Ostereier natürlich färben mit Rotkohl & Kaffee

Donnerstag, 18. April 2019


Ostern steht ja quasi schon IN der Tür und ich muss ehrlicherweise sagen, dass ich mich in den letzten Jahren immer mehr einfach nur über die freien Tage gefreut habe (wer noch?).
Dieses Jahr hatte ich bisher nur einen einzigen Tag frei und da sind die anstehenden Feiertage in den kommenden Wochen einfach Gold wert.

Was ich an den Feiertagen aber in den letzten Jahren auch schätzen gelernt habe, ist es mit den Lieblingsmenschen Zeit zu verbringen. Das kommt zwischendrin einfach oft zu kurz, weil jeder arbeitet, jeder seine Termine hat und Haushalt & Co. dazu. Und natürlich liebe ich es auch kleine Osternester zu füllen. Ein Schokolade geht schließlich immer - egal in welchem Alter.
Dazu müssen auch immer bunte Eier mit ins Nest, denn die gehören für mich zu Ostern genau so dazu.


Dieses Jahr wollte ich gerne farbige Ostereier, die nicht so künstlich bunt sind. So kam ich auf die Idee die Eier natürlich zu färben.
Benutzen könnt ihr hierfür eigentlich alle Lebensmittel, die eine kräftige Farbe haben (z.B. Himbeeren, Blaubeeren, Spinat, Kurkuma, Kaffee, Rotkohl, Rote Beete). Ich wollte gerne grüne, blaue und leicht bräunliche Eier färben, allerdings gab es während dem Färben ein kleines Maleur: In einige Farbgläser habe ich Essig mit hinzugegeben, um die Farbe zu ändern. Das hat leider nicht funktioniert und stattdessen ließ sich die ganze Farbe später wieder abreiben. Merke also: Keinen Essig mit in die Farbe geben.
So gab es am Ende eben nur Eier in unterschiedlichen Blautönen und Braun, was ich aber fast noch schöner fand. Zusätzlicher Pluspunkt ist, dass ihr dann sogar nur einen Rotkohl und eine Tasse Kaffe benötigt.



Das braucht ihr:

- 1 Rotkohl
- weiße Eier
- Kochtopf und Sieb
- frisch gekochten Kaffee

So geht's:

Für einen kräftigen Farbsud schneidet ihr den Rotkohl klein, gebt ihn in einen Kochtopf und bedeckt ihn mit Wasser. Nun kocht ihr den Kohl auf und lasst ihn etwa 30 Minuten kochen.
Währenddessen könnt ihr die Eier kochen. Ich habe meine Eier vorher mit einer Nadel eingepiekst, damit sie nicht platzen und 11 Minuten kochen lassen.

Sobald der Kohl lange genug gekocht hat, gießt ihr den Farbsud durch ein Sieb in eine Schüssel ab. Nun könnt ihr die Eier in Gläser verteilen und mit dem Farbsud bedecken. Je nachdem wie intensiv die Farbe werden soll, lasst ihr die Eier nun kürzer oder länger darin liegen.
In einige Gläser habe ich einen TL Backpulver mit hineingeben, wodurch die Farbe noch intensiver wurde.
Genau so geht ihr mit dem Kaffee vor und lasst auch hier einfach die Eier drin liegen bis sie die gewünscht Farbe haben.


Möchtet ihr noch weitere Farben ausprobieren, dann könnt ihr wie oben schon geschrieben auch Himbeeren, Blaubeeren oder Spinat kochen und den Farbsud verwenden. So bekommt ihr ein komplett buntes Körbchen mit natürlich gefärbten Ostereiern.


Ich wünsche euch schöne & sonnige Ostertage!


1 Kommentar

  1. Das sieht richtig schön aus und vor allem so natürlich. Außerdem ist Pastell doch voll im Trend. :) Mir gefällt es total und so natürliche Farbe ist eh viel besser als der ganze chemische Mist. :D

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

© Victoria's Little Secrets. Design by FCD.