Winterlicher Gewürzkuchen mit Mandeln - für einen gemütlichen 2.Advent

Sonntag, 9. Dezember 2018


Was verbindet ihr mit Weihnachtszeit? Bei mir sind es auf jeden Fall frischer Tannenduft, Adventskalender (egal wie alt man ist) und winterliche Gewürze.
Spekulatiusgewürz, Lebkuchengewürz und Zimt gehören für mich zur Weihnachtszeit unbedingt mit dazu und ich gebe sie auch gerne mal mit ins Müsli oder den Joghurt - da kommt sofort Weihnachtsstimmung auf.

Dieses Mal habe ich aber einfach eine große Prise der weihnachtlichen Gewürze mit in den Kuchenteig gegeben. Ein saftiger, winterlicher Guglhupf mit gerösteten Mandeln drin und einem weißen Puderzuckerguss obendrauf. Genau das Richtige für die gemütlichen Dezembertage und eine fantastische Alternative zu Weihnachtsplätzchen (falls ihr hierfür gerade einfach nicht genug Zeit habt).


Wenn ihr euch gleich beim Lesen des Rezeptes fragt, warum da Frischkäse drin steht, dann gibt es dafür eine ganz einfache Erklärung: die Butter war fast leer. Und das Öl war auch leer. Da erinnerte ich mich mal etwas von Frischkäse im Kuchenteig gelesen zu haben. Hat super funktioniert und vor allem auch super lecker geschmeckt.
Übrigens lohnt es sich wirklich fünf Minuten extra zu investieren und die Mandeln kurz anzurösten. So schmecken sie einfach viel, viel besser.


Rezept für winterlichen Gewürzkuchen:

Zutaten:

  • 300g Mehl
  • 3 Eier
  • 50g Butter
  • 100g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Spekulatius- oder Lebkuchengewürz
  • 175g Zucker
  • 200ml Buttermilch
  • 50g Mandeln + einige Mandeln für die Deko
  • 75g Puderzucker + 1 Prise Zimt
So geht's:

Als Erstes die Butter in eine kleine Pfanne geben und bräunen lassen (d.h. die flüssige Butter lasst ihr noch so lange weiter in der Pfanne, bis sie eine schöne braune Farbe bekommt). 
Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten und anschließend grob hacken.
In einer großen Rührschüssel die gebräunte Butter, Frischkäse und Zucker verrühren. Die Eier nacheinander unterrühren.
Mehl, Backpulver, Zimt, Gewürz und gehackte Mandeln vermischen und zusammen mit der Buttermilch in die Rührschüssel geben. Alle Zutaten kurz verrühren.
Den Teig in eine gefettete Form füllen und im vorgeheizten Ofen bei 175°C (Umluft) für etwa 35 Minuten backen.

Puderzucker, eine Prise Zimt und 2 EL Wasser (je nach Konsistenz könnt ihr auch etwas mehr nehmen) zu einem glatten Guss verrühren und auf dem ausgekühlten Kuchen verteilen. Zum Schluss mit einigen Mandeln dekorieren.

Natürlich könnt ihr auch eine andere Backform verwenden. Dabei müsst ihr nur ggf. die Backzeit anpassen.


Falls ihr noch mehr Kuchen für die Weihnachtszeit sucht, dann wäre vielleicht dieser Zimtstern-Cheesecake etwas für euch oder diese Mini Glühwein-Küchlein (einer meiner absoluten Favoriten).

Ich wünsche euch einen gemütlichen zweiten Advent!

Kommentare

  1. Der sieht toll aus. Solche Gewürzkuchen liebe ich ja ungemein - yammi. :) Ich habe am Wochenende Schokoladen-Gewürz-Brownies gebacken, die waren auch lecker.

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Oh, das klingt aber auch wirklich super lecker! Ich liebe ja Alles mit Zimt und winterlichen Gewürzen in der Weihnachtszeit :-)

      Liebe Grüße
      Victoria

      Löschen

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.