New in: Beautyprodukte für den Frühling

Dienstag, 12. März 2019


{Werbung, da Markennennung}*Langsam kommen die ersten Frühlingsgefühle auf. Draußen ist es endlich wieder bis abends hell, an dem ein oder anderen Morgen zwitschern bereits die Vögel und die Zweige an den Bäumen haben bereits ihre ersten grünen Blätter. Maiglöckchen und Narzissen haben hier und da schon zu blühen begonnen und manchmal riecht es auch schon richtig nach Frühling.
Ich weiß nicht wie es euch geht, aber bei mir ist es in den letzten Jahren immer mehr so, dass ich den Winter zwar nicht mehr ganz so schrecklich finde wie früher (manchmal sogar gemütlich und ein wenig entschleunigend), aber spätestens im Januar frage ich mich: Im Ernst?! Was genau fandest du jetzt schön daran? Sobald dann ein Hauch von Frühling spürbar ist, bin ich glücklich, dass es doch noch ein Leben nach kalt nassem Wetter und Dunkelheit am Nachmittag gibt.

Und passend zu den ersten Frühlingsgefühlen gibt es auch ein paar neue Beautyprodukte, die ich in den letzten Wochen ausprobiert habe. Zwar habe ich reichhaltige Bodylotions & Co. noch nicht in die hinterste Ecke vom Bad verbannt, aber zwischendurch bin ich jetzt schon wieder für einen sommerlichen Kokosduft und ein frischeres Parfum zu haben.


Good Genes Glycolic Acid Treatment & Luna Sleeping Night Oil von Sunday Riley
Diese beiden Beauties zählen schon jetzt zu meinen absoluten Favoriten. Das Good Genes Treatment kann sowohl morgens als auch abends unter der Pflege aufgetragen werden und enthält Glycolsäure, die tief in die Haut eindringt und hier dafür sorgt, dass Poren nicht mehr verstopfen und feine Linien gemildert werden. Ich benutze das Treatment nur morgen und lasse es nach dem Auftragen die leichte Textur kurz einziehen bevor ich meine Tagespflege auftrage. Tatsächlich sieht die Haut anschließend richtig frisch aus und bisher habe ich zumindest feststellen können, dass die Haut insgesamt feiner ist und es kaum noch Trockenheitsfältchen gibt.

Die perfekte Ergänzung für nachts ist das Luna Sleeping Night Oil. Ich hatte beim vorletzten Trip nach NYC mehrere Proben hiervon bekommen, die ich aber erst vor Kurzem ausprobiert habe - und sofort begeistert war.
Meine Haut hatte gerade nicht den besten Zustand und ich dachte mir "ausprobieren schadet ja nicht". Obwohl meine Haut leider ansonsten gar keine Öle mag und sofort mit Unreinheiten reagiert, habe ich dieses Öl super vertragen. Die blaue Farbe verschwindet beim Auftragen und das Öl zieht schnell ein ohne einen fettigen Film zu hinterlassen.
Enthalten ist im Luna Sleeping Night Oil Retinol, das dafür sorgen soll das Erscheinungsbild von Poren und Fältchen zu reduzieren. Nach ein paar Wochen Anwendung wirkten die Poren tatsächlich feiner und das Hautbild sah insgesamt gut aus - ein tolles Produkt für die Nacht!



Coco Cabana Cream von Sol Janeiro
Im letzten Jahr hatte ich euch ja bereits die Bum Bum Cream der brasilianischen Marke vorgestellt.
Nun gibt es mit der Coco Cabana Cream Nachwuchs in der Sol Janeiro -Familie und das mit einem komplett neuen Duft.
Wie der Name bereits verrät duftet die Oil-in-Water Gel Creme wie eine frische Kokosnuss. Verschiedene Öle spenden jede Menge Feuchtigkeit und gleichzeitig pflegt eine Mischung aus fermentiertem Zucker und Kokosnussöl die Haut sreichelzart. Bei dem Duft habe ich übrigens auch schon direkt an Sommer denken müssen - ist ja nicht mehr lange.


Detox Dust von BYBI
Als meine letzte Gesichtsmaske leer war, fiel mir beim Besuch in Köln diese Pudermaske in die Hände. Die Inhaltsstoffe und die Wirkung klangen vielversprechend, also wurde diese Maske mein neuer Begleiter.
Mit natürlicher Kohle und Ton wird die Haut entgiftet und Unreinheiten werden entfernt.
Für die Anwendung wird einfach ein kleiner Teil des Pulvers mit einigen Tropfen Wasser angerührt und die Maske anschließend aufgetragen. Der Duft ist ein wenig gewöhnungsbedürftig (ich würde ihn als "öko" bezeichnen, wenn ihr wisst, was ich meine? ;-) ), aber durchaus angenehm und vor allem ist das Ergebnis super. Eine Gesichtsmaske, die ich schon jetzt sehr mag.

Parfum Mademoiselle von Azzaro
Was Parfums anbelangt würde ich mich als sehr wählerisch beschreiben. Es gibt tatsächlich nicht viele Düfte, die mir auf Anhieb gefallen, allerdings zählte Mademoiselle von Azzaro dazu.
Der Duft hat mich rein von seiner Beschreibung her angesprochen und genau das gehalten: Samtig-fruchtiger Pfirsich trifft auf sprudelnde Mandarinenblüte, während Sommerjasmin und Iriswurzel der Komposition einen raffinierten und femininen Charakter verleihen.
Ein wirklich angenehmer Duft, der perfekt zum Frühling passt!


*Dieser Blogpost enthält teilweise PR-Sample. Meine Meinung zu den Produkten wird dadurch nicht beeinflusst, sondern ist wie immer 100% Victoria

1 Kommentar

  1. Das Parfum muss ich schnuppern, denn der Flakon spricht mich total an. *-*

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.