vanilleeis oder Sahne.

Viel Freude beim Nachbacken!

1 Kommentar

  1. Oh ja, perfekt für diese Jahreszeit. Das sieht und klingt wahnsinnig gut und Apfelkuchen geht eh immer. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.