Ein Wochenende in Berlin

Mittwoch, 20. März 2019


(Werbung - unbezahlt)
Vor ein paar Wochen ging es für uns nach Berlin - das erste Mal seit fast 15 Jahren (OMG, haben solche Zahlen früher nicht nur ältere Erwachsene in den Mund genommen?!).
Zum einen wollten wir Freunde besuchen, die es dorthin verschlagen hat und zum anderen wollte ich unbedingt das 25hours Bikini Berlin kennenlernen.
Mittlerweile waren wir bereits in Frankfurt, Hamburg und Düsseldorf im 25hours und waren jedes Mal begeistert. Deshalb mussten wir auch auf jeden Fall nach Berlin, denn dort gibt es nicht nur eins der bekannten Neni-Restaurants, sondern auch die Monkey Bar mit Blick auf den Berliner Zoo und Zimmer mit Hängematten und ebenfalls Blick auf den Zoo.


Hello, Berlin!

Nach fast sieben Stunden Autofahrt kamen wir endlich freitagabends in Berlin an. Da es schön recht spät und dunkel war hieß es nur noch: einchecken und essen!
Leider war ich für das Neni zu spät gewesen und wir hatten keinen Platz mehr zum Abendessen reservieren können. Also ging es stattdessen zu einem Tipp, den ihr mir bei Instagram gegeben hattet - Shiso Burger Berlin.
Hier werden zwei Welten vereint, nämlich Asiatisch und Burger. Als Vorspeise gab es Edamame und danach einen der besten Burger, die ich je gegessen habe mit fantastischen Pommes. Für mich gab es den Cheeseburger, der Liebste bestellte den Bulgogi Burger mit mariniertem Beef und Terryakisoße - beides fantastisch! Es war sogar so gut, dass wir sonntags vor der Rückfahrt nochmal wiederkamen.


25hours Bikini Berlin

Schon beim Ankommen waren wir total begeistert vom Design des 25hours Hotels - alles im urbanen Dschungel-Look und somit total gemütlich und stylish zugleich.
Wir hatten ein Zimmer mit Zooblick, was auch bedeutete: bodentiefe Fensterfront und Hängematte. Der Ausblick auf Berlin ist damit natürlich großartig und etwas ganz Besonderes und sobald es morgens hell ist, hat man den wohl außergewöhnlichsten Blick auf einen Zoo.

Neben den gemütlichen Zimmern gibt es im Hotel eine Sauna zu entdecken, ein kleine "Bakery", wo es den ganzen Tag leckere Snacks und Getränke gibt, eine Loungeecke und einen Kiosk, an dem es jede Menge toller Dinge zu kaufen gibt (z.B. den "echten" Pfeffi Likör aus Berlin).


Tag 1 - Samstag in Berlin

Samstagmorgen sind wir mit einem Frühstück im Spindler in den Tag gestartet. Das Café war mindestens genau so schön wie auf den Fotos und der Pancake unfassbar gut. Außerdem bestellten wir den Obstsalat mit Anis-Vinaigrette - auch absolut zu empfehlen.
Anschließend starteten wir in Richtung Mitte, von wo aus wir ein wenig über die Friedrichstraße und durch die Galeries Lafayette schlenderten, bevor wir unsere Freunde besuchten. Vor allem die Feinkostabteilung in der Galeries Lafayette ist ein Highlight für jeden Foodie. So viele tolle Dinge gab es hier!
Am Nachmittag ging es dann in Richtung Ku'damm, zum KaDeWe. Mir gefiel die Gegend um das KaDeWe herum allerdings ehrlich gesagt nicht so gut und ich würde hier nicht unbedingt noch einmal hingehen. Unglaublich schnell war der Nachmittag um und wir machten noch einen kurzen Halt in der Bikini Berlin Mall, die übrigens direkt neben dem 25hours Hotel liegt.
Hier findet ihr neben festen Geschäften auch Boxen, die immer wieder neu als eine Art "Pop-Up Shops" vermietet werden. So gibt es hier auch eine Reihe kleiner Labels zu entdecken und außerdem einen schicken Foodcourt.


Für uns ging es aber Samstagabend noch ins SoHo-House, weshalb wir am Foodcourt nur vorbeischauten. 
Nach einem kurzen Stopp im Hotel fuhren wir also in Cecconi's. Zufällig hatten wir eines der Restaurants in Barcelona bei unserem Mini-Honeymoon entdeckt und waren so begeistert, dass wir in Berlin auch unbedingt hin wollten.
Wenn ihr italienisches Essen - und besonders Trüffelpasta oder Trüffelpizza - mögt, dann müsst ihr dort einfach einmal essen gehen. Das Ambiente ist cool und lässig und die Leute, die im SoHo House rumlaufen sowieso. Platz lassen solltet ihr auch für das Dessert: Windbeutel mit Pistazieneis und warmer Schokoladensauce mit Pistazien-Ammaretinicrunch.


Anschließend machten wir noch einen kurzen Stopp in der Monkey Bar vom 25hours Bikini Berlin. Ich muss ja zugeben, dass ich die Bars liebe! Gute Musik & gute Drinks in lockerer Atmosphäre - so etwas fehlt hier in Aachen. 
Außerdem gibt es eine tolle Sitzfläche vor einer riesigen Fensterfront, von der aus man auf das nächtliche Berlin blickt und eine schöne Terrasse, die im Sommer sicherlich richtig cool ist.

Übrigens: An beiden Abenden gab es eine lange Schlange für das Neni und die Monkey Bar. Als Hotelgäste könnt ihr aber über einen exklusiven Zugang in die Bar gehen und müsst so nicht warten :-) 

Tag 2 - ein verregneter Sonntag in Berlin

Leider meinte es das Wetter während unserem Berlinbesuch nicht so gut mit uns und so begann der Sonntag mit Regen und grauem Himmel. Deshalb beschlossen wir erstmal auszuschlafen und dann ganz in Ruhe im Neni zu frühstücken. Das ist übrigens eins der Dinge, die ich in Hotels liebe: einfach aufstehen, ins Restaurant gehen und dort wartet schon eine ganze Frühstücksauswahl.
Im Neni blieb da übrigens wirklich gar kein Wunsch offen. Es gab jede Menge Auswahl an Wurst, Käse, süßen Aufstrichen, verschiedene Eierspeisen, Croissants, Brote und Brötchen, frischen Obstsalat - und dazu einen wunderschönen Ausblick auf Berlin.


Bevor es nach dem ausgiebigen Frühstück auch schon wieder Richtung Zuhause ging, fuhren wir noch einmal in die Stadt. Hier schlenderten wir noch einmal durch die kleinen Straßen in Berlin Mitte und entdeckten noch die Heckmann-Höfe. Das ganze Viertel hat jede Menge toller Cafés und Restaurants zu bieten und so viele süße Shops - hier gefiel es mir am besten!


Danach hieß es leider schon wieder Goodbye, Berlin. Die Zeit ging viel zu schnell um und ich hätte gerne noch viel mehr von der Stadt gesehen. 
Im Sommer geht es für ein freudiges Ereignis noch einmal dorthin und vielleicht schaffen wir es ja noch einen Tag mit einzuschieben, um dann noch mehr zu entdecken.

Falls ihr demnächst einmal dort seid, habe ich hier die Adressen meiner Lieblingsorte aus Berlin für euch gesammelt:

Hotel: 
25hours Bikini Berlin, Budapester Str. 40, 10787 Berlin

Essen & Trinken: 
Spindler, Paul-Lincke-Ufer 42/43, 10999 Berlin
Shiso Burger Berlin, Auguststraße 29C, 10119 Berlin
Cecconi's, Torstraße 1, 10119 Berlin

Shopping:
Galeries Lafayette, Französische Straße 23, 10117 Berlin
Heckmann-Höfe, Oranienburger Str. 32, 10117 Berlin
Bikini Berlin, Budapester Str. 28-50, 10787 Berlin

Kommentar veröffentlichen

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.